SEITENAUFRUFE

Verdi und andere Lotsen des Börsencrashs

Da hat die Königin wohl ihre Untertanen nicht mehr so richtig im Griff ...

Ja was ist denn da im Inselstaat nur los, dass die ganze Strassenzüge verwüsten und die einstige Stadt der enormen Sicherheit einem Kriegsgebiet gleicht?

Es soll etwas mit der Tötung eines Farbigen durch die Polizei zu tun haben und wie so oft im Leben soll der Herr ein ganz unebscholtener Bürger gewesen sein ... schwer vorstellbar, wenn man das Foto des Getöteten mit dem gezeigten Stinkefinger in den Medien sieht. Und der versprüht ja nun wirklich nicht das Charisma eines Papst Benedictus Filipus. Nein, ich war nicht dabei und deshalb kann ich das Ganze auch nur aus der Ferne beobachten aber was glauben Sie was in der Welt los wäre, wenn immer der Krawall stattfindet, wenn da ein Täter zum Opfer wird? Außerdem kann man sich ja als Farbiger auch immer in diese Rolle der Ausgrenzung zurückziehen, wenn einem die Lust nach Krawall steht. Haben Sie denn schon diesen Intergrationstest auf YouTube gesehen ... mit diesem Toastbrot-IQ aus den Reihen der "Isches und die Bekloppten" ?

Mein Neffe Kilian hat mir das am gestrigen Abend unter die Nase gehalten ... da wundert einen wirklich gar nichts mehr, wenn es sich dabei nicht um eine Guttenbergsche Aufzeichnung halten sollte? Hier ist dieser Test:


Haben Sie noch irgendwelche Fragen ...?

Ach eigentlich kann der einem ja schon fast Leid tun, wo dieser sich doch so redlich bemüht hat alle Fragen zu beantworten ... aber was wäre es doch schön, wenn wir in der Deutschland nur 20 - 30.000 Einwohner hätten ... bei der Fehlerquote in den Integartionstest ist das wahrscheinlich gar keine Utopie, wenn da erst einmal die Air Berlin alle Durchgefallenen wieder in den Flieger setzen würde ... Wobei die sich dann aber mächtig beeilen müssen, wo doch die Lotsen der Lüfte aus ihren Elfenbeintürmen den Streik für den morgigen Tag angesagt haben. Sagen Sie mir doch bitte einmal ... die ticken doch nicht ganz richtig in ihrem Oberstübchen, oder?

Ist es nicht eine Frechheit immer den Kunden und damit jenen zu bestrafen, der eignetlich die Kohle für die Gehälter bringt ... ja was denn, man ist doch als Fluggast derjenige, welcher die Arbeitsplätze sichert und für die Stullen auf dem Tisch sorgt. Warum streiken denn nicht einmal die Reisenden und steigen einfach nicht in den Flieger ein oder machen einen auf Stuttgart 21 und legen den Tower lahm? Als wenn man als Verbraucher überhaupt keine Macht mehr hat, wenn einem die Anbieter den Urlaub versauen. Was glauben Sie wie schnell die wieder zu ihrem nicht geringfügigen Lohn wieder an den Monitoren säßen und den Verkehr regeln würden?

Kein Wunder das die Börsen der Welt immer weiter abstürzen, wo sich mittlerweile in jedem Land diese Maniana-Mentalität einschleicht. Eine Schande finde ich diese ewigen Arbeitskämpfe und neben dem Mauerfall ist doch die Gründung der Verdis & Co die schlimmste Erungenschaft des 20. und 21. Jahrhunderts. Ständig wird mehr Lohn bei weniger Arbeit gefordert und wenn ich mich so umsehe, dann können sie die engagierten Mitarbeiter ... die nicht jede Zehntelsekunde auf dem Stundenzettel verbuchen und genau nach festem Plan und dem vereinbarten Zeitfenster für das Unternehmen arbeiten ... suchen. Wer macht denn schon noch eine Überstunde für die Firma ... oder wer läßt nicht pünktlich den Griffel aus der Hand fallen?

Ja, dass ist auch so eine Einstellung der Neuzeit immer nur das Nötigste zu tun aber darüber hinaus ... Nur dann, wenn da zusätzlich gezahlt wird ... das hat schon etwas von der großangelegten Prostitution, diese Arbeitsmoral, die da eigentlich mit der Moral soviel zu tun hat, wie die Einstellung eines Berlusconis oder Kachelmanns. Überhaupt sind die Mannen ja immer ganz schnell am Ball, wenn es um die Erhöhung des Lohnes geht ... die Schulkinder in diesem Land verbringen doch mittlerweile mehr Stunden in der Schulbank, als der Vati auf der Arbeit. Das kann es doch nicht sein, oder?

Zumal sich der Angestellte ja gerne und ausschließlich nur um das eigene Gehalt die echten Gedanken macht und ob sich der Chefe überhaupt ein Gehalt für die Arbeit zahlt, ist doch dem unterbelichteten Arbeiter egal. Nein, dass wird eine weltweite Pleite auf den Plan rufen, wenn da in den Köpfen der Menschen nicht etwas grundlegendes passiert. Und wie schnell die immer dabei sind auf der Strasse die Hände zu halten und für mehr zu demonstrieren. Bei manchem Kadetten würde man sich wünschen, dass dieser den Elan auch im alltäglichen Berufsleben an den Tag legt. Überhaupt frage ich mich ja immer, woher die vielen Demonstranten die viele Zeit für diese Demos nehmen oder stehen da immer nur die Hartzer Rollen auf der Strasse und erproben den Aufstand?

Natürlich gibt es auch Ausnahmen, die jeden Tag voller Freude über die nicht vorhandene Arbeitslosigkeit den Dienst antreten und nicht bei jedem Mist herum jammern aber wie gesagt: Die können Sie an einer Hand im Land abzählen!

Und wenn ich dann schon höre, dass die für kleine Löhne zur Arbeit gehen müssen ... halloooo, eine Woche hat 168 Stunden und davon gehen zu Lasten der Arbeit doch gerade mal 30 - 35 Stunden drauf ... also gerade mal ca. 1/5 und da wird gejammert, bis der Arzt oder der gelbe Schein kommt. Sie kennen doch auch diesen Laiz-Affaire-Arbeitsstil ... komme ich heute nicht, dann komme ich vielleicht auch am morgigen Tag nicht und wenn ich dann komme, dann aber auch nur solange, wie meine körperliche Verfassung das so gerade zulässt. Und warum boomen die Länder in den asiatischen Räumen und warum wandern immer mehr Unternehmer mit ihren Produktionen in diese ab?

Weil da für den normalen Stundenlohn ohne Rücksicht auf die eigenen Belange und Wehwehchen geackert wird und die Woche mit 80 Stunden der Arbeit belegt ist und da wird nicht gemault, wenn da mal die Extrastunde angesagt ist oder gar die Truppe zurück gelassen wird, wenn man selber einen anderen privaten Amusementplan verfolgt. Da gibt es auch nicht die 3 Brötchen zum Frühstück, die einem wieder die nötige Bettschwere bescheren, sondern da hüpft die klare Brühe in die Tasse und gut ist es. Und warum werden die in diesen Ländern viel Älter, als das die ruhigangeh Zeitgeister in diesen Regionen werden? Womit doch eigentlich bewiesen ist, dass Arbeit dem Körper nicht schadet, sondern diesen am Leben erhält ... Burn Out und solchen Mist ... erzählen Sie das doch einem Asiaten auf einem der Märkte ... die haben da gar keine Zeit sich immer um sich selber zu drehen und wissen  Sie ... eigentlich sind diese neuen Zivilisationskrankheiten auch nur eine Erfindung derer, die sich irgendwie durch die Gesellschaft lamentieren und am Ende des Tages an der großen Langeweile sterben. Nein, ich habe keine Zeit um mich den ganzen Tag um mich und mein sekündliches Befinden zu kümmern und ehrlich gesagt finde ich das auch mehr als gut so.

Sehen Sie, wenn man das einmal ganz realistisch vor die Nase gehalten bekommt und einem die Zahlen vor die Augen geführt werden, dann regt das doch hoffentlich zu einer Reflexion in den eigenen vier Wänden des Gehirnes an, oder?