SEITENAUFRUFE

Kater Carlo und andere ...

14.12.2011

Nänänä ...was sitzen doch da in Berlin nur für konservative Richter ... bezweifeln das eine Nadja Auermann in einem Mietobjekt die Wände mit einer roten Wischtechnik versieht ...

Holymolyhohoho ... warum kümmern die sich um die paar Peanuts, wo doch bei unserem ersten Mann des Staates es um 500.000 Flocken geht ... mal abgesehen von den anderen kleinen Zuwendungen aus dem Freundeskreis?

Aber das liegt vielleicht auch nicht nur an den Mannen im Reichstag und den Guttenbergs, die da unaufhörlich an die Tür kratzen, um endlich wieder den eigenen Narzismus auszuleben ...

Mensch Guttenberg ... mach Dich doch endlich auf die Reise in das Land, wo der gute alte Pfeffer wächst. Das kann man ja nun wirklich nicht mehr ertragen, dass sich dieser ausgebuhte Grosserbrochene immer wieder in die Schlagzeilen drängen will. Ob der wohl am heutigen Tag bei dem Aufschlagen der Zeitung eine extatische Hyperventialtion bekommen hat, als dieser die Überschrift gelesen hat, dass der Guttenberg einen Stern auf dem Walk of Fame erhalten hat ... Nix da, dass war nicht unser Münchhausen, sondern einer der Kadetten aus der Police Academy ... wobei der Oberkracher ist ja der, dass der Knilch jetzt tatsächlich als Berater für die Internetpiraterie fungiert ... genau, dass ist die Posse des Jahres 2012, wo doch gerade dieses Medium ihm eine Karriere in der Politik beschert hat ... oder hat der seine 700 Passagen aus seiner 701 starken Doktorarbeit nicht auch alle aus dem Netz gestohlen?

Themawechsel, bevor ich mich in rage schreibe und eventuell noch einen Sekundentod bekomme, weil ich mich derart über diesen Ex-Minister aufrege, widme ich doch meine Aufmerksamkeit den Eltern in Lettland oder genauer gesagt in Riga, die da zuviel über den Durst getrunken hatten und dann schlicht und ergreifend den 11-jährigen Sohn hinter das Steuer geklemmt haben ... Und wissen Sie auch warum diese pädagogische Arie überhaupt aufgeflogen ist?

Weil die Familienkutsche mit satten 30 km/h über die Autobahn gefahren ist ... sehen Sie und das würde in unseren dörflichen Gefilden mit der direkten Anknüpfung an die Lande des Goudas überhaupt nicht auffallen, denn der Niederländer an sich hat doch kategorisch seinen Tempomat auf diese Richtgeschwindigkeit eingestellt. Wie, Sie glauben das nicht und halten das für einige diskriminiernde Worte ... na dann nichts wie los und mit vollem Tempo auf die A3 in Richtung Arnheim ...

Da bin ich aber überrascht, dass es diesen kleinen Yellow-Zwerg überhaupt noch gibt ... wie heisst denn dieses kleine Kuhproduktgesicht noch gleich, dass da die FDP anführt ... Ja was denn, ich kann mir die Namen nicht merken, denn diese sind doch schneller als der Schall und der Rauch zusammen. Oder rieseln wie die Schuppen aus den Haaren mit den Rastazöpfen, wie gerade in Bangkok geschehen, wo eine Südafrikanerin den Beamten des Zolls aufgefallen ist, weil diese extremen Schuppenbefall auf den Schultern hatte ... welche sich bei genauerer Betrachtung als Kokain heraus stellten. Da war doch nicht die Gaby Köster auf der Reise, oder?

Nein, die macht so etwas nicht und ich will Ihnen etwas sagen ... die ist mein Mensch des Jahres 2012, denn die macht wenigstens nicht so ein Hallalie wie dieser Kanbe aus der "Wetten dass - Arie", der da geglaubt hat ein Beuteltier nach zu ahmen und dann wegen des leicht kurzsichtigen und reaktionslahmen Papas unter dessen Räder gekommen ist. Jetzt sagen Sie mir doch bitte einmal, wer denn da diese Reha in der Schweiz bezahlt ... und wenn das durch Spenden etc. geschieht, dann frage ich mich warum eine Monika Lierhaus oder eben Gaby Köster nicht die Zimmernachbarn dieses übermütigen Mannes am See in der Schweiz sind?

Jaja, natürlich ist das ein Schicksal aber keines, was nicht vermeidbar gewesen wäre und vor allem weiss doch jeder Kandidat mit seiner Wette, ob diese gefährlich ist oder nicht, oder?

Dafür hat jetzt ein Kater in Rom ein sehr sorgenfreies Leben in Saus und Braus vor sich ... 10 Millionen hat der von seinem Frauchen geerbt nur wissen Sie das die Sache einen Haken hat ... Lire ist die Währung der ersten Wahl ... Lire

Und wenn nicht, dann sitzt Kater Carlo Berlsuconi in dieser Sekunde wahrscheinlich auf einem güldenen Korb und lässt die getigerten Whiskas-Modells für sich tanzen ...

Wissen Sie von wem man derzeit überhaupt nichts mehr hört ... was ist eigentlich aus dem weissen Näschen Jupp! geworden ... das Letzte was man von dem gehört hat war doch der Familienzwist um Kohle, denn dieser scheint der Ost-import wohl dringenst zu benötigen ...

Hat denn der Juup! nicht auch Schisser übernommen ... diese legendäre Wirkwarensammlung der Nation. Der Harald Kling-Glöcklerchen hat ja gesagt, dass die meisten Designer in diesem Land kaum Umsätze machen würden und sich zwar mit viel Tamtam zu jeder neuen Fashion-Show präsentieren aber am Ende doch nur aus der guttenbergschen Lebehochkasse leben. Ja vorstellen kann ich mir schon, dass da nicht viele so einen sündhaft teuren Fummel in der Schublade haben und zumal man muss sich ja auch mal überlegen, dass zwar die Preise für die Designerfummel zum Teil horend sind aber in Wahrheit niemals eine Schneiderin aus der Haute Couture daran gesessen hat, sondern diese genauso wie die Kollektion der Kik´s & Co in Billiglohnländern genäht werden ... Aber wie sagen die klugen Menschen immer so schön: Das Volk will vergesässt werden ... Hohoho ...