SEITENAUFRUFE

IN und OUT ...

Glück muss man haben ... wo wir doch alle am gestrigen Tag um ein Haar am Freitag den 13ten vorbei gerutscht sind. Oder vertue ich mich wieder einmal mit dem Datum und wir haben heute schon den 14ten des verregneten Monats?

Eiegntlich ist doch diese Sache mit dem Kalender völliger Humbuck, wenn ich bedenke, dass es der Kuh auch egal ist, an welchem Tag es die meiste Milch gegeben hat, oder? Solch einem Tier ist doch nur wichtig, dass der Bauer pünklich an jedem Tag die Melkmaschine anschmeisst, damit der Euter nicht das Maß einer Katzenberger erlangt ...

Besonders schön wird es hier in unserer doch leicht ländlichen Umgebung, wenn die Kadetten der Ticktacks wieder die Uhren um eine Stunde vor stellen, denn dann hört man das Gemuhe nicht um 5, sondern in Echtzeit um 4 Uhr in der Frühe ... doch, doch, es gibt schon allerhand schöne Sachen, um dem einen oder anderen das Leben zu versüßen aber jetzt erklären Sie mir doch bitte einmal, warum diese Zeitumstellungs-Nummer noch immer nicht der Vergangenheit angehört. Was soll denn das, dass in immer wiederkehrenden Intervallen unser Biorythmus aus dem Takt gebracht wird. Haben wir etwa noch immer und zwar seit Jahrzehnten die Ölkrise oder was?

Aber was nutzt das ganze Aufregen, wenn sich bestimmte Dinge sowieso nicht ändern lassen und schließlich sind es ja unser aller Nerven, die da ständig auf das Neue strapaziert werden ... oder glauben Sie das die Krisen und die ganzen anderen Schmankerl der Tagespresse uns nicht ein paar Minuten der Lebenszeit stehlen?

Nun, ich gehöre nicht zu der Gruppe der Choleriker und auch kann ich bisweilen behaupten, dass ich über die Geduld eines Engels verfüge, wenn mir Dinge gepflegt am Allerwertesten vorbei gehen aber dieser Hype um diesen Knaben aus der Wetten dass - Sendung geht mir gehörig auf die Nerven ... und wenn ich mich in meinem Umfeld umhöre, dann teilen diese Meinung auch eine ganze Menge meiner Freunde. Nochmalig zur Erinnerung ... junger Mann bewirbt sich mit akrobatischer Selbstüberschätzungswette bei dem Sender und wird auserwählt, seinen Wetteinsatz in einer LIVE-Sendung zu präsentieren. Dann geschieht das, was bei den Hells-Drivers oder den Flic-Flacern schon mehrfach passiert ist ... die Artista-Nummer geht schief und der Kandidat hat den Schaden. Jetzt gab es ja gerade in der Welt der Schausteller schon so manches tragisches Ereignis und selbstverständlich spreche ich keinem Menschen oder Akteur ab, dass es nicht ein grosses Leid ist, wenn man stürzt und sein Leben im Rollstuhl weiter führen muss. Aber können Sie sich daran erinnern, dass dann ein Fernsehsender die Zeche zahlt oder gar jemals über die vielen Schicksale der Damen und Herren berichtet, die da bei der Arbeit, dem Sport oder in der Freizeit im Allgemeinen verunfallen ...?

Sehen Sie und wenn man die Sache ganz nüchtern und sachlich betrachtet, dann wird doch das ZDF oder die ARD, RTL,SAT,PRO etc. mir auch keinen Deal anbieten, wenn ich bei dem Gang zur naturalistischen Toilette einen Abhang herunter stürze oder gar von einem Auto erfasst werde, wenn ich mein Warndreieck aufstelle, oder?

Zumal der Knabe ja auch gar nicht in dem Rollstuhl sitzen würde, wenn der Vater rechtzeitig gebremst hätte. Vielleicht sollte man einmal die Reaktionsfähigkeit des "Ach so heiligen Vaters" überprüfen, bevor da überhaupt irgendwelche Gelder über den Tresen der Medien geschoben werden. Und glauben Sie nicht auch, dass nur deshalb sich der Sender derart stark macht, weil Charity und Menschlichkeit so gut bei dem Volk ankommen. Was denken Sie denn über Frau Lierhaus?

Ja sicher ist das eine harte Nummer, wenn man ein Gerinsel im Gehirn hat und dadurch in den Zustand der Hilflosigkeit befördert wird aber ist es nicht ein Unding, dass bestimmt die unbekannten Werbeikonen der AKTION MENSCH oder der Lotterien oder was auch immer ... garantiert keine Millionen auf ihrem Konto verbuchen konnten?

Das Maß bzw. das Zweierlei bringt mich da immer wieder auf die Palme, denn welches Unternehmen kann es sich schon leisten, alleine den Bundestag derart umzubauen, damit auch ein Herr Schäuble in jeden Winkel des Hauses fahren kann. Nein, nein und nochmalig nein, hier geht es nicht um Menschen mit einer Behinderung und mit keinem Wort will ich die Tragik hinter dem Leid verunglimpfen aber wie gesagt: Das Maß der Dinge bringt mich auch ohne Rollstuhl oder Krücke auf die Palme. Eigentlich können Sie oder ich nicht dazu, wenn da ein Herr Schäuble das Opfer eines Attentates wird oder wenn ein junger Student den Galuben vertritt, dass er die Naturgesetze aushebeln kann und wer bis Dato nicht kapiert hat, dass nach jedem Hoch ein Tief erfolgt bzw. im Falle des Möchtegernakrobaten immer die Schwerkraft siegt, wenn die Reaktion der Beteiligten erlahmt, dann ist das doch die Sache der Krankenkassen. Eigentlich ist sind doch diese "Z-Promis" der Behinderung ein Schlag in das Gesicht für jeden Menschen mit einer Behinderung, die da nicht das Glück des Medieninteresses gepachtet haben ... Mich wundert ja nur, dass sich da die Buntengalen noch keinen Preis für eine gesponserte Charitygala ausgedacht haben ... nach der "schwarzen Dose" und dem "Rehkitz" oder der "güldenen Kamera" fehlt doch jetzt nur noch "der pinke Rollstuhl" oder "das silberne Holzbein" ...


Und wärend wir hier über den medialen Schmarn senieren, holt der Terminator zum Gegenschlag gegen die Noch-Gattin aus ...

Haben Sie es auch gelesen, dass der Terminator jetzt mit einem T-Shirt in Hollywood gesichtet wurde auf dem stand: Ich habe Maria überlebt ...



Armer greiser Mann, mit solchen Aktionen befördert er doch schon vor dem Drehende des tollen Terminators IIIIIII die Zuschauerzahlen in den Keller der Eitelkeiten, oder?

Also wenn ich die Maria wäre, dann würde ich mir ein Foto des Noch-Gatten im Din A 0 - Format auf das Auto kleben und ein WANTED! (Dead or Alive) darüber setzen und als Trostpflaster für die Kopfgeldjäger ein 30 Millionen ansetzen. Was glauben Sie denn wer sich da als erster Kadett in sein Wägelchen setzt, um die Kohle für Liberty´s Sanierung zu erhaschen ...



Sehen Sie, wenn nicht er dann aber Sie oder wollen Sie bestreiten, dass Sie nicht unmittelbar nach solch einem Angebot die TUI - Seite besuchen würden, um nach den verbilligten Flügen in die USA ausschau zu halten ...

Es gibt Neuigkeiten aus dem Haus von Amy Winehouse, denn in dieses sind Leute eingebrochen und haben unter anderem eine Gitarre, einige private Briefe und wohl ganz offensichtlich unveröffentlichte Songtexte von Amy gestohlen der gerade einmal seit 14 Tagen verstorbenen jungen Frau gestohlen ...



Na allzu lange dürfte die Ergreifung der Täter dann wohl kaum in Anspruch nehmen, weil der Verkauf solcher Dinge mehr als nur heiße Ware ist ... Aber wir können doch alle miteinander sicher sein, dass dieser Einbruch aufliegen wird, weil doch die Straftäter garantiert Kohle ala Blake the Rattle machen wollen. Oder glauben Sie etwa, dass sich da eine Kapelle hinstellt und die Lieder die keiner kennt selber auf den Schützenfesten präsentieren werden?

Nun gut, der Vater von Amy hat ja nach nur einem Tag des letzten Atemzuges der Tochter schon diverse Dinge von Amy verschenkt, wie z.Bsp. einen Büstenhalter. Ist das nicht die größte Geschmacklosigkeit seit der Leichenfledderei des Vater des Michael Jackson-Clans?


Also wenn ich Amy wäre und diese wie ich ein wenig über buddhistische Wurzeln verfügt, dann würde ich mit dem Gang in das Nirvana noch einen Moment warten, um dem Gevater der Taxifahrer noch 1nes Überzubraten. Man, man, man ... was haben die Stars der Welt doch immer eine Mischpoke um sich versammelt und vor allem hoffe ich doch sehr, dass man nicht Lady Gaga, dass neue OUT-GIRL der Medien die einzigartigen Songs der Amy singen läßt ...

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass sich die Medien an dieser kostümierten Eintagsfliege satt gesehen haben und nun auf diese Gaga-Tante das gleiche Schicksal wartet, wie auch mittlerweile Paris Hilton es erfahren hat?



Wie immer im Leben ist es doch so, dass es am heutigen Tag HOPP aber am Folgetag auch gerne einmal der FLOPP sein kann. Das zeigt uns doch mit jedem Tag die Welt der Börse und wenn man glaubt das man gerade die Kohle gebunkert hat, dann kommen die Lehmanns, Marschmayers, Madoffs & Co´s ins große Spiel der Dollars und schon befindet man sich auf der gleichen unendlichen Fahrt in das Gelände der Schwarzeneggers, Hiltons & Gagas ... natürlich ins Tal, wohin den sonst?