SEITENAUFRUFE

Schwiegersohn gesucht ... schon gesehen diese Sendung am heiligen Sonntag mit Vera Int Veen?
Haben Sie etwa diese Dorfschönheiten verpasst, die da auf die Suche nach dem passenden Deckel sind? Ein Fauxpas ist das, wenn Sie diese Sendung verpasst haben sollten, dass kann ich Ihnen getrost sagen ...
Da sitze ich nichts böses ahnend mit dem Klein-PC auf den zarten Beinen vor der Flimmerkiste und auf einmal bin ich geblendet, von der enormen Schönheit diverser Kandidatinnen. Ja da fragt man sich doch im ersten Moment, ob es dazu überhaupt einen Deckel, geschweige denn einen Topf gibt?
Aber es kam, wie es kommen musste, denn die Pfannen ließen nicht lange Zeit auf sich warten ... immerhin hatten die Damen zwischen 1 - 3 Bewerber, was zumindest die Sendung möglich machte. Jäääh wurde ich aus meiner Sendung durch einen Telefonanruf gerissen und nachdem ich den Hörer dann endlich wieder auf der imaginären Gabel hatte, glaubte ich, dass die Sendung schon zu Ende sei, denn dort wurden ein paar Gestalten gezeigt, die sich auch sehr gut in Aktenzeichen XY hätten präsentiert werden können. Mein lieber Scholli, was hat es doch so manchen Menschen hart getroffen, mit der optischen Erscheinung ... man, was denkt sich der Herr da Oben bei so einer fleischgewordenen Vielfalt des Lebens. Wenn man doch so hart vom Leben gezeichnet wird, dann könnte der doch den Pott, mit dem passenden Deckel direkt mitliefern. Dann würde man uns doch solch eine Sendung ersparen ...
Da fragt man sich doch, warum diese Dorfschönheiten derart vorgeführt werden, wo man doch sehr genau weiß, dass der Zuschauer diese verspottet?
Wer steckt da eigentlich hinter RTL ... ist das etwa auch der Bertelsmann-Verein? Oh ja, zu dem Thema Bertelsmann ist mir dann doch etwas aufgefallen ... es könnte auch Weltbild sein ... Es gibt in diesem Land ein Gesetz, dass für jeden Verleger zu befolgen ist ... Nennt sich Buchpreisbindungsgesetz ... was nichts anderes heißen soll, als das der Preis den der Verlag dem Buch für den Verkauf gibt, über 18 Monate stabil bleiben muss. Jetzt frage ich mich, wie denn die Biografie der Natascha Kampusch schon zu -35% des Ladenpreises verkauft werden kann?
Oder die Bestseller der aktuellen Mirror-Listen ... liegen teilweise schon weit unter dem regulären Preis in den Buchhandlungen ... jaja, den Trick mit den Fehldrucken und dem Edding kennen wir auch, um dieses Gesetz zu umgehen aber da steht nichts in dem Werbetrailer von der 1B-Ware ...
Wie geht das, frage ich Sie?
Egal, wir waren bei den Kupfern des Ab´s ... wir waren doch in 2009 der verlag, der sich die Arbeit mit Kids und deren Geschichten als erster Verlag auf die Fahne geschríeben hat ... seltsam ist doch die Tatsache, dass jetzt auch andere Verlage seit neuster Zeit seltsame Stiftungen in das Leben rufen ... for Kids etc. Natürlich hat das auch steuerliche Vorteile, wo denken Sie denn hin oder haben Sie tatsächlich geglaubt, dass eine Stiftung eine Herzenssache ist. Nein, wenn man echt etwas tut, dann schlägt man aus dem Elend anderer keinen Profit ...
Sehen Sie ... und das unterscheidet uns von dem Rest der Gemeinde ...
Loddar hatten wir schon, Dieter Bohlen bekommt sein Kind No 5 und Frau Assmann sitzt noch 20 Jahre hinter schwedischen Gardinen. Ja, dass wusste ich auch nicht, dass es auch Menschen gibt, die vermeindlich alles haben aber denoch den Hals nicht vollkriegen ... Moment, dass wusste ich nicht? Na da habe ich die Lehmann, Obermann, Maschmeyers  & Co´s doch tatsächlich vergessen. Wie, Sie sagen, dass Geld nicht stinkt ... von wegen, gehen Sie doch einmal mit Ihrem Riechorgan an einen Geldschein ... wenn Sie Glück haben, ist der vorher durch eine parfümierte Hand gegangen aber wehe dem, es waren die Madgas oder die Lehmanns von den Bahnhofsklos vorher an der Kohle ... na dann kommt wahre Freude auf, wenn Sie daran riechen ...
Womit bewiesen ist, dass das Geld sehr wohl stinkt!
Die Geissen´s ... sagt Ihnen das auch etwas? Ja ich kann es doch nicht ändern, dass ich den heutigen Tag nur mit dem primitiven Volk starte. Mein Unfeld hatte mir einen entspannten Sonntag empfohlen, damit ich nicht auf die kurze oder die längere Zeit einmal SCHLAPP mache. Die glauben mir nämlich nicht, dass ich ein direkter Nachfahre des Highländers bin. Nein, nicht des Holländers, des hohen Länders aus dem Film mit Christpher Lambert. Der lebte doch ewig und wenn mich nicht alles täuscht, dann taucht da in meinem Stammbaum der Name ganz klein auf ...
Jetzt merke ich es auch, wenn ich sehe, was ich Ihnen an diesem schönen Tag so verzapfe ... RTL bekommt mir nicht, dass geht auf die grauen Zellen. Graue Zelle ... graue Haare ... Ja, ich gehöre tatsächlich auch in den großen Club der greisen Weisen und die grauen Panther rücken auch immer näher ...?

Es ist passiert, bei dem Kapper der Schneidewerkzeuge und Föhne wurde die erste graue Strähne gesichtet, doch die Freude darüber war nur von kurzer Dauer, denn mein Kommando hieß: Ab damit ... aber hurtig!
Mensch, ich fühle mich doch noch gar nicht so alt, was die Verfärbung auf dem Kopf rechtfertigen könnte. Nein, ich habe kein Problem mit dem Alter aber muss man es denn jedem ansehen, dass er jetzt beginnt, sich den Gang zur Kiste ebnen?
Da hat sich der da Oben oder es kann auch der Herr der Evolution aber eine feine Sache ausgedacht. Da wird man geboren mit Gummibeinen und einem Spalt im Schädel, dann beginnt das mühsame Lernen des Laufes und die Verdichtung der Schädeldecke, um dann nach ein paar Jahrzehnten wieder den Umkehrschluß zu erzielen. Was denkt der sich dabei?
Und seit dem Sonntag mit RTL weiß ich nun auch, dass bei ganz vielen Kadetten ganz offensichtlich ein paar kleinere Fehler im System vorhanden sind. Es macht eben nicht jeder, jede Etappe der gesunden Entwicklung durch ... jetzt wären mir doch fast die Geissens durch die Lappen der Evolution gegangen. Das ist doch auch so ein Fall der gestörten Theorien. Was sagen Sie dazu?
Mag ja sein, dass der ganz gutes Geld verdient hat mit Onkel Sam aber kennen Sie jetzt auch nur noch einen Menschen, der dieses Label trägt?
Sehen Sie und dann fragt man sich doch ... so kurze Zeit nach und vor dem nächsten Börsencrash, wovon die eigentlich leben und wie die soviel Geld verpulvern können. So rein der Optik nach könnte es ja sein ... und vor allem wo doch Gevater so ein dicker Freund von diesem ... na wie heißt denn dieser Adoptivprinzprinz von dem Adoptivprinz von Anhalt noch. Sie wissen schon, dieser alte Sack der jetzt die einbeinige Diva daheim hat ... Oh ja, dazu kann ich Ihnen auch noch eine schöne Geschichte erzählen, denn ZsaZsa alias Gabor war vor vielen, vielen Jahren ... (als Sie noch mit beiden Beinen im Leben stand ... geben Sie es zu, so schlecht war der nicht?) zu Gast bei Gottschalk und war abgestiegen in einem sehr schönen Hotel in Hamburg direkt neben den Gänsen ... Und wie es sich gehört, wurden diverse Extras gebucht und hier der Service in anspruch genommen und dort ein Akkafitken geordert usw. .
Nur als man der Grazie die Rechnung überreichen wollte, da machte die Gute einen auf Tulpe und verschwand in Richtung Hills & Beverly ... wie konnte ich denn jetzt nur so abschweifen ... ach deren Adoptivsohn Prinz Markus vom Kiez ist doch so Dicke mit den Geissens und da habe ich aus dunklen Quellen gehört, dass der Geissen ein stiller Teilhaber des Markus-Kiezes sein soll. Ach hören Sie doch auf, so abwegig ist doch diese These gar nicht und da wirkt doch dieser Lagerverkauf bei den Onkels eher wie eine Alibiunternehmung. Wieso gibt es eigentlich immer noch diese Kitz-Kalles und nicht die Kitz-Hellas oder Bertas?