SEITENAUFRUFE

Bocholt, 02.10.2010
Die Düsseldorfer Autorin Sabrina Ceccherini der Stewardessen-Biografie "Checked Out!", erhällt am heutigen Abend den 1. Preis des DPWC  / ein 6400 qm Grundstück in Ueckermünde am Stettiner Haff
Der Design Pavoni° Verlag hatte in diesem Jahr erstmalig den DPWC (Design Pavoni Writing Competition) ins Leben gerufen und es war ein Aufruf an die Autoren der Welt, ihre Geschichten einzureichen, um an diesem Wettbewerb teilzunehmen. Doch wurde der Vorwurf des Glücksspiels laut und der Verlag beschloss dann kurzfristig, denn 1. Preis des DPWC, ein 6400qm Grundstück im Osten der Republik, an eine Person zu vergeben, die sich durch ihre enorme Menschlichkeit und Stärke, in diesem Jahr verdient gemacht hat.
Sabrina Ceccherini war 20 Jahre tätig als Stewardess diverser Airlines und in diesem Jahr hatte sie auf der Leipziger Buchmesse im März, ihre Biografie im Design Pavoni° Verlag veröffentlicht. Was Sabrina zum Zeitpunkt der Messe und ihrer 1. Lesung noch nicht wusste war die Tatsache, dass ihre Mutter lebensbedrohlich erkrankt war. Sabrinas Mutter wartete bis unmittelbar nach der Leipziger Buchmesse 2010 mit der traurigen Nachricht der schweren Erkrankung, um der Tochter die Freude an ihrer Buchveröffentlichung nicht zu nehmen. 
Dann nahm Sabrina den Kampf, gegen den Krebs der eigenen Mutter, auf. Die 5-stellige Abfindung und Altersabsicherung von der Fluggesellschaft setzte das Einzelkind Sabrina ausschließlich dafür ein, um der Mutter jede nur erdenkliche Behandlung in der BRD zu ermöglichen.  Rast- und Ruhelos wurden Professoren der renomiertesten Universiätskliniken konsultiert, jede therapeutische Maßnahme in Angriff genommen und da es sich bei Sabrinas Mutter "nur" um eine Kassenpatientin handelte, musste die Autorin die Besuche bei den medizinischen Koryphäen aus der eigenen Tasche bezahlen. Während Mutter Ceccherini im Krankenhaus lag, mietete Sabrina eine Wohnung in der unmittelbaren Nachbarschaft zu sich an, richtete diese ein, um die sterbenskranke Mutter in der Nähe zu wissen. Leider halfen all ihre Bemühungen der geliebten Mama nicht weiter und so sah diese zwar noch die neue Wohnung aber ein Leben darin, ließ die Krebserkrankung nicht mehr zu.
Vor drei Wochen ist Sabrinas Mutter dann in einer Klinik verstorben und Sabrinas "heile Welt" wurde mit einem Schlag zerstört.
Die Tatsache, dass Sabrina ihre Altersabsicherung selbstlos und ohne jeden Gedanken für das eigene Leben und die finanziellen Konsequenzen geopfert hat, hat uns als Design Pavoni° Verlag, mit einer Verantwortung gegenüber unseren Autoren dazu veranlasst, den 1. Preis nicht für das beste Manuskript zu vergeben, sondern den Menschen Sabrina Ceccherini für seine selbstlose Aufopferung zu belohnen und vielleicht die übergrosse Trauer, ein kleines Stück erträglicher zu machen. Wir möchten damit unsere Hochachtung vor einer Person  zum Ausdruck bringen, die nicht nur einfach eine Autorin ist, sondern auch als Sinnbild und Symbol für die wahre Liebe und dem Dienst am Nächsten steht und dieses auch tatsächlich ungeschminkt und ungeschönt uns allen vorgelebt hat.
Der 1. Preis des DPWC, das 6400 qm Grundstück an der Uecker, erhält die "menschliche" Autorin und das Paradebeispiel für die grosse Selbstlosigkeit, in einer Zeit der Ellenbogengesellschaft und des Egoismus, SABRINA CECCHERINI unter der Aufsicht von dem Rechtsanwalt und Notar Herrn Stefan Nehls aus Essen.