SEITENAUFRUFE

Wo steckt denn dieser Mirco nur?
Es kann doch nicht sein, dass man diesen Jungen nicht findet ... immerhin weiß man jetzt schon, welches Auto der Entführer gefahren haben muss und sollen wir wetten, dass es sich um einen Aussendienstler handelt. VW-Passat ... ist doch das klassische Vertreterauto und wahrscheinlich war die Gelegenheit für den Pädophilen günstig, als er den Jungen auf seinem Fahrrad erblickte. Na hoffentlich wird dann doch so langsam aber sicher die Todesstrafe für diese Gattung des Unmenschens eingeführt. Habe ich es nicht gesagt, wenn jeder Besucher des www´s sich eindeutig identifizieren müsste, dann gäbe es keine Pädos mehr und dieser virtuelle Mißbrauch wäre gestoppt ...
Ja und von den kranken Hirnen der kindlichen Begierde zu den Hirnen, die sich die Preiserhöhungen in jedem Bereich für 2011 ausgedacht haben. Haben Sie einmal die %-Punkte der einzelnen Erhöhungen zusammen gerechnet? Und, große Freude, denn in 2011 haben Sie ein Minus von 150% ihres Gehaltes ... Gesundheitsreform, Stromabzocke, Müllgebühren etc.
Sind die eigentlich noch bei sich oder wann werden die Köpfe endlich in die Landesklinik entlassen? Egal wie das hier weiter geht mit der Einführung der Planwirtschaft und der kategorischen Entmündigung dieses Volkes aber ich werde mir irgendeine andere Nationalität zulegen, die drehen doch hier völlig durch und wenn man sieht wo die wieder überall die finanzielle Daumenschraube anziehen, da kann man sich nur noch vom Acker machen.
Jetzt möchte ich Ihnen noch einen Schwank aus der Welt der Druckerei erzählen ... auf einer Buchmesse wird man ja auch durchaus von anderen Buchdruckern belagert, auch wenn man diese granicht gerufen hat. Und eine Firma des Druckes hat uns sogleich ein Beispiel für ein Angebot zugesendet ... Spottpreise sage ich Ihnen ... 100 Bücher für 3800 EUR ... Tatatatatata ... und wie verkauft man dann so ein Taschenbuch mit 200 Seiten mit dem Pappcover ... bei einem Stückpreis von 38 EUR ohne Märchensteuer und die notwendigen Prozente für den Verlag, die Barsortimente und die Autoren.
Natürlich habe ich dort angerufen und denen mitgeteilt, dass die uns ein Angebot der Willkür geschickt hätten aber sie doch darauf achten sollten, wenn sie diese an andere Verlage weiterleiten, dass dort das Komma auf die falsche Stelle gerutscht sei ... 3800,00 = 380,00 ... also mal ganz ehrlich ... wir kaufen unser Papier 80gr bei den holländischen Nachbarn ganz regulär im Laden. Wenn ich bedenke, dass wir schon einen Spottpreis mit 2 EUR für 1000 Blatt bezahlen, dann frage ich mich, zu welchen Konditionen eine Druckerei das Papier im EK erhält. Gehen wir mal von 100 Blatt im DinA4 Format aus ... macht für ein Buch im DinA5 200 Seiten ... sprich also 20 Cent für das Papier für ein Buch. Aber wie gesagt, dass zahlen wir als Verbraucher am Ende ... gehen wir doch einfach davon aus, dass die das für vielleicht 10 Cent einkaufen ... das Papier und dann kommt noch die Farbe des Druckers dazu ... na wir wissen doch alle, was so Tinte kostet für 200 Seiten des Druckes und dann noch den Umschlag aus 250gr. Papier und fertig ist die Kiste ...
Also erklären Sie mir doch bitte die 38 EUR pro Buch in diesem ominösen Angebot ...
So sind se, da fällt mir gerade ein, dass wir ja nun die Buchhändler bestückt haben und mehr als Happy waren, als die Bücher endlich aus dem Druck kamen und wissen Sie was?
Wenn man händeringend auf etwas wartet und dann endlich das Objekt der Begierde eintrudelt, dann ist jeder Stress der Vortage verschwunden ... sollte man meinen aber Sie kennen nicht Captain Waller und Mrs. Legori ... diese E-Mails aus Nigeria oder Papaneuginea, wo einem immer lang und breit die Geschichte eines Soldaten aus den letzten Krieg geschildert wird und man nun aus Black-Town um den Banktransfer von 1 Milliarde Dollar nach Germany gebeten wird. Natürlich bekommt man 10% für den Transfer und eigentlich muss man auch nur seine Bankdaten übersenden, damit der schwarze Mann das eigene Konto leerräumen kann ...
Fallen da wirklich welche darauf rein und überlassen den dunklen Gestalten ihre Kontendaten?
Was mich immer wieder erstaunt, wie die an die Daten von Grete Weiser und Mathilde Hübbelpüpp in Nigeria kommen?
Jetzt habe ich denen zurück geschrieben, dass die die Kohle auch schön gebündelt zu mir schicken können und ich diese dann brav auf mein Konto einzahlen würde, wenn es sich nicht um Blüten aus der Druckphantasie des schwarzen Mannes handelt.
Sollte es Probleme bei dem Zoll geben, wegen der Schmier- und Schmutzgelder, dann würde ich auch durchaus einen Rat bei dem FBI einholen, wie man die illegale Kohle denn dahin bekommt, wo sie hingehört. Und wenn dann der schwarze Mann in Santa Fu weilt und das schmutzige Geld von der Deutschen Regierung beschlagnahmt worden ist, dann kann man doch zumindest die Müllgebühren wieder senken ... bei 1 Milliarde ...