SEITENAUFRUFE

Bullshido, PORSCHE, Uschi und andere Ischen ...

20.11.2011

Na da muss ich meine Zahlen dann doch korregieren ... das Event der Geldrausschmeisserei der PORSCHE IDENTITY dauert nicht nur dieses Wochenende in Kapstadt an, sondern ueber 4 Wochen werden alle 3 Tage ca. 300 Gaeste von PORSCHE nach Kapstadt eingeflogen und hier  mit viel Tamtam empfangen, um dann mit 100 Stuttgarter Porsches hier um Kapstadt herumzueiern und das Geld aus dem subventionierten Abwrackpraemientopf aus dem Fenster zu werfen. Dann muss ich auch wohl die Zahlen nach Oben korregieren, die dieses unnoetige Spektakel kostet ... und irgendwie kostet das auch Sie etwas, denn diese IDENTITY wird ja auch schoen von der Steuer abgesetzt ...

Wie sagte gestern doch das nette Ehepaar aus Hamburg noch so schoen ... das die Idee vom Fahren eines Porsches ab jetzt aus ethischen Gruenden der Vergangenheit angehoert. Oder noch besser haette die PR eines Unternehmens in das Jahr 2011 gepasst, wenn diese die Millionen an Euros aus dem wahrscheinlich dann doch wohl eher dreistelligen Bereich ... gespendet haetten. Aber an eine Solidaritaet des Volkes bei der naechsten Krise der Autobauer glauben dann doch auch nicht mehr die Porsches mit ihrer sehr profilneurotischen Identitaet ...

Von dem Hochmut zu dem, was derzeit die Gemueter aufwuehlt ... neben dem Einfliegen von 3000 Gaesten in der First und Business-Class-Porsches nach Kapstadt ... der Martin Semmelrogge soll dem Ochsenknecht wohl die Gartenstuehle geklaut haben ... auf der Insel der Ballermaennner, denn in welchen Gefilden vermutet man denn auch sonst solch ein Klientel?

Sie kennen den Semmelrogge nicht oder gar den Ochsenknecht ... Ist auch nicht weiter wichtig aber  man fragt sich schon, warum so ein Quatsch ueber die Presseagenturen laeuft ... denn wer weiss denn schon, ob die 2 Herrn nicht gemeinsam einen im Tee hatten und dann das Gartenmoebel-Poker gespielt haben oder was dazu gefuehrt hat, dass die guten Plastikstuehle den Besitzer gewechselt haben? Schon meine Grossmutter sagte immer, dass sich das Pack immer mal wieder etwas auf die Ruebe haut, um dann wieder in trauter Zweisamkeit beieinander zu hocken und sich die Nasen vollzuziehen ... Oder gab es da aus dem Hause Semmel und Rogge noch niemals etwas mit Drogen & Co?

Sicher weiss man ja nur, dass die Ochsenknechts nicht mehr den heilen Familienfrieden fuer sich gepachtet haben und der eine mit dem Haarspray tanzt und die Gattin sich in der Thomallaschen Kita tummelt. Doch, jene Damen haben sich ihre neusten Playstations aus der Clique der eigenen Kinder geordert und wenn es stimmt, dann soll ja Uschi Glas ... nein, so hiess dieses nicht, die ich da meine ... Aber mit Uschi Glas war doch auch wieder so eine bambische Geschichte ... ach ja, diese fand den Bullshido-Bambi voellig OK ... Aber wie sollte diese auch anders, als mit dem Proletentum zu sympathisieren, wo doch der Junior auch wohl oefter in den Genuss der staatlichen Unterkuenfte kommt. Haben Sie denn wenigstens die legendaere Bunte nach dem Bambi gelesen? 

Doch, dass ist ein Must-have nach der Beweihraeucherungsparty und haben Sie denn auch diesen riesen Artikel zu dem PR-Griff in die Toilette gesehen ... ach Sie haben auch nichts zu Rosenstolz gefunden oder eine kritische Reflexion dieses Fehlers dem bunten Blatt entnehmen koennen?

Aber schoen war doch die doppelseitige Burdagattin auf dem roten Teppich ... das muss man sich mal vorstellen .. waere Ihnen das nicht zu dumm, wenn die eigenen Mitarbeiter auf Bestellung der Redaktion eine Lobhuddeleie ueber Sie verfassen ... in der eigenen Zeitung? Kann man diese Berichte eigentlich auch von der Steuer absetzen ... dann sollte ich doch meinen Steuerberater auch einmal interviewen, ob ich diese Homepage nicht auch absetzen kann oder jedes nette Foto von mir als Obama & co ... Ach wissen Sie, warum in die Ferne mit solchen Fragen der Steuerplemperei, wo doch die PORSCHES hier jeden Tag neben mir bei dem Fruehstueck sitzen ...