SEITENAUFRUFE

Arnold Schwarzenegger, JUUP! & andere Katastrophen

Jajaja, ich habe am Sonntag eine auf Kultür gemacht. Zu einer Lesung in Köln war ich und ich muss sagen, es hat mir gefallen in diesem niedlichen "Horizont-Theater", welches der Andreas Strigel da an den Sonntagnachmittagen nutzt. Gelesen wurde die fiktive Biografie des Traumtänzers Nurejew ... doch, den kennen Sie, dass war einer der ganz großen Ballettösen dieser Welt und zu dem ein sehr enger Freund von Andy Warhol & der Studio 54-Truppe. Da haben die noch gefeiert und gevö... auf Teufel komm raus und da war es doch einem jeden klar, dass da die Nasen nicht nur mit Rhinopront-Spray gefüllt wurden.

Mensch das waren noch Zeiten, als man unbefangen die nacht verbrachte und Aids nur unter dem Tisch gehandelt wurde. Da glaubte die Menschheit ja auch noch, dass es sich um eine "Schwulenseuche" handeln würde aber da ist ja wohl schon lange die Luft aus diesem Vorurteil. Überhaupt ist es schon ein Ding mit diesen Vorurteilen, wenn ich da an so manche Verfolgung der Neuzeit denke ...

Ach wissen Sie, ich muss doch jetzt einmal ganz schnell das Thema wechseln, denn ich bin auf Facebook über diese "Atomkraft-Nein danke"-Buttons gestolpert und wissen Sie was mir da in diesem Zusammenhang noch aufgefallen ist?

Als ich noch ein junger Hüpfer war, haben wir diese Dinger zusammen mit den "FISCHER Z" - Buttons an unseren Bundeswehrparka geheftet und zur Schau gestellt ... das galt als COOL ...

Wenn ich nun zurückrechne, dann liegt das cirka 30 Jahre zurück ... macht es jetzt bei Ihnen KILINGELINGELING ... Also selbst in 30 Jahren hat sich auf dem Kampf gegen die Atomkraft nichts geändert und wissen Sie noch die vielen Demos nach Tschernobyl?

Erst war das Volk in Aufruhr, um dann nach Wochen wieder zur Tagesordnung überzugehen. Das liegt in unserer Natur, dass wir zum Glück die negativen Dinge schnell verdrängen können. Sonst würde man sich doch wahrscheinlich einen ganz langen Strick nehmen, wenn man sein Leben lang mit der Vergangenheit belastet wäre.

Und damit haben scheinbar so einige Gestalten der Neuzeit ihr Problem oder besser gesagt mit dem Älterwerden. Haben Sie denn den JUUP! gesehen an diesem Wochende auf irgendeiner Preisverleihung. Mensch der bekommt immer mehr die Gesichtzüge von Dolly Buster & den anderen Schnibblern der Nation. Der hat einen teint wie ein junges Reh, wenn man einmal von den vielen Falten und den Altersflecken an den Händen absieht. Nein, mein Fall ist diese "Tucke" nun wirklich nicht, weil ihm etwas entscheidenes fehlt. Und wissen Sie was das ist?

Es ist der STIL, den ein Lagerfeld hat. Und da können Sie den Herrn der Botoxfraktion noch so aufputzen aber er wird einfach keine Lady ... Es wird ja auch gemunkelt, dass der nicht mehr die Kohle an den Füssen haben soll, die er vorgibt zu haben. Das ist ja ein altbekanntes Phänomen, nicht nur bei den JUPPS! & Co´s. Mein lieber Scholli, da bin ich aber froh, dass ich weder den weißen Schnee in der Nase brauche, noch das Lifting oder das Lasern für die Altersflecken ...

Wissen Sie denn schon, dass Sie ab jetzt nicht mehr die genmanipulierten Riesengarnelen aus dem asiatischen Raum essen dürfen?

Natürlich hätten Sie auch schon vor dem Super-Gau darauf verzichten sollen, denn in den Tieren ist mehr Chemie, als bei Bayer in der Industrieanlage. Ja was haben Sie denn geglaubt ... das die ihre Körpermaße auf natürlichem Wege verdreifachen oder was?

Denken Sie doch nur an die Bodybuilder und deren Pillen für das Meister Proper-Outfit. Das ist nicht Natur, wenn die Oberarme dicker sind, als das Gesäß von den Weather Girls. Es liegt doch auf der Hand, dass da nachgeholfen wurde aber das Problem mit den geschrumpften Ostereiern in der Hose gab es  schon zu Arnold Schwarzenegger´s Zeiten ...