SEITENAUFRUFE

Deutschland, Deutschland über alles ....

Da haben sich die Anbieter doch wieder eine neue Maske ausgedacht ...
Hallooooo, liebe 1&1er, ich bin mittlerweile in einem Alter, wo ich eine gewohnte Struktur brauche und mich Veränderungen eher beunruhigen, als entspannen.
Mensch, immer wenn man sich gerade an einen Ablauf gewöhnt hat, basteln die wieder an dem Baukastensystem herum. Das ist kein Fortschritt, dass ist eine ABM für den Kunden ...
In Japan sitzen die Leute tatsächlich fest und nur die Mitglieder der Regierung und die Geldsäcke können das Land mit gecharterten Fliegern verlassen. Ist das nicht widerlich, sagen Sie einmal ganz im Ernst. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass die Airlines die Ticketpreise angehoben haben und so kann nur der ausfliegen, der auch genug Knatter in der Tasche hat ...
Mensch, was sind die Geier doch ohne jeglichen Skrupel. Für mich müssten diese alle in den Lear-Jets direkt nach Japan geflogen werden und wie Nina Hagen so eben via facebook berichtete, sind alle Flüge bis April 2011 ausgebucht. Frau Merkel ... wie wäre es denn, wenn Sie jetzt einmal die Welt beeindrucken, in dem Sie alle verfügbaren Flieger dieses Landes zu einem Zwangsflug nach Japan verpflichten. Wollen wir denn alle zusehen, wie die Menschen da krepieren. Wäre da derzeit irgendein Gipfel der Machten, dann wäre das Land schon leergefegt.
Was glauben Sie wie jetzt die Immobilienpreise dort fallen und wie jetzt schon in einigen Unternehmen daran gebastelt wird, wie man die Leute der Flucht sonst noch über die lange Tafel der verstrahlten Schmutzwäsche ziehen kann.

Ja, ich schäme mich Fremd für die Gesellschaft, in der wir leben müssen. Müssen die eigentlich in Notunterkünften auch noch für die verstrahlten Bamis zahlen und wenn schon die Gesellschaften der Flieger es vormachen, dann werden doch sicherlich jetzt auch die Rishkas zum Airport das Doppelte kosten ...
Nein, die Welt wird nicht besser, sondern wir verrohen immer mehr und verlieren wirklich jede Achtung vor uns selbst. Gerade lese ich wieder eine Meldung, dass wieder ein paar Jugendliche einen "Penner" getötet haben, weil die Gestörten den Bock hatten "einen abzuklatschen" ...
Jetzt will ich Ihnen allen einmal etwas sagen, denn scheinbar machen wir derzeit alle einen auf "drei Weisen" ... in der Welt, in der wir alle leben. Es stimmt verdammt noch einmal ganz viel nicht mehr und wenn da nicht so langsam die Notbremse der Gesellschaft gezogen werden, dann lege ich mir auch eine Erbsenpistole zu ...
Nur zu gerne würde ich einmal an diese unterbelichteten Gestalten der Jugend geraten und ich sage Ihnen: Ich bin kein Opfer, sondern ich stehe danach vor dem Kadi wegen "des Tötens in Notwehr". Warum hat diese Jugend den Verstand so verloren oder wollen Sie mir immer noch WEISSMACHEN, dass das nichts mit dem www und den kleinen militärischen Spielkonsolen zu tun hat. Nein, es fängt schon im Elterhaus an und wie soll Kind lernen, wenn der IQ und die Moral im Keller das Dasein fröhnen. Schauen Sie sich doch nur die Sendeprofile im Fernsehen an ... Frauen(t)rausch, Primitiver geht nie mehr und den "Shit mit Britt". Und als Idole werden dann solche Menschen ala Junkie Amie & Co gepusht ...
Oder man stellt uns die Tellerwäscher-Millionärs-Story ala Geissen & Wendler vor. Da kann man doch nur noch total bekloppt im Hinterstübchen werden oder mit dem Winkel des Ekels vor der Glotze sitzen. Nein, es fehlt an den großen Größen hier im Land ... wir brauchen keine Nadelstreifen auf zwei Pfoten, die über jeden roten Teppich huschen und dén Boden verloren haben. Noch immer denke ich an die lapidare Frage eines Fernseh-Teams, die einmal am Bundestag die Macher dieses Landes gefragt haben, was denn wohl ein Stück Butter kostet ... oder der Liter Sprit ...
Jaja, mit voller Hose ist gut stinken und ich kann Ihnen sagen, die wissen es auch nicht besser, weil die weder mit der Staatskarosse am Samstag in die Waschstrasse fahren ... wie es der gute Deutsche so macht ... noch bei Tante Emma ... die es ja auch schon DANK der großen Unternehmen des Schluckens gar nicht mehr gibt.
Es ist der rote Faden in diesem Land, der uns das Leben so versüßt ... die lange Fleppe an der Kasse bei den Lidaldis und der super Service in allen Bereichen dieser Welt. Da ist nichts mehr mit Nächstenliebe oder einem einmal die Tasche in das Auto tragen, wenn das Gehwägelchen sich verselbstständigt hat ... da wird die Gehhilfe höchstens noch zwei Meter weiter getreten. Ganz zu schweigen von einem entspannten Einkauf oder der gemütlichen Fahrt oder dem Flug an den Urlaubsort. Schnell, schnell heißt die Devise und nur zusehen, dass man schon um sechs Uhr in der Früh sein Handtuch auf der Liege am Pool plaziert hat. Und wenn man dann endlich in seinem Resort in der Nähe der verstrahlten Coté angekommen ist, dann beginnt die Schlacht am Buffet. Auch so eine anonyme Erfindung, denn wenn ich mich selber bedienen will, dann kann ich doch auch Daheim bleiben. Nein, mir geht dieser Zeitgeist auf den Geist und zwar gehörig, dass können Sie mir glauben.
Höher, schneller, weiter oder sagen wir doch einfach:
Wir werden NARZISTISCH, NARRISCH oder am Ende doch wieder die alten NAZIS.

"Deutschland, Deutschland über alles..." kann doch nicht einmal eine Sarah Connor singen, weil ihr der Text im Geiste nicht geläufig ist und ich will Ihnen was sagen ... bei den Tagesmeldungen von Gewalt und Pöbel bin ich nicht STOLZ, in diesem Land zu leben ...
ICH HABE FERTIG !