SEITENAUFRUFE

Babs Becker und andere Bücher die die Menschheit benötigt, wie der Fisch das Fahrrad

07.03.2012

Ja es hat mich erwischt und zwar genau zwischen der Nase und den Augen und dem was sich alles darunter befindet. Nein, es ist keine Grippe, denn die echte Grippe scheint alles andere, als ein Spaziergang zur Apotheke zu sein. Meiner Meinung nach handelt es sich um einen multiplen Infekt, der da mittlerweile in den unteren Regionen beendet, was er da im Oberstübchen begonnen hat. Jaaaa, sitzen Sie nur da und reiben Sie sich die Hände aber so einige Gestalten werden an meinem Bazillenmutterschiff auch noch die wahre Freude haben, denn ich war an so vielen Stationen in den Tagen vor der Bettruhe, dass da so eine kleine Kindergartentruppe mir in die Schräglage folgen wird ...

Na woher soll ich denn wissen, was da alles passiert ist, denn mir war es sogar nicht einmal nach dem TV, geschweige denn nach dem Hörfunk. Gut, die Zeitung des gestrigen Tages habe ich gelesen und dieses Drama um die Thailia, die sich endlich von den Grosshändlern abnabeln und ihre eigene Kiste durchziehen. Und was glauben Sie welche La Familia da Printa sich da wieder einmischt und die Welle macht?

Genau, meine Freunde des Börsenvereines des Buchhandels, deren bisweilen nibulösen Machenschaften sich an der immer gleichen Adresse in Frankfurt vereinen. Wussten Sie denn, dass diese Oberaufsicht eine reine Unternehmung ist, die die Fäden in diesem Land auf sehr fragwürdige Weise in der Hand hält und wo man sich in den Autorenportalen nur wundern kann, warum dieser Verein noch nicht in den "roten Listen" aufgeführt wird. Ob nun die ISBN, der Vertrieb oder gar das Verlegen ... durch die Hintertür versucht der Börsenverein an alle Kohlen eines jeden Verlages zu kommen und wenn Sie mich fragen, dann sollten sich die Akte´n /12 einmal auf dieses Unternehmen stürzen und deren Treiben unter die Lupe nehmen.

Sie glauben ja nicht, wo die überall ihre Finger darin haben und wenn Sie mich fragen, dann hat sich da ein Monopol in der Literaturwelt breit gemacht, deren Existenz alles andere als gerechtfertigt ist ... Forschen Sie doch selber einmal nach oder geben Sie die besagte Anschrift in Frankfurt ein, denn unter der Adresse des Elchgrabens müssen derart viele Firmen sitzen, wenn man erst einmal ein Buch heraus gegeben hat ...

So, von den fragwürdigen und bisweilen unseriösen Tätigkeiten im Lande liegt es doch faktisch auf der Hand, sich wieder dieses leidlichen Themas Wulff zu bedienen oder haben Sie da auch keine Lust mehr darauf und wollen lieber wissen, wer da jetzt wieder ein Buch auf den Markt geworfen hat, was sowieso keiner lesen will. Es gibt nun einmal einige Verlage, die so ziemlich alles abdrucken und wenn es nicht um das Fliegen des Menschen geht, dann um die Fitness der Babs Becker. Ja, die deutsche Nationalbibliothek ist jetzt um ein Buch aus der Jane Fonda-Welt "reicher" und wenn Sie noch nicht wussten, dass man durch die Rückenlage auf dem Brett oder mit einem misratenen Sprung über den Bock die Wirbel ausrenken kann, dann ist die Beckersche Lektüre genau das Richtige für Sie ...

Auch hat der Reisebüromensch aus der Lindenstrasse jetzt ein Buch vorgestellt ... genau, der 2te von der Mutter Beimer ... und der beschreibt das bahnbrechende Leben in einer Grossfamilie. Und dann war da noch dieser warme Bruder aus Hamburg, der derweil in Berlin lebt und deren Pointen schon zu meinen Kindertagen in den Keller des Humores gehörten. War da sonst noch jemand ... doch aber ich kann mich drehen und wenden wir ich will aber ich weiss nicht mehr, was die für Meisterwerke hervor gebracht haben ... so beieindruckend waren diese ...