SEITENAUFRUFE

Ackermann und die Viehzucht ...

06.09.2011

Ackermann und Viehzucht des deutschen Geldhandels sieht jetzt wohl doch eher die elementare Pleite der Nation vorher ... und das nur ein paar Tage nach dem der Banker noch getönt hat, dass alles in diesem Land paletti sei. Mein lieber Scholli, was glaubt dieser profane Herr eigentlich, wo doch gerade die Deutsche Bank die letzte Krise mit zubereitet hat?
Egal, was sollen wir uns über Dinge ärgern, die man sowieso nicht ändern kann oder glauben Sie tatsächlich, dass wenn Sie jetzt in eine Kaufstarre fallen, das Boot mit den vielen Löchern in der Ruderbank noch zu retten ist?
Fakt ist doch der, dass irgendein Tennisspieler während einer Pressekonferenz einen Schwächeanfall bekommen hat und in den ersten Sekunden der Szenerie dachte ich ja sofort an einen Devibrator ... oder wie dieses Ding heißt, was da die Pumpe wieder in den richtigen Takt bringt, wenn die bösen Ablagerungen der vielen Biere und Fastfoodketten die Adern auf das Minimum verkleinert haben oder das spaßige Blut einfach die Faxen dicke hat und kurzerhand beschließt, die Kanäle mit einem Pfropf zu verstopfen ... Doch der Knabe der extatischen Verrenkungen hatte nur einen Krampf im Bein ...
Mensch, Mensch, Mensch ... die sind aber auch alle nicht belastbar, diese Herren der weissen Sportschöpfung. Einen Krampf in der Wade, da wird doch wahrscheinlich eine Sarah Connor am heutigen Tag darüber lachen, wo die doch das Prozedere der Wehen hinter sich hat. Nein, ich kann da nicht mitreden, weil ich ausser ein paar Krämpfen in der Wade noch keinen Schmerz derlei Art hatte aber wenn man den Müttern einmal auf den plazentischen Zahn fühlt, dann bestättigen diese immer wieder, dass eine Wurzelbehandlung ohne Narkose ein Spaziergang gegen die Wehen und die dann folgende Geburt sein soll. Und von wegen ...  haben die Damen aus dem Stammbaum der Eva den enormen Schmerz vergessen, wenn der kleine Schreihals das erste Mal in deren Arme gelegt wird. Man muss doch kein Höhlenforscher sein um zu erkennen, dass der zumeist dicke Kopf nur sehr schwer durch das durchblutete Gewebe an die frische Luft gewandert ist, oder?
Ist so ein Wachstum in der Körperhöhle nicht des Wahnsinns fette Beute, wenn man bedenkt das man auf gerade mal 1/8 qm zu dem Wonneproppen wird, der da vielleicht eines Tages an den Tasten sitzt und diese Zeilen verfasst? Jaja, hätte ich mich im Biologieunterricht doch nur um die wesentlichen Dinge gekümmert und nicht die Sexualität und deren Lehre gekümmert. Aber es lag doch nur an den Lehrern, wenn da am Ende des Schuljahres zwar ich mit meinen Leistungen einverstanden war aber dieses Lehrpersonal mit dieser These nicht konform gehen wollte. Was gab es aber auch langweilige Lehrer, wenn ich mich so erinnere. Die hatten teilweise den Elan einer Jopie Hesters Schnecke und ich kann Ihnen versichern, dass ich nicht des Öfteren eingenickt bin, um den Lehrkörper zu ärgern, sondern nur weil ich meine Streichhölzer hatte vergessen. Überhaupt ist mir bis zum heutigen Tag schleierhaft, wozu ich die Kürzel der ganzen Chemikalien kennen musste und nis Dato habe ich auch niemals mehr eine Wurzel ziehen müssen, geschweige denn eine Funktionsgleichung mit 100 Unbekannten erstellen müssen. Also frage ich Sie, warum der Lehrstoff eigentlich so am wahren Leben vorbeirauscht, wo man doch in der heutigen Zeit besser eine Stunde für die zukünftigen Hartz-4ler einrichten könnte ... wie fülle ich die Anträge am Sozialamt aus und wo bekomme ich die besten Jobs zur Schwarzarbeit. Oder eben für die Drückeberger, die schon in jungen Jahren sicher wissen, dass mach der abgebrochenen Schule garantiert keine Lehre erfolgt oder wenn denn dann nur der Teil der Ausbildungsplanes. Warum lernt man in der Schule nicht, wie man ein Konto mit einer Kreditkarte im Anhang eröffnet und wie man dann auf dem schnellsten Wege an einen Konkursberater oder nennen wir ihn doch Privatinsolvenzer kommt. Das entspricht doch wohl mehr der Realität, als dieser Schmarn mit den Wurzeln und Größen, die sowieso kein Mensch benötigt. Und jene die immer mit den Zahlen jonglieren und dafür wie ein Herr Ackermann auch noch eine Ausbildung in der Richtung gemacht haben sind doch der beste Beweis, dass auch die 1 in Mathe noch lange kein Garant für das + in der Birne ist ...
Nein unser Bildungssystem ist seit Jahrezehnten und Generationen veraltet und völlig an der Ist-Zeit vorbei. Wo sind die Blockstunden mit der Selbstverteidigung oder die Bastelstunde zum Bau von Demoplakaten und diesen brennenden Cocktails, die man so gerne mit auf Demos nimmt. Gibt es denn noch immer dieses Planspiel Börse für die ganz emsigen Parkettleger der Schulen?
Geliebt habe ich dieses Spiel ja niemals, weil man am Ende ja nur etwas für die Allgemeinheit bekommen hat und von wegen wenn man die richtige Eingebung hatte und die Millionengewinne rangeschäfelt hat, dann gan es Kohle für die Klassenkasse. Undenkbar in der heutigen Zeit, wo doch die 2-Klassengesellschaft schon derart in diese Gesellschaft eingezogen ist, dass man sich nur noch wundert, wenn überhaupt noch ein Notarztwagen zu einem Unfallgeschehen fährt, wenn dieser auch die goldene Krankenkassenkarte in der Tasche hat. Vergessen Sie auch bloß nicht das Mineralwasser und die Wärmflasche, wenn da die rote Minna mit dem blauen Licht auf dem Dach Ihnen ein anderes Bett verordnet ... und wenn Sie zufällig mit dem Krankenwagen noch Zuhause vorbei kommen, dann sollten Sie gefälligst unbedingt an das Nähkörbchen oder den Tacker vom Schreibtisch denken, denn sonst liegen Sie unter Umständen eine ganze Weile mit offenem Bauch dar und können den Innereien aus der nächsten Nähe bei dem Verdauungsvorgang zuschauen. Na wenn Sie das für die blanke Utopie halten, dann waren Sie in der letzten Zeit wohl nicht mehr in einem Krankenhaus ...