SEITENAUFRUFE

Immer dieses betteln um das "gefällt mir" ...

13.11.2011

Oh shity shity ... da habe ich doch trotz des dicken Zaunpfahles den Geburtstag von Verena Rickert übersehen ... unsere Supertrouper-Berichterstatterin vom Stadt Kurier hier am Ort ...

Und das passiert einem, obwohl auf Facebook doch die Lampe blinkt, wenn da einer der virtuellen Freunde seinen Geburtstag feiert. Aber wissen Sie was mittlerweile extremst nervt ... das sind diese persönlichen Nachrichten mit der Bittstellung um ein "gefällt mir" für die Seite des Absenders. Natürlich kann man diese als Spamer ... also unerwünschte Drückerkolonne melden aber das macht man ja nicht, weil man dem unbekannten Bekannten nicht schaden möchte. Das ist nämlich so auf Facebook, dass derjenige welcher da den Briefkasten mit den Bettelbriefen zumüllt erst einmal für ein paar Tage aus dem Verkehr gezogen wird ... aber verdient hätten es diese schon ...

Egal, von den nervigen Facebookern mit den Bittbettelbriefen, zu den nervigen Organisationen der Vorweihnachtszeit, die da jetzt im Sekundentakt die Briefkästen mit den Spendenaufrufen belagern. Nein, ich möchte weder drei Adoptivkinder aus der Steppe, noch habe ich Lust auf eine Patenschaft an eine unbekannte Organisation. Überhaupt fragt man sich was in Leuten vorgeht, die da die Türen abklappern und für die Niere eines Kindes aus Afhganistan sammeln ... oder wahlweise für die eigene Knippe, um die Gelder in Fusel einzutauschen oder sich einen Freispiel-Nachmittag in der Spielhölle bescheren möchten. Kennen Sie auch solche Mannen ...

Der Witz ist ja der, dass darauf nicht nur die Toastbrot-IQ´s herein fallen, sondern auch all jene, die mehr in der Kammer über dem Hals haben, als eine Gina-Lisa Schmutzfink oder nehmen wir doch einfach die Naddel ... von der man übrigens so garnichts mehr hört. Ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen, wenn da die Eintagsfliegen des Showbiz entweder geballt über die Kiste flimmern oder diese von jetzt auf gleich in der medialen Versenkung verschwinden?

Na das eine Angela Merkel öfter in der Zeitung steht, als ein Herr Wulff wegen eines Kredites, der da wohl nicht so ganz koscher sein soll ... erklärt sich ja aufgrund des Arbeitspensums wohl von ganz alleine aber erstaunlicherweise wird doch auch immer über jene berichtet, die eigentlich nichts aber auch gar nichts an Werten in dieser Gesellschaft zur Verfügung stellen. Jetzt erklären Sie mir doch bitte einmal die Wertigkeit eines Hüttengaudis mit Oliver Procher und Sandy ... oder eine ganz andere Frage ... was macht eigentlich eine Jenny Elverzhagen alias Alex Lauterbach so prickelnd, dass über diese berichtet werden muss? Überall denkt man über die Müllvermeidung nach und wehe dem Sie oder ich schmeissen da etwas in die Tonne, was da nicht hingehört ... na dann haben Sie aber schneller als Sie schauen können ein Briefchen von den Müllmännern an der Tonne. Also, wenn die Buntengalen sich so manchen Bericht verkneifen würden, dann würden diese doch auch weniger Altpapier produzieren, oder?

Sodele, also da hat es mich also auch erwischt und jetzt warte ich mit grosser Spannung auf das neuste Foto aus der Blitzanlage in dem silbernen Möchtegern-Pick-up dieser Stadt. Die haben sich jetzt vor Weihnachten eine neue Geldquelle zugelegt, denn da wo noch bis vor kurzer Zeit 30 Kilometer in der Stunde "gejagdt" werden durfte, haben diese in einer stillen Stunde ein Schild mit der 20 darauf plaziert ... nur gesehen habe ich es nicht ... Und was macht das dann am Ende des Tages, wenn man die 30 zzgl. des Toleranzwertes auf dem Tacho hatte und in Wahrheit in eine Karrenfalle gelockt wurde ... Von mir aus, dann lasse ich mich eben fahren oder nehme das ... ach sagen Sie mal, da fällt mir gerade etwas ein ... ich hatte doch auch einmal ein Fahrrad, oder?

Ach wissen Sie ... hätte der liebe Gott gewollt das ich mit dem Drahtesel in meinem Leben fahren sollte, dann hätte er mir doch diesen schon ab der Geburt mit auf den Weg gegeben ...

Leider, leider, leider ... ich komme einfach nicht aus dieser Guttenberg-Nummer heraus, denn dieser meldet sich doch immer wieder zu Wort und das obwohl wir alle ihn nicht mehr sehen können. Wussten Sie eigentlich das dieser bis zum heutigen Tag noch nicht einmal zugegeben hat, dass er ein ganz linker Vogel ist und das er mehr an Schein vorgibt, als er tatsächlich ist?

Mannomenschenskinder ... wann hält der endlich seine Gosch und macht sich über den Teich vom Acker-mann. Och, so eine kleine Weihnachtspost aus dem Hause Taliban & Co würde doch die Profilneurose auf einen Schlag kurieren, oder?


Nix da, ich rufe nicht zur Gewalt auf, sondern ich gebe nur ganz gerne ein paar Tipps ... und wenn da schon der Oklahoma-Bomber sich wieder ein paar neue Streiche ausdenken sollte, dann auch bitte nicht den Gatten der Glitzersteine aus dem Nachbarland vergessen, der da auch wohl nicht alle Dinge so OK geregelt hat. Sagen Sie mir doch bitte einmal ... gibt es ausser Angela Merkel keinen Politiker mehr auf dieser Welt, der nicht ein paar Flocken aus dunklen Kanälen in seine Tasche fliessen lässt?

Egal wohin man schaut oder hört, jeder hat irgend etwas an Schmutz auf der "reinen" Weste und schon seit vielen Jahren kommen immer wieder neue Ungeheurlichkeiten an das Tageslicht. Ob nun vor Jahren das Lamm-sdörfchen oder die gute alte Rita, die da den Flieger für den Familienausflug genutzt hat. Dann die Ullala mit ihrem Alicanteausflug, dann die Tochter vom Stoiber, die da scheinbar zusammen mit Koch-Mehrin und Guttenberg die Schulbank in der Fake-Uni gedrückt hat. Halloooo, und das sind die Menschen die der jungen Generation als Vorbild dienen sollen?


Da kann man doch das Lügen und Betrügen als Staatspflicht in das Gesetz verankern und dann gibt es auch nicht mehr die vielen Damen und Herren in den JVA´s, die da auch weiterhin auf Kosten des Staates leben, oder?

Schön wäre es ja, wenn es denn dann so laufen würde aber die Damen und Herren auf den Teppichen mit dem Schmutz darunter leben munter wo weiter, als wäre da niemals die Windboe unter den Teppich gefahren und noch toller finde ich ja auch bei einem Guttenberg & Co, dass diese noch immer auf Kosten des Staates leben und ihre Appanagen beziehen. Das ist eine riesige Posse in diesem Land und ich frage mich ernsthaft, wann dem Volk endlich der Kragen platzt und all jene kleinen Zecken aus der Staatskasse verbannt werden ... so kurze Zeit nach der selbstverordneten Diätenerhöhung ...

Wieso heissen die Gelder die in den Rachen der Staatsdiener geschoben werden eigentlich auch dann Diäten, wenn diese 500 Euro mehr am Monatsende auf dem Konto der Doktoren und wie die alle heissen ... ausmachen ...