SEITENAUFRUFE

Der Nebel auf dem Ozean ist verschwunden und schon zeigt die Bounty der Militärs das wahre Gesicht ... wenn man den Aussagen der Rekrutinnen glauben darf ...
Und dabei war doch gerade dieses Schiff der schwimmenden Schule unser Vorzeigeobjekt unter den Camouflagen. Niemals ein Skandal und immer super Tacko. Da sieht man, kaum fällt eine aus dem Mast, schon werden die Mißstände auf dem Kahn aufgedeckt. Wenn das stimmt, dass es sich bei dem Gorch des Fogges um ein schwimmendes Bordell gehandelt haben soll, na dann stehen die Chancen gut, dass der Herr von und zu, seineszeichens der Oberanführer der Kadetten, bald doch die Mütze der inkompetenten Führung in die Hand nehmen muss. 
Mensch, warum ist das immer so, wenn man den Blick hinter die Kulissen wirft? Egal ob Schulschiff oder politische Fassade ... immer findet man Fehler und den ungeschönten Einblick. Ist man denn selber auch so jemand? 
Nein, dass kann ich getrost von der Hand weisen, denn hinter meinem Gesicht gibt es kein weiteres. Das macht mir ja schon einmal das eine oder andere Problem, wenn ich sage, was ich denke. Sie wissen doch, bei mir muss nicht lange gerätselt werden, um zu sehen, was ich denke. Und das ist gut so, würde ich sagen.
Zurück zum Thema der havarierten Jolle und den Mißständen auf diesem. Also die Damen und Herren in den Uniformen mussten nicht nur mit der Zahnbürste die Böden schrubben, sondern auch mit dem verordneten Schlafmangel zurecht kommen. Eigentlich müssten die dann alle richtig gut drauf gewesen sein, denn in der Psychiatrie setzt man den Schlafentzug doch auch schon einmal gegen Depressionen ein. Nur zuviel der guten Laune bringt scheinbar das Blut unterhalb der Gürtellinie der männlichen Rekruten in Wallung. 
Sind das denn Tiere, diese männlichen Kadetten oder warum haben die das Glockenspiel in der Hose nicht unter Kontrolle und machen sich an die Kolleginnen heran?
Was glauben Sie wie da die Stimmung bei den Daheim gebliebenen sein wird, wenn jetzt heraus kommt, dass der Vorzeigepapi, der immer mit neuen Streifen auf den Schultern nach Hause kommt, jetzt den nach und nach die Streifen der Tadellosigkeit verliert?
Und wie Mutti wohl reagiert, wenn sie erfährt, dass der Alte nicht im Dienst auf See war, sondern eigentlich im "Puff"?
Ohoh, da wird sich die Porzellaninnung aber über die gesteigerten Umsatzzahlen freuen dürfen, wenn Mutti erst in rage gerät und aus dem Schwimmsack die Kondome zieht ...
So war das auch wohl nicht gedacht, mit diesem Schulschiff aber das passiert, wenn man die Dinge so vor sich hin dröppeln läßt und wie heißt es seit Jahrhunderten ... "Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser!"
Das Kind von Nicole Kidmann ... das neue Geliehene, sorgt schon zwei Tage nach der Geburt für Schlagzeilen, weil Kidmann die uterale Amme als Brutmaschine betitelt hat. Und was soll das sonst sein, wenn man sich für Kohle eine Frau kauft, die dann das eigene Kind austrägt, weil man vielleicht den einen oder anderen Termin hat und zu diesem der dicke Bauch nur stören würde ....
Hey, dass ist doch Hollywood ... der Ort der Eitelkeiten und Oberfläche. Was glauben Sie denn, wenn Sie dort einmal den ungeschönten Blick hinter die Kulissen werfen würden. Dann würden Sie wahrscheinlich eigenhändig diverse Sterne vom "Walk of Fame" abkratzen. Mir reicht doch schon, wenn ich weiß, dass es von Paris Hilton ein Porno gibt, dass auch noch sinniger Weise "Eine Nacht in Paris" heißt oder die Ausfälle dieses Sheen´s ... oder auch "der schöne Schein genannt.


Das sind Menschen wie Du und ... Moment, so bin ICH nicht, so abgedreht und auch verfüge ich über keinen Messiwohnsitz oder treibe mich in Hotels herum, wo dann die Damen der Bezahlung im Schrank versteckt werden.
Mir reichen doch die Einblicke in den Dschungel ... Mensch, wann wird denn diese Tante Sarah endlich von einer Giftschlange gebissen oder zumindest von einem Skorpion gebissen?
Wie schnell man doch in die Riege der unbeliebtesten Sternchen gerät, wie Sarah Kerner, Sarah alias Fergie etc. ...
Aber von den unwichtigen Dingen des Lebens zu den "ganz Wichtigen". Das Hahnenkammrennen in Kitzbühl. Seit dem gestrigen Abend und DANK Ronstanze Kick und RONIPENT weiß ich nun, wo ich niemals im Leben den Winter verbringen möchte ... mir ist die Gesellschaft dort einfach zu FEIN oder zu deutsch: ZU PRIMITIV!
Da lungern dann solche untergehenden Sterne wie Frau Marschmeyer, Herr Fürmann und ... ja Mensch, mir fallen diese No-Names einfach nicht ein aber der Blick in die Stangenwirtsstube reicht doch schon um zu der Erkenntnis zu kommen, dass man alles im Leben richtig gemacht hat. Jetzt frage ich mich ja immer, wie auch so ein Marschmeyer noch Kohle verdienen kann, wenn der jeden Tag auf einer anderen Kirmes der Katzen seine Zeit verbringt?
Wobei sein Bild vom Saubermann auch mittlerweile in das Wanken gerät, denn es werden erste Stimmen laut, die die Geschäftspraktiken dieses "Toupets" anzweifeln ... oder sind die Haare etwa echt?
Da muss man ganz vorsichtig sein, wenn man da Aussagen zu den Haaren trifft, wo der doch so eng mit Gerhard Schröder ist und Sie haben doch sicherlich noch auf dem Schirm, wie der gezickt hat, als man behauptete, dass der jede Woche zum Färben zu dem wärmenden Herrn Waltz nach Berlin tingelt ... 
Auf jeden Fall blicken auch bei dem Ferres-Lover die Medien mittlerweile hinter die Kulissen und wenn die Geschäftspraktiken, die ihm dort seit Neustem vorgeworfen werden, stimmen sollten, dann werden wir in der nächsten Zeit der Zeuge vom ´"Aufstieg und Fall" dieses Herrn ... sollen wir wetten?
Zurück zu diesem sagenhaften Event nach Rehkitzbühl. Die Z-Promis gaben sich wieder ein STELLDICHEIN dort und was soll ich sagen ... die Eine mehr unterspritzt, als die Andere. Und immer wieder wird dieser 2. Liga-Spieler Ralf Möller ... mag ja sein das der ein ganz Netter ist aber das war es dann doch auch ... oder der Nachwuchs der Glasbausteine ... Swarowski. Singt jetzt auch und sogar die Tante kam ... allerdings ohne den "ehemaligen sauberen  Minister" aus Österreich. Na der ist doch gesellschaftlich auch erledigt, seit da diverse Skandale an das Tageslicht befördert worden sind. 
Oder mein Highlight bzw. meine Highlights ... das "millionenschwere" Ehepaar aus der "Uncle Sam Dynastie" und die adoptierte Prinzenrolle vom Anhalter, dem Frederic. Der verdient doch seine Kohle mit dem horizontalen Gewerbe. Na wollen Sie da mitfeiern?
Da kann ich doch genauso gut in das Rotlichtmillieu nach Frankfurt fahren und dort die Nacht verfeiern. Und das wird einem dann als Prominent verkauft, da ist man doch froh, wenn man unentdeckt bleibt ...