SEITENAUFRUFE


07.01.2011   Ist es nicht ein wundervoller Tag ... ich muss gestehen, dass ich mich seit einem viertel Jahr nicht so gefühlt habe. Warum fragen Sie sich?
Na weil das Imperium zurück ist und jetzt das Feld von hinten aufgeräumt wird ...
Na so etwas, was ist denn da nur los, fragen Sie sich?
Also, nach reichhaltigerer Reflexion und hingebungsvoller Recherche in meinen grauen Zellen bin ich zu dem Schluß gekommen, dass ich alles RICHTIG mache ... Ja was denn, der Daily Blog den Sie gerade lesen hat 400.000 Leser, das Licht am Ende des Tunnels ist in die Ferne gerückt und meine Reizthemen-Palette erneuert. Nein, dass soll nicht heißen, dass ich die Hartz 4 - Empfänger und jene, die den Staat sonst in irgendeiner Form ausnutzen, verschone.
Nein, dann wäre ich nicht Nicole J. und mein Blog nicht mehr authentisch. Das Motto lautet ja, dass ich ohne einen Lektoren oder eine Zensur arbeite und wenn ich jetzt dieses Schema verlassen würde, dann könnte ich doch eigentlich einen Ghostwriter beschäftigen ...
Und das wollen wir doch nicht. Ja, man macht sich eben nicht nur Freunde bei der Arbeit an der Öffentlichkeit aber was man immer bedenken sollte, ist die Tatsache, dass mein Blog meine subjektive Sicht auf die Dinge des Lebens ist. Soll heißen, dass ich hier meine eigene Meinung vertrete und dann hat man eben Leute die dem beipflichten und jene, die sich auf den Schlips getreten fühlen. In aller Regel sind es ja immer die die Mucken, wo man den Nagel direkt auf das Köpfchen getroffen hat.
Wissen Sie noch was Ihre Großmutti sicherlich auch Ihnen immer gesagt hat: Wer sich rechtfertigt, der klagt sich an. Und darum werde ich den Teufel tun und irgendetwas rechtfertigen, was ich schreibe. Ja, Sie merken schon, wenn ich so weiter mache wie jetzt in diesen Sekunden, dann fallen Sie wieder in den Tiefschlaf ... und das wollen wir doch nicht ...
Auf in den Kampf die Schwiegermutter nagt, Siegesgewiß ...
Nein ... das klappernde Gebiß erspare ich Ihnen zumal bei den Kosten bzw. deren Beteiligung durch die Kassen, sowieso der Trend zum Kartoffelbrei geht und Sie in Zukunft auch nicht mehr der optische Brüller sein werden ... wenn die letzten Picken sich in der Vorderfront des Kiefers versammelt haben ...
Aber damit Ihnen das nicht passiert, habe ich eine Idee für Sie. Nur dürfen Sie diese nicht weitersagen, weil doch der Feind immer mithört. Holzauge sei Wachsam, sage ich nur ...
Hier mein ultimativer Tipp, um dem Kartoffelbrei und der dentalen Akropolis im Mund zu entkommen!
Lassen Sie sich doch alle Zähne schon unmittelbar zwischen dem Wechsel vom Milch- zum endgültigen Zahn ziehen, denn dann haben Sie über Jahrzehnte die Möglichkeit, eine Hornhaut auf dem Kiefer aufzubauen, um auch in der Zukunft kraftvoll in den sauren Apfel zu beißen ...
Auch habe ich eine Idee, wie Sie der späten Nutzung des Gehwägelchens entkommen ...?
Lernen Sie doch erst garnicht das Laufen, sondern verweilen Sie doch in ihrem Laufstall und in dem Kinderwagen. Erstens kosten die Dinger keinen Sprit und auch die Versicherung bleibt Ihnen erspart und Zweitens, werden Sie auch nicht zum 1 Euro-Job herangezogen. Und wenn Sie an reichlich Nachwuchs denken ... dann liegen Sie doch schon auf der Matraze ... Sie denken an den Laufstall!
Wenn wir das einmal nüchtern betrachten, dann lohnt sich doch die ganze Sache überhaupt nicht ... aus der Windel, in die Windel. Man kommt also auf die Erde ohne Kleidung und Zähne, dann müht man sich an Muttis Hand ab, um einen Fuß vor den anderen zu setzen. Dann wird man in die Pädagogen-Welt eingeführt und verbringt dort mindestens ein Jahrzehnt in der Schulbank.
Nach dem Kladeradatsch wird dann nochmalig die Bank der Uni ... oder im Fall der Hartz-4ler die Bank auf dem Arbeitsamt gedrückt und wenn man nun 40 Jahre geackert oder abgesessen hat, dann wartet der Mann mit der Sense schon auf den Abmarsch. Und glauben Sie doch bitte nur nicht, dass Sie aus der Nummer heraus kommen, nur weil Sie ein paar Nespresso-Kapseln aus dem Ärmel schütteln. Früher oder später fällt Ihnen nämlich doch das Klavier auf den Kopf ... ala George Clowny.
Ach, was für eine Lebenslinie der Einzelne doch hat, da kann man doch von Glück reden, wenn die Sterne in der Konstelation stehen, wie Sie es bei mir gerade jetzt tun. Jaaaaa, meine Sterne stehen im dritten Haus direkt neben dem des Jupiters und des Saturns ... soll heißen, ich werde am heutigen Tag in den Geiz ist Geil laden dackeln und mir eine Maschine kaufen, die ich am heutigen Tag in der Beilage entdeckt habe ... Sie ist ungefähr drei Meter hoch, hat einen Käfig ähnlichen Deckel und 44 Knöpfe. Für jedes Jahr meines Lebens einen. Klingeling, genau es gibt jetzt eine Zeitmaschine bei den Geiz ist Geil -Mannen und ich beabsichtige damit, ein paar Dinge nochmalig zu durchleben. Den Kindergarten und die Schule schenke ich mir, die Flegeljahre danach auch und die Zeit, als ich noch das tapfere Schneiderlein war ebenfalls ... dann die Zeit mit meinem Fiat Barchetta und die Periode der ...
Wie schön, ich kann also genau da bleiben, wo ich mich gerade befinde ...
06.01.2011   Also ... endlich habe ich Ihr Horoskop zurecht geschnitten ... natürlich Ihr ganz persönliches, was denken Sie denn. Bei 80.000.000 Einwohneren stehen doch für Sie die Chancen 1 :  6.100.000 ... also das nenne ich doch eine höhere Trefferquote als bei jedem anderen Lottospiel ...
Wir beginnen mit dem Wassermann:
Liebe Männer und Frauen des H2O´s. Das Jahr 2011 sieht für Sie etwas ganz Spezielles vor. Und zwar gehören Sie zu den Glücklichen, bei denen alles so bleibt, wie es ist. Also Nix mit Lottogewinn oder der Reise in die Karibik mit neuem Lover an der Seite. Gehören Sie zu den paar Prozenten in diesem Land, die ihr Einkommen über den Staat beziehen? Genießen Sie auch weiterhin ihre Freizeit, denn auch in diesem Jahr wird Ihnen die Agentur für Arbeit nicht mit den lästigen Minijob-Anfragen auf den Keks gehen.
Fische: Na man kann doch nicht immer Glück haben, wo Sie doch noch im letzten Jahr mit der Ölkatastrophe im Golf von Mexico bedacht wurden und übrigens geht der Trend seit nunmehr Milliarden Jahren weiter weg von der Kiemenatmung. Was heißt das im Klartext für die Fische und deren Umfeld? Genau, entweder Sie enden in einer Dose mit Öl oder der Salzlake oder Sie gehen an Land und bekommen dort den kalten Wind um die Nase geweht. Zu Deutsch, leider kann ich für Sie nichts tun und entweder Sie tragen Ihr Schicksal mit Fassung oder schwimmen in die Gewässer mit den vielen Fangnetzen und Fischereikontingenten ...
Widder: Nein, nein, in diesem Jahr wird nicht mit dem Kopf am Hang gegen die Wand gelaufen, sondern das Motto lautet für Sie ... "horcht was kommt von  draussen rein, könnt doch mal ein anderer sein". Ja liebe Widder und Dickköpfe, vorbei die Zeit der Sprünge in der Haftigkeit, es wird Zeit den Sattel auszupacken und diesen auf dem passenden Gaul anzutackern. Nix mehr mit Gespusi hier und dem Hüpfen von Blume zu Blume, denn die wahre Amore steht schon in den Startlöchern ... nur haben Sie dieses noch nicht bemerkt, weil der Kopf mehr im Verstand, als in der Hose sitzt und wenn man es genau betrachtet, dann sind doch alle Katzen im DUNKELN grau ... Und wenn es dann doch nicht klappen sollte, dann kann man ja noch auf die Warteschleife der umschwirrenden Libido zuück greifen ...
Zwilling: Wenn Sie zu den echten Zwillingen gehören und nicht das Klon-Schaf Dolly in ihrem Stammbaum beheimaten, dann dürfen Sie sich auf den Super-Gau des Jahres gefasst machen. Vorbei Du schöner Mai, mit der herumeierei. Was im letzten Jahr nicht funktioniert hat, wird Sie auch in diesem Jahr mit der verlässlichen Nichterfüllung beglücken. Tröstlich daran ist doch auf jeden Fall, dass Sie sich gar nicht abmühen müssen, da sowieso im Leben in der letzten Konsequenz alles auf das Licht am Ende des Tunnels hinaus läuft ...
Krebs: Wenn Sie bis Dato noch keinen haben ... also den Krebs, dann wachsen mit jedem neuen Tag und nächsten Dioxin-BSE-HIV-Skandal die Chancen, doch noch vor dem ersehnten Einstieg in die Einheitsrente, in das Gras zu beißen. Und was die manipulierten Lebensmittel und die Umwelt nicht schafft, dass schaffen Sie auch ganz alleine. Machen Sie so weiter, wie Sie es täglich machen, denn egal wie man die Sache auch drehen mag ... ändern können Sie sowieso nicht, was die Regierung im kommenden Jahr beschließen wird. Und machen Sie sich keine Sorgen, denn Sie sind nicht alleine auf der Welt und nur Sie trifft das Schicksal derart hart ... Sie denken doch auch noch an die anderen 6.100.000 Krebse in diesem Land ...
Löwe: Aufhören mit dem Rauchen oder in diesem Jahr den Polstern via Weight-Watchers an den Kragen gehen wollen?
Vergessen Sie ihr Geschwätz aus der Neujahrsnacht und die guten Vorsätze. Sie halten sich selber sowieso nicht Wort und wozu mit etwas stressen, was schon im Vorfeld zum Scheitern verurteilt ist. Die Weight-Watchers sitzen auch noch im nächsten Jahr in ihrem Stuhlkreis und das Röntgenbild für die Lunge ...? Na wenn schon nicht durch das Qualmen dem Krebs erliegen, dann doch wenigstens die Strahlen der Röntgen mitnehmen. So über die Jahre führt das regelmäßige Durchunddurchleuchten zum gleichen Ziel, wie die Fluppe am Morgen, die da vertreibt den Kummer und die Sorgen ...
Jungfrau: Ach hören Sie doch auf mit diesem Schwachsinn ... mag ja sein, dass dieser schreinernde Holzkopf der Maria die Nummer abgenommen hat aber wir wissen es doch Beide ... bei Ihnen steht nicht auf dem Grabstein "ungeöffnet zurück", wie bei Mutter Theresa. Sie nehmen sich was Sie wollen und die Wahrscheinlichkeit, dass Ihnen ein Holzkopf ala Josef über den Weg läuft, der ihnen die unbefleckte Empfängnis abkauft, ist gleich Null. Also, nehmen Sie alles mit, was nicht schnell genug auf den Baum kommt und von wegen Verhütung oder solch einen Schmarn. Machen Sie es wie die Kutten der katholischen Kirche oder noch besser ... wie Bill Clinton. Hier und da mal eine gute Zigarre und schon klappt es auch mit der Praktikantin ...
Stier: Nach Pamplona und Arena schlägt der Stier in diesem Jahr gnadenlos zurück und was einst so lecker auf dem Teller lag ... so schön Medium gegrillt und noch einen Hauch blutig, wird uns in diesem Jahr bitter einholen. Sollten Sie noch über das Glockenspiel verfügen und man mit Ihnen das Vorführen mit breitem Publikum planen, so werden Sie in diesem Jahr den Weg über die Trebünen antreten, um denen die da gröhlen, während Ihnen der Fleischspieß in den Rücken gerammt wird, dann nehmen Sie aber vorher noch alles auf den Hörnern mit, was sich Ihnen in den Weg stellt ... vorzugsweise den Allerwertesten von Torrero & Co ...
Schütze: Schütze Arsch im dritten Glied ... ja was soll man dazu noch sagen. Sie sitzen weder in der ersten Reihe, noch sehen Sie mit dem Zweiten oder Ersten besser. Also was rät man dem, bei dem sowieso Hopfen & Malz verloren ist? Machen Sie es doch einfach wie die Vögel und Fische in diesem Ort in den USA. Fallen Sie einfach aus dem Himmel oder blubben Sie an die Wasseroberfläche ... Nein, so sehr ich mich auch bemühe, ich kann Ihnen nur mein aufrichtiges Beileid als Verlierer des Jahres aussprechen. Was soll es, entweder Sie stehen das Jahr durch oder im nächsten Jahr müssen Sie dieses Horoskop gar nicht mehr lesen ...
Steinbock:  Was soll es, es ist sowieso alles in Stein gemeißelt und steht dort geschrieben ... auch wenn Sie noch so bocken, Ihre Situation wird sich nicht ändern lassen. Scheiß Spiel sagen Sie? Nein, jeder Mensch hat eine Funktion oder zumindest eine Bedeutung im Leben der Klaskugel ... und wenn es nur zum abschreckenden Beispiel reicht ... was war denn eigentlich Adolf für ein Sternzeichen? Nein, der war ja gar kein Bock, sondern Gasmann aus Wien. Egal was auch an Katastrophen in diesem Jahr sich ereignen ... eines ist sicher, dann sitzen Sie in der ersten Reihe!
Skorpion: Den Stachel können Sie einfahren, denn Sie werden auf der Beliebtheitsskala nicht mehr oder weniger Punkten können. Der Ruf eilt vorraus und da lebt es sich doch dann sehr ungeniert und auf die Dauer endet das Leben eines Skorpions entweder in der Wüste oder im Aquarium ... denken Sie nur rechtzeitig an den Abmarsch, bevor sich die mutierten Stacheltiere aus den Laboren auf den Weg machen, um Ihnen an den Panzer zu gehen, denn was gestern noch Chic, ist Morgen vielleicht schon Out.
Waage: Ach ja, dass Zünglein an der Waage oder eine lockere Zunge. Suchen Sie sich etwas aus, denn wenn Sie nicht regelmäßig geeicht werden, dann treten die ersten Fehler im System in der Wiegewelt auf. Ob nun die Waage nach oben oder unten schnellt, ist in Ihrem Fall völlig egal, denn für Sie gilt das Motto "kein Schwein ruft mich an ..." oder eben die ganz andere Variante ... " Trouble und Verpflichtungen" bis zum letzten Wink und dann heißt es "Ende im Gelände" oder auch "Aus die Maus" ...
Na wenn das keinen Mut macht, dann kann ich Ihnen auch nicht weiter helfen. Tragen Sie alle zusammen es mit Fassung, denn ich sehe in Ihrer persönlichen Glaskugel genauso viel oder wenig, wie die Dame mit den Karten und dem Sparschwein daneben ... und wenn Sie einfach einmal auf Ihre Intuition vertrauen und das was der kleine Mann im Ohr Ihnen flüstert, während Sie ansonsten die Ohren auf Durchzug stellen, dann kommen Sie auf jeden Fall weiter, als Naddel oder Tatjana Gsell ...
Na, wie gefällt Ihnen denn meine neue Mütze?
Na das ist doch wohl die Mütze, wegen der man in frühen Tagen gemobbt wurde und jetzt sind diese Dinger IN? Wenn das IN ist, was ist denn dann diese Mütze erst ...
05.01.2011    Und nur ein Hof wurde entdeckt, in dem angeblich die Hühner mit dem Dioxin im Body geschlachtet wurden ...
Na da haben wir wieder die obligatorische Frage nach dem Glauben an den Weihnachtsmann. Wissen Sie, zur gleichen Zeit wie das Produkt aus dem Hühnerpo an den Pranger gestellt wird, rutscht die Beliebtheitsskala von Herrn Westerwelle in den Keller. Und vor der Küste Australiens greifen die Haie die Fischer an? Finden Sie das so Annormal, dass sich die Kreatur gegen die Jäger der Weltmeere wehrt. Mich wundert das Free Willy oder Mobby Dick nicht jeden Tag die Fischkutter auf links ziehen. Wenn ich mich ja ständig der Gefahr ausgesetzt sehen müsste, dass mir ein paar Kadetten auf der Netzjole die Flossen abschneiden wollen, um den eigenen Kiel wieder in Schwung zu bringen, da würde ich die nicht nur angreifen, sondern direkt an Ort und Stelle in die Versenkung schicken.
Was denken denn die Räuber und Chaoten der Fischinnung eigentlich? Das die über Jahrzehnte den Raubbau an allem betreiben können, was Flossen hat?
Besonders hervorheben darf man da ja nun ruhig die Qualitäten der kleinen Augen aus dem asiatischen Raum, die da alles futtern, was kreucht und fleucht. Die erliegen ja dem Glauben, dass die Haifischflosse die Potenz steigern soll, dabei ist doch das Land sowieso schon Überbevölkert und die Anzahl der Kinder limitiert.
Wissen Sie was ich ja glaube?
Das sich die Natur und all jene Kreaturen, denen immer auf eine sehr brutale Art und Weise an den Kragen gegangen wird, den Rückschlag planen. Stellen Sie sich doch bitte vor, dass alle Tiere für den Verzehr auf die Strasse gehen würden ... da wären die Schlaglöcher durch den "harten" Winter im Asphalt noch das geringste Problem. Es gibt doch auch irgendeine Bucht auf diesem Planeten, wo alljährlich aus einer Tradition die Wale zusammen getrieben werden und dort dann auf das Übelste geschlachtet werden. Nein, ich weiß nicht wo das ist aber ich weiß zumindest, dass es nicht so weit weg ist, wie Sie vielleicht glauben.
Obwohl dort in jedem Jahr die Tierschützer auf die Barrikaden gehen, wird dieses Verbrechen am Lebewesen nicht gestoppt. Es gibt doch auch noch das Ritual, wo sich einige Gläubige mit dem Schwert auf den Kopf hauen, um ... warum machen die das eigentlich? Da muss ich doch einmal recherchieren, denn ich will doch wissen, was einen Menschen dazu veranlaßt, sich der Autoaggression hinzugeben. Da ist das ja noch die eigene Sache, wenn die sich selber etwas antun aber die Gewalt gegen einen Zweiten ... und dabei ist es egal, ob nun vier oder zwei Pfoten ... wird einfach nicht gestoppt.
Ja sind wir denn als Zivilisation noch primitiver, als Fred Feuerstein und haben wir uns in Wahrheit gegen den Uhrzeiger-Sinn entwickelt?
Alleine schon die Tatsache, dass in der Modewelt abgemagerte Modells über den Laufsteg stolpern müssen und zeitgleich der Spendenaufruf für den Hunger in der dritten Welt stattfindet ... Perversion nenne ich das und wissen Sie was ich noch erstaunlicher daran finde?
Noch immer habe ich kein Statement von Anna Wintour zu dieser Thematik bekommen. Ja, ich hatte diese Dame direkt angeschrieben, weil ich ihre Meinung zu dem Hungerwahn auf den Laufstegen hören wollte aber wahrscheinlich ist die ganz dicke mit Lagerfeld & Co und will denen nicht in die Bullemiesuppe spucken?
Für mich gehören diese Designer mit den Vorgaben für die Hungermodellmaße vor den europäischen Gerichtshof wegen Mordes oder zumindest wegen Körper-verletzung. Ja was denn, wenn die kleinen Baptisten-Liebhaber und Kill Bill - Tokio Hotel Fans nicht dieses Diktat in der Modewelt vorgeben würden, dann säßen die jungen Mädels auch nicht bei Wasser und Brot in der Maske vor den Fashion Shows. Erst vor ein paar Tagen ist doch ein Modell gestorben, dass den Wahn nicht überlebt hat ... Ja, genau jene war es, die eine Fotokampagne gegen die Designer-BSE gestartet hatte und sich hatte mit ihren Modelmaßen ... 34 Kilo bei der Körpergröße von 175cm ...  von einem Starfotografen zur Abschreckung hatte ablichten lassen.
Und alle Welt der Stars und Sternchen schaut zu, wenn die Klappergestelle mit  hohen Hacken über den Katzenweg laufen. Sie wissen doch, dass der Großteil der DESIGNER zum eigenen Geschlecht  neigen ... was ja erst einmal die beste Wahl ist ... aber glauben Sie allen Ernstes, dass außer Caroline aus dem Piratentum in Monaco, die Frau ansich eine Muse vom großen Karl der Kondensmilch ist?
Auch wenn es jetzt in eine bestimmte Richtung gehen sollte ... von wegen ein wenig schlechte Stimmung gegen eine Gruppierung zu verbreiten ... ich gehöre auch zu dieser Innung, also funktioniert die Diskriminierungsnummer bei mir nicht aber es sind nun einmal die warmen Brüder und nicht die überhitzten Schwestern, die da die Mädels in den Hungertod treiben.
Das sind Frauenhasser diese Designer und dabei bleibe ich. Jaja, natürlich lassen die auch die Knaben abhungern und präsentieren uns dann solche Transen wie den Kill-Bill ala Tokio Motel. Jeder Laie sieht doch, dass das alle Fälle für die Couch bei Dr. Psycho sind. Ach da fällt mir ein, dass ich doch auch ein Filmchen zu dieser Thematik gemacht habe ... einen Moment bitte, ich muss den Mal eben in unserem pavoni2008 Kanal unter unseren 140 Videos suchen.
Da ist der LINK:
Na da kann man doch nur noch eine ungeheure Wut auf die Modemacher entwickeln, oder?
Im letzten Jahr hatten ja die Michalskys & Krasnapolskis ihr Stelldichein mit amputierten Modells auf der Fashion Week. Da habe ich doch auch einen Film gemacht, wenn ich mich so richtig erinnere ...
Na wenn das nicht KRANK ist, dann weiß ich es auch nicht mehr. Na da kann man doch nur hoffen, dass da endlich der Aufschrei durch die Gemeinde geht und die so richtig einen vor den Koffer kriegen ... wie wäre es mit ein paar roten Zahlen oder der Insolvenz, weil diese Boykotiert werden?
Überhaupt, wer trägt denn schon die Mode dieser Designer?
Victoria Beckham´s Sohn ist jetzt in eine Rangliste für die jungen Fashion-Victims aufgenommen worden ... was für ein Erfolg, wenn die Kids der Sternchen schon in den Modezeitungen stehen, bevor diese auch nur einen Cent für die Klamotten verdient haben. Was glauben Sie wie schnell die Kohle weg sein kann, bei solch einer Mutter, deren leerer Inhalt des Lebens darin besteht, einzukaufen. Die Beckhams geben doch gerne ein paar Rolls-Royce an einem Vormittag aus, wenn Mutti und Vati in Kauflaune sind ... aber warten Sie es ab, wenn auch nur der David mehr als zehn Mal das Tor verfehlt ... dann ist auch dort ganz schnell die neue Kollektion von KIK angesagt ...