SEITENAUFRUFE

Amy Winehouse ...

Amy Winehouse ist gestorben ...


Ein schwarzer Tag in der Musikgeschichte und das ist wahrscheinlich jetzt der Ansporn für die gesamte Mischpoke um sie herum, um noch einmal die Person Amy mit allen Mitteln der PR auszuschlachten ...

Wissen Sie, für mich gehört erst einmal dieser Junkie alias Ex-Gatte vor den Richter und dann auf Lebenszeit in die geschlossene Abteilung irgendeiner Anstalt. Und dann darf sich auch ruhig der Vater mit in die Einrichtung begeben, denn Sie können mir sagen was Sie wollen ... die sind alle miteinander an dieser Tragödie beteiligt. Nicht zu vergessen das Plattenlabel und das gesamte Management. die Amy trotz des eindeutigen Verfalles noch vor ein paar Wochen in Belgrad auf die Bühne geschleift haben ...

Mensch, was regt mich dieses Drama auf, wo doch diese Sängerin für viel Kohle ständig in irgendwelchen Kliniken der Entzuge weilte und hier und jetzt kann man diesen Stationen der medizinischen Fehlsorge doch wohl den kardinalen Kunstfehler unterstellen. Die werden denken, dass ist uns doch egal, wo wir doch die Kohle für die teuren Aufenthalte in der Klinik im OP-Wäschesack haben ... ganz zu schweigen von dem diletantischen Operateur, der ihr trotz der massiven Drogenabhängigkeit noch ein paar Brustimplantate eingebaut hat und wenn ich mich recht erinnere, dann waren diese doch auch zu Beginn ausgelaufen und diese Magersoulstimme musste nochmalig in die Vollnarkose ... Sie sehen, da hing ein ganzer Rattenschwanz an ihr dran aber in der Lage ihr wahrlich zu helfen, war keiner dieser Inkompetenten ...

Schade, doch das meine ich ganz aufrichtig ... das ist ein sinnloser Tod und mit den richtigen Wegbegleitern hätte Amy nicht sterben müssen. Da kann ja die Kate Moss so etwas von glücklich sein, dass die diesen Schmuddel-Pete in die Drogenwüste zurück geschickt hat und jetzt ganz offensichtlich einen relativ normalen Kerl an ihrer Seite hat. Wissen Sie was ich mich an dieser Stelle auch sogleich frage ... warum war Amy überhaupt alleine, wo doch jeder um die multiplen Erkrankungen wusste ... oder hatten die die schon wie die heiße Kartoffel fallen gelassen, weil nicht mehr soviel zu holen war, nach dem Desaster des letzten Konzertes?

Ach, es ist doch immer das Gleiche, wenn die Kuh noch Milch gibt, dann wird diese auch schön gemolken und wenn die euterische Quelle versiegt, dann geht es zum Schlachter ...

So ticken die Menschen eben und da kann man machen, was man will. Entweder man legt sich ein dickes Fell zu und geht über die eine oder andere Leiche oder man schwimmt sein Leben lang mit dem Strom und bleibt die Noname-Nummer ... Es sei denn, dass das Ding da unter der Schädeldecke nicht richtig tickt und das trifft wohl auf eine ganze Menge der Kadetten in der Welt zu und was das dann in der letzten Konsequenz auslöst, wird ja nun in Oslo sehr anschaulich deutlich. Nein, da waren die Medien wieder sehr voreilig, von wegen es war der großangelgte Terror ... da reicht schon ein krankes Hirn ... und wenn wir an unsere Vergangenheit des Landes denken, dann hatten wir vor 70 Jahren ja auch schon einmal die Erfahrung mit dem kranken Hirn gemacht ...

Na klar finde ich nicht jedes Deatil der Multikulti-Bewegung total toll und natürlich nervt es mich, wenn sich bestimmte Gruppen aus fremden Ländern in ihre eigenen Stadtteile zurück ziehen und dort die eigenen Gesetze leben. Ja klar nervt es mich, wenn 90% der Kleinstkriminalität in diesem Land auf das Konto der Leute geht, die nicht den Bundesadler seit der Geburt in ihrem Pass beheimaten und mich nervt auch, dass man von bestimmten Glaubensrichtungen verachtet wird oder uns nicht der gleiche Respekt entgegen gebracht wird, wie dieser den Jungs zu Teil wird aber deshalb muss man diese doch nicht in die Luft jagen ...

Jetzt war es ja einer aus den eigenen Reihen, der da dieses Massaker veranstaltet hat und ich bin mir sicher, dass dieser ein arischanmutender Einzelgänger war, der einfach zuviel vor dem PC mit den Ballerspielen gesessen hat und dann den Irrwahn in seinem Kopf verankert hat, dass nur er die Welt retten kann bzw. geht es in den Ballerspielen ja wohl eher darum, viele Menschen in sehr wenig Zeit abzuballern ...  

Und die Welt will nicht einsehen, dass es die Zunahme der Gewalt aller Coleur an dem ungehinderten Marsch durch die virtuelle Welt liegt ... alleine wenn ich schon immer diese Lüge höre, dass es nicht mehr Gewalt auf der Erde gibt, sondern durch die Medien wir nur davon hören ... Nä, ist schon klar, denn dann gab es auch in allen Epochen diese Übergriffe der heiligen Abgesendeten aus dem Vatikan und schon immer wurden die Kids oder auch Erwachsene ohne Grund auf der Strasse zusammen getreten und auch die Amokläufer gab es schon zu Hauf im Mittelalter ... im Mittelalter ...??? ... Doch, da gab es auch schon Amokläufer aus dem Haus der weissen Kutte und den roten Lackschuhen ...

Denken wir doch nur an die Rolle der Kirche und deren moralischen Oberhäupter, die da im ganz großen Stil die Frauen auf die Scheiterhäufen geschickt haben und so ganz ohne war die Rolle der Katholiken zu Zeiten des kleinen Mannes aus Wien wohl auch nicht, weil die haben doch auch bei der Ideologie des Geliebten von Eva Braum munter mitgemacht. Mir hat vor kurzer Zeit mal eine Gestalt auf Facebook geschrieben, dass ich zur Thematik des Missbrauchs eine sehr falsche und zu drastische Einstellung zu den pädophilen Tätern hätte, denn es würden nicht immer mehr, sondern wie gesagt, es liege an den Medien das diese das mehr hochschaukeln würden. Erst habe ich mir Gedanken darüber gemacht, ob das wohl genau dieser Teil aus der unerwünschten Bevölkerungsgruppe ist, welchen ich da genau auf den Stuhl mit dem Starkstromkabel sitzen möchte, dann kam mir die Idee, dass es wahrscheinlich jemand ist, der sich schon im Vorfeld seine zu erwartende Tat SCHÖN reden will ... von wegen Anamnese, hatte doch so eine schwere Kindheit und mein Klassenlehrer oder der Pfarrer hat mich auch schon einmal in die Ecke gestellt, nach dem ich über Stunden mit dem Handy meine E-Mails beantwortet habe und mein Bruder hat meinem Teddy-Bären damals ein Knopfauge gestohlen und einen ganz bösen Spruch in mein Poesiealbum geschrieben ... und so weiter und sofort.

Mir ist die Anamnese bei den Tätern so etwas von egal, denn gegen die Rechtfertigung von Gewalt oder Terror sprechen all jene Gestalten, die ihr Leben trotz schlimmer Erfahrungen auf die Kette bekommen und eben nicht das Gleiche wiederholen, was ihnen wiederfahren ist. Ach hören Sie doch auf ... jeder Mensch hat irgendein Trauma ... fragen Sie doch die letzten Überlebenden der Kriege ... vor allem jene Frauen, die da von den gegnerischen Soldaten vergewaltigt wurden und echte Dramen zu Kriegszeiten erlebt haben. Na und, dann hat man eben mal die eine oder andere Tarchtprügel bekommen oder man wurde Daheim nicht so geliebt, wie die anderen Geschwister oder sonst irgendein Wehwechen der frühsten Jugend. Darum hat die Evolution und ein Ding gegeben, was über den Augen beheimatet ist und mit dem Wunderwerk des Vergessens ausgestattet ist. Wenn ich schon diese Schwachköpfe höre, die jedes Detail der Kindheit für das eigene missratene Leben verantwortlich machen und eigentlich nur deshalb das Gesäß nicht hochbekommen, weil diese zu Faul sind oder die Vorzüge der Wohngeldstellen für sich entdeckt haben. Hoch die Futt und die Ärmel hochgekrempelt ... jeder ist seines glückes Schmied und wer sich in der Vergangenheit festsetzt und eine 5 nicht irgendwann einmal gerade lassen kann, der soll doch in seinem selbst inszenierten Elend verkommen ... Immer waren es die anderen und man selber war ja nur das arme Opfer ...

Und wie häufig genau jene Kadetten doch vergessen, dass die damals wegen jedem Kleinstmist die Kameraden geohrfeigt haben oder wo der ausserordentlich "große" Grad der Beliebtheit auf die das Linke-Gen zurück zu führen war. Kennen Sie doch auch, denken Sie doch mal genau nach ... an die Schulzeit und die kranken Hirne vom Schulhof ...

Sehen Sie und wenn Sie dann Recherche betreiben und dann den einen oder anderen Kadetten finden, dann zeigt sich doch sehr häufig, dass der Herrgott denen schon genau das verpasst, was denen auch zusteht. Nämlich das Dasein als nullrundisches Individum ... Noch sehr gut kann ich mich an diese Typen erinnern, die damals jeden und alles terrorisiert haben und die eigentlich nur den lieben langen Tag abgehangen oder versucht haben, die anderen mit in ihr Untergangsboot zu zerren. Wissen Sie was aus denen geworden ist?

Nein, ich weiß es auch nicht, weil man deren Namen weder in irgendwelchen Firmenprofilen findet, noch sonst eine Medlung über diese zu finden ist und sei es nur der finale Vogelschuß bei dem alljährlichen Schützenfestshallali. Es gibt eben Verlierer und Gewinner und das ist gut so, denn manche Menschen eignen sich einfach nicht für diese Welt und vielen ist noch nicht eimal die finale Anzeige im Lokalteil gewiss, wenn diese es zu Lebzeiten geschafft haben aber auch wirklich jeden zu vergraulen. Nein, ich pflege einfach kein Mitleid zu haben, denn auch ich bin in der frühen Jugend durch den Scheuersack gegangen und da gab es einige Dinge, auf die ich nur zu gerne in meinem Erfahrungsschatz verzichtet hätte aber ich habe mir verdammt noch einmal auch abgewöhnt, in der Vergangenheit zu leben und habe einfach mein Leben selber in die Hand genommen ... und das habe ich verdammt gut gemacht und das ist auch der Grund, warum mich diese Anamnese-Nummer immer so auf die Palme bringt ...

Sie hörten das Wort zum heiligen Sonntag, gesprochen von mir, dem aufrichtigsten Menschen, den es neben vielen anderen gibt und da können die Unken behaupten was sie wollen aber mein Blick in das morgendliche Gesicht kann ich nur zu gut ertragen und schließlich kennt einen ja keiner besser, als der der einen da vor dem Spiegel anschaut ...

Sicherlich gibt es jene Gestalten, die sich von mir auf den Schlips oder den Schwanz getreten fühlen aber Sie wissen doch auch, dass jedes Handeln seine Konsequenzen nach sich zieht nur gehöre ich nicht zu den Menschen, die dann den großen Schwam auspacken und so tun, als wäre niemals etwas gewesen ... soll heißen, wer einmal die Sache versemmelt hat, bekommt bei mir kein Bein mehr an die Erde, geschweige denn auch nur den Hauch der Fußspitze in meine Tür ... und was würde Herr Wowereit dazu sagen?

Genau ... UND DAS IST GUT SO ...

Ruhe in Frieden, liebe Amy!