SEITENAUFRUFE

Kennen Sie schon den neuen E-Postbrief?
Also, dass läuft ja so. Sie sollen sich ja den unnötigen Verbrauch Ihrer Kalorien und Portokosten ersparen. Im Klartext: Sie müssen nicht mehr zur Poststelle am Ort dackeln und die teueren Briefmarken kaufen, sondern es läuft ab dem Tag wo Sie sich dieses Konto einrichten so, dass Sie alle Post auf dem elektronischen Wege verschicken ...
TOLL nicht ...!?!
Das Besondere daran ist auch noch das Angebot der Post´ler, dass auch dann derjenige Ihre Post erhält, wenn er nicht über ein E-Postbriefkonto verfügt und wissen Sie welche geniale Idee die gute alte "Deutsche Post" da hat?
Wenn also der Empfänger nicht das nicht kostenlose E-Postfach hat, dann wird IHR Brief von der Deutschen Post ... und jetzt bitte genau mitlesen, denn diesen einmaligen KGB-Dienst haben sich scheinbar die ganz pfiffigen Lehrgesellen der "Lichtensteiner-Steuer-CD-Brennerei" ausgedacht ... nochmal, IHR Brief wird dann AUSGEDRUCKT, KUVERTIERT, FRANKIERT und per Postbote zugestellt.
Eine SUPER-IDEE oder?
Ihre Post wird also dann ... 
Entschuldigung, wenn Sie jetzt den Eindruck haben, dass ich einen Sprung in der antiquierten Schallplatte habe ... aber liebe Werbeleute der Postler. Es fehlt noch eine Dienstleistung in Eurem Werbebrief ...?
Noch einmal von Vorne:
Ihr Brief wird "ausgedruckt" ... und dann fehlt "gelesen" .... kuvertiert, frankiert und Ihrem Geschäftspartner oder Lover zugestellt.
Ähä, dass Briefgeheimnis war dann wohl "Gestern", denn im neuen Zeitalter von Wikileaks, sollten wir doch gänzlich mit jeglicher Form des Geheimnisses brechen. Wozu denn überhaupt noch die eigene ID und das eigene Konto, wenn wir doch auch den globalen Informations-Chatroom in das Leben rufen könnten. Herr Wikileaks soll ja jetzt auch für den Nobelpreis vorgeschlagen werden, als Erfinder der globalen und internationalen Transparenz .... 
Natürlich befürworte ich das Aufdecken von schmierigen Sachen und wenn nicht langsam die Akte des sauberen Herrn  Marschmayer alias Lover der Veronika Ferres auf den Tisch der Anwälte dieses Staates fliegt, dann glaube ich an gar nichts mehr.
Wie, Sie haben nicht die Hintergründe des Herrn Marschmayer´s im TV verfolgt, wo dann dem Zuschauer einmal vor die Linsen geführt wurde, womit dieser Herr und Freund von Färber Schröder alias bester Kumpel von Putin, seine Kohle verdient?
Der soll den Leuten ihre Ersparnisse aus dem Ärmel gezogen haben und viele Anleger geprellt haben. Na was denn und warum sind da alle so verwundert, wo der sich doch in den "richtigen" Kreisen bewegt?
Na und auch der Herr Wulff soll ganz DICKE mit dem sein und auch durchaus in seinen Anwesen, aus den Geschäften mit Unwesen, seine Urlaube verbringen. Der ist doch auch nichts besser, wo der doch auch so eine wandelnde Tapete neben sich hat ... nein, das heißt nicht Tapete, sondern Tattoo. Vor ein paar Tagen habe ich Ihnen doch noch erzählt, dass der Wulff alias Oberindianer dieses Staates, sich ein paar Prozentpunkte mehr auf sein Gehalt gepackt hat und seinen Etat für den Haushalt ... sehr wahrscheinlich für seinen Privathaushalt, auch noch mit 200 Millionen mehr bedacht hat ... 
Das sind bestimmt die Gaunertricks seiner  Stammtischbrüder. Mensch ... und warum hört mir keiner zu, wenn ich schon vor der Ernennung zum Ober-Winnietwo den großen Alarmknopf drücke?
Die denken doch alle miteinander nur an das Hahnenkammrennen in Kitzbühl und an die eigenen Pinunsen bzw. deren Aufstockung. Das sind nicht mehr die Vertreter des Volkes, denn seit der Waffenschieber-F.J.Strauß-Ära, ist doch der Bann der Aufrichtigkeit gebrochen ... würde ich so sagen.
Und das scheinbar dumme Volk sieht ständig zu, wie die tieftieftieftiefdunklen Mannschaften der René Obermanns, Marschmayers und wie die alle heißen, sich aus dem Kübel den Champagner ziehen und einen auf dicke Hose machen. Noch am heutigen Tag sehe ich den Lover des Superweibes in der TV-Charity von ... entweder war es wieder einmal die heilige Bardu-Familie oder die Bertelsfrauen oder sonst irgendeine "Größe", die eigentlich nur durch Events auffällt ... mit den immer gleichen Leuten und den immer gleichen Interviews.
Jaja, und wenn der Wikileaks dann den Preis der nobelen Transparenz erhällt, dann sitzen natürlich auch wieder der Wulff, der Obermann, der Schröder, der Putin und der ... na wie hieß der noch gleich, der Mann mit der "Mütze" und dem Plus auf dem Konto, durch das Minus bei den Anlegern ...
Was für eine Mischpoke sich doch da immer selber feiert, ist ja abstoßend, dass die Sender auch noch ständig diese Exemplare als Vorzeigemodelle des Aufschwungs der maroden Wirtschaft und der "feinen" Gesellschaft vorführen. Und warten Sie es ab, noch eh der Tag zu Ende, ist der Fall der Kadetten ein ganz TIEFER ...
Da lobe ich mir doch solche Gestalten, wie die Katzenberger ... da weiß man wenigstens, dass die nichts Böses im Schilde führt. Das ist für mich auch zum Glück der sichere Beweis, dass man auch mit ehrlicher Arbeit und einer ungestellten Medienpräsenz weiter kommt, denn was glauben Sie, wenn die gesellschaftliche Bombe einmal platzt und Herr Wikileaks auf der nächsten Bambini-Verleihung die noblen Gäste und honorigen Initiatoren dieser Dauerwerbesendung mit den geheimen Daten zu einzelnen Person überrascht ...
Oh ja, und dann werde ich mit einer sehr großen Wahrscheinlichkeit und bis zu meinem Lebensende neues Futter für mein "Täglich Aktuell" haben ...