SEITENAUFRUFE

Terror via Modellflugzeug ...

29.09.2011

Nix da ... von wegen ich habe am gestrigen Tag nicht geschrieben, es war der Fehler 500 bei den 1 & 1ern, der da die Schreibeskunst vereitelt hat. Ünerhaupt ist in der letzten Zeit in allen Netzen der massive Störungswahn ausgebrochen, denn egal ob Internet am PC oder via I-Phone ... immer wieder fallen die Netze aus und da fragt man sich doch wohl zurecht, ob man überhaupt noch die Gebühren für die virtuellen Dienstlesitungen bezahlen muss, wenn man die meiste Zeit damit beschäftigt wird, die Fehlerquellen via Antivirus zu beheben ...

Achtung Washington, es schleicht sich ein falscher Doktor in ihre Denkinstitute ... ein sogenannter afghanischer Baron zu Münchhausen will sich bei Ihnen in das Nest der kleinen Apanagen setzen. Der hatte mal einen diplomatischen Pass ... den hat der doch wohl nicht mehr, nach dieser großen plagiativen Schmierenkomödie, oder?

Ja, Herr von und zugenäht zu Guttenberg soll jetzt tatsächlich einen wichtigen Posten in den USA einnehmen ... irgend etwas mit dem Denken soll das zu tun haben aber meine Damen und Herren aus der Stadt des oralen Offices: Holen Sie doch einmal ein paar Infos von seinem letzten Arbeitgeber ein und dann sollten Sie sich das mit der Festeinstellung des Herrn "Dr." nochmalig sehr gewissenhaft überlegen. Ich sage Ihnen ... nur für den Fall das da dann in den Staaten gejammert wird und ein Schuldiger gesucht wird, weil es keine Warnungen gab ... der ist ein Schaumschläger und am Ende des Tages werden auch die Amis erkennen, welchen faulen Apfel die da in ihrem libertynischen Korb beheimaten. Von den Denkern und Dummen zu jenem Kadetten, der da wohl am gestrigen Tag eine Bank in diesem Land ausgeraubt hat und tatsächlich mit dem eigenen PKW in der zweiten oder von mir aus auch ersten Reihe geparkt hatte. Natürlich hatten sich Passanten nach dem Banküberfall das PKW-Nümmerchen notiert und so konnte dann der kluge Mann direkt nach der kleinen kriminalistischen Einlage dingsfest gemacht werden. Das Geld ... na das hatte dieser auf seiner Flucht angeblich aus dem Fenster geworfen ... Wer es glaubt wird seelig gesprochen ... nicht wahr Papst Benedictus?


Aber in den USA kommt man sowieso niemals zur Ruhe, denn jetzt wurde ein Taliban festgenommen, der wohl vor gehabt haben soll, mit dem "Modellflugzeug" in die Freiheitsstatue zu fliegen ... Da sieht man doch wieder einmal mehr, dass der Phantasie einfach keine Grenzen gesetzt sind und was sagen wir da alle miteinander: Jeder so bekloppt wie er kann ...

Mensch, Mensch, wenn das Schule macht, dass jetzt auch die Modellbaubauer zu einer echten Gefahr für die Sicherheit in den Staaten werden, dann können wir uns aber wirklich so langsam aber sicher alle sehr warm anziehen. Überlegen Sie doch bitte einmal, dass Sie bei strahlendem Sonnenschein am Ententeich sitzen und das verschimmelte Brot an die leckeren Geflügeltiere ala Orange verfüttern und auf einmal aus dem Nichts ein Riva-Modellbau. Boot vor Ihnen auftaucht und aus der Ferne eine Bombe vor Ihnen gezündet wird?

Nein, dass meine ich jetzt ganz ganz ernsthaft, welche ungeahnten Möglichkeiten sich da jetzt bieten, um sich dem einen oder anderen Anzunähern, ohne sich selbst oder Passagiere in die Gefahr zu bringen ... Da werde ich doch sogleich ein kleines Flugzeug zusammen frickeln und dieses in die Richtung der Bundeshauptstadt schicken ... nein, natürlich nicht zum Reichstag und schon gar nicht mit einer Bombe an Bord aber mit so ein paar Inhalten aus dem Silo oder der Sickergrube, kann man doch sicherlich auch einen kleinen Eindruck hinter lassen und vor allem ist das doch einmal ein echtes Statement ... Aber was soll es, ich habe schon zu meinem besten Freund genn Himmel gesprochen und da muss ich doch nur abwarten, bis wieder das Gegenteil des Glückes bei dem einem oder anderem im Lande an die Tür klopft. Sie wissen doch auch, dass jedes Handeln eine Konsequenz nach sich zieht, vor allem dann wenn man die Wahrheit mit den Füssen tritt ... Ach ja, was für ein wundervoller Morgen dieser doch ist und jetzt werde ich mich einfach zurück lehnen und den lieben Gott seine Arbeit tun lassen ... der hat nämlich einen relativ langen Laufzettel von mir bekommen und ich sage Ihnen, der hat bis Dato immer das gemacht, was mir am Herzen gelegen hat ... weil ich nämlich eine ganz Nette bin und ihm immer mitteile, wer sich da innerhalb der Gesellschaft daneben benimmt ...

Der Fall Mirco nimmt nun auch endlich ein Ende ... denn der Täter steht vor Gericht und wird hoffentlich bei seinem IQ bis zum Lebensende in der Geschlossenen eingebuchtet. Mensch, was rennen nur für kranke Gestalten durch die Welt, die da weder die Frustrationstoleranz beherrschen, noch wissen, was Dein und Mein ist. Dieser kleine Mirco musste sterben, weil ein durchgeknallter Telekommer den Trouble in der Firma angeblich nicht gebacken bekommen hat und weil zu dem in seinem Gehirn noch ein ausgeprägter Sadismus vorhanden war, wurde der Junge gequält, sexuell Missbraucht und dann mit einer Schnur erdrosselt. Hallooo, warum stellen wir denn nicht einfach wieder den Galgen auf den Markt und veranstalten an jedem 1. des Monats ein Happening ...


So, die Kirche lassen wir jetzt also mal ganz schön in der Dorfmitte, denn ich habe da so eine neue Idee entwickelt, wie man Übergriffen an Kindern, Jugendlichen & Erwachsenen nun endlich Herr wird ... waren Sie schon einmal auf einer Ralley ... so zwischen Paris und Dakar?

Da ist ziemlich viel karges Land und im Volksmund heißt dieses Gelände auch Wüste. Und wissen Sie, wenn man jetzt einfach jeden Straftäter dorthin verbannen würde und vielleicht noch den einen oder anderen schlechten Menschen dazu, dann würde es dem Landschaftsverband Westfalen Lippe auch besser gehen ... denen geht es nämlich so schlecht wie niemals zuvor und das liegt daran, dass diese so viel Geld für die Menschen mit Behinderung ausgeben ... Hören Sie jetzt bloß auf, dass wird jetzt kein Statement gegen die Menschen mit einer Behinderung, sondern gegen all jene Insitutionen, die sich da vielleicht die eine oder andere Mark unter den Nagel reissen, die da vielleicht mehr als Überflüssig ist. Natürlich darf man an der Kultur und Bildung nicht sparen aber wenn man sich den Teil in der jungen Welt ansieht, die da nur noch mit dem I-Phone in der Gegend herum rennen, dann sollte man sich schon überlegen, ob man den Herrn Gates nicht doch einmal derart verklagt, dass das virtuelle Leben auf zwei Beinen mit den Kopfhörern in den Ohren endlich ein Ende hat ... Mensch Meier, so wichtig kann das doch gar nicht sein, dass das ständige Bedienen des I-Phones rechtfertigt, oder?

Zumal ja nach einer neuen Statistik die Mädchen noch mehr an Suchtpotential haben sollen, als die Herren der doch leicht fehlerhaften Schöpfung. Wann haben Sie denn das letzte Mal die neue Generation ohne irgend ein elektronisches USB oder KLM oder wie die ganzen Geräte heissen in der Hand gesehen ...?