SEITENAUFRUFE

Hallooo Angela Merkel ....

13.03.2012

Also daher weht der Wind der gewaltvollen Jugend ... 40% der Elternpaare in diesem Land schlagen ihre Kinder ... und sich dann wundern, wenn diese denen dann im Alter das Kissen auf das Gesicht legen oder hier und da mal einen Klapps verteilen, wenn die Windel voll oder der Kaffee aus der Schnabeltasse verschüttet wurde ...

Also mal ganz im Ernst ... Gewalt war noch niemals die Lösung und wenn das wirklich so ist, dass da munter drauflos geschlagen wird, wenn die verbale Grenze erreicht ist, dann wundert mich wirklich nichts mehr an der aktuellen Statistik zur Kriminalität in diesem Land. Wobei man natürlich nicht vergessen darf, dass die meisten Einbrüche auf die Konten der Osteuropäer gehen ... wie gesagt, an dieser Stelle nochmalig meinen allerherzlichsten Dank an Herrn Genscher und Helmut Kohl für die Wende und die Öffnung der Grenzen zum ehemaligen eisernen Vorhang ...

Natürlich nehmen die Gewalttaten der Jugendlichen zu, wenn diese zu viel Freizeit haben und ein jeder den Fusel kaufen kann ... aber ständig auf den Rauchern herumhacken. Dabei wird man bei dem Rauchen nicht gewalttätig, ganz im Gegensatz zu denen die sich da zu jeder Gelegenheit einen hinter die Binde gießen. Da regt sich die Welt auf, wenn ein Altkanzler Schmidt sich die Zigarette anzündet aber wenn in diversen Sendungen da der Sekt oder ähnliches gereicht wird, dann kräht kein Hahn danach ... Ist es nicht immer wieder herrlich in diesem Land mit dieser Doppelmoral?

Na da haben die Schützenbrüder aber eine Lawine losgetreten und ich sage Ihnen, dass dieser Skandal in etwa so erfolgreich enden wird, wie der letzte Skiausfluf vom Friso. Und meiner Meinung nach geschieht das auch völlig zu Recht.

Da sieht man einmal mehr, dass die Dummheit in diesem Land einfach immer wieder für den würdigen Nachwuchs sorgt, denn solche Diskriminierungen werden doch weiter vererbt an die nächste Generation der Brüder der Uniformen. Das muss man sich einmal vorstellen, da gehen in den 60er oder70er Jahren in der Stadt vor der Insel Alcatraz die Homosexuellen auf die Strasse, nach dem dort willkürliche Ratien und Gewalttaten gegen Schwule stattgefunden hatten und nur sage und schreibe fast 40 Jahre später schlägt man sich noch immer mit der Problematik der Ausgrenzung herum. Sage ich es nicht immer, dass wir in diesem Land immer einen Schritt nach Vorne aber mindestens 2 Schritte zurück gehen ...
Das ist doch der selbe Salat, wie die Subventionierung der Solargeschichten ... kaum bauen sich die Mannen die Dinger auf die Dächer und sparen damit für alle miteinander Kohlen, schon wirft einem der Staat wieder die Knüppel zwischen die Beine und versaut einem die ökologische Tour in die Alternativenergien.

Und genau das ist es, was mich in diesem Land des rechtlichen Staates immer mehr auf die Palme bringt ... die Willkür und das ständige Ändern der Gesetze und Bestimmungen. Wenn am heutigen Tag die Benzinpreise gesenkt würden, dann würde am morgigen Tag wieder irgend eine Überlegung in Berlin stattfinden, um die Ersparnis der Bürger an einer anderen Stelle wieder in die Staatstasche zu manövrieren. Ist Ihnen denn auch schon aufgefallen, dass wir uns immer mehr in die unweigerliche Richtung der Planwirtschaft bewegen, bei dem gezielten Versuch das Volk zu Verarmen?

Erst geht man an die Ersparnisse, wenn vorhanden und wenn diese nicht freiwillig heraus gerückt werden, dann werden irgend welche CDs von Ländern der dritten Wirtschaftsart für ein paar Millionen gekauft. Wenn dieses nicht fruchtet, dann erhöht man hier und da die Lebensmittel und die Steuern ... und wenn das auch nicht funktioniert, dann werden die Spritpreise in die astronomische Höhe katapultiert. Aber keiner geht auf die Strasse oder boykottiert drei Tage die Tankstellen in diesem Land?

Nix da, nicht einen Tag, drei Tage oder wenn es geht noch mehr davon und schon wird den Damen und Herren bewusst werden, dass es doch noch Menschen gibt, die deren Umgang mit ihnen nicht tolerieren. Zumal ja nicht nur die Ölaugen auf der Palmeninsel die Schuld für das Ausbluten der Autofahrer tragen, sondern auch Vater Staat kassiert an den Erhöhungen mächtig mit ... wie eben an der Tabaksteuer und zwar nicht zu knapp.

Sie merken schon, ein entspannter Vormittag sieht anders aus, als dieser Ärger an einem schönen Morgen im März. Dafür hat man jetzt den Maschmeyer-Erpresser für zwei Jahre hinter Schloss und Riegel gesetzt und wenn man bedenkt, dass in diesem speziellen Fall einer betroffen war, der selber mehr Dreck unter dem Teppich hat, als die Beduinen in der Wüste ... jaja, diese Wulffsche Doppelmoral zieht immer weitere Kreise und ich sage Ihnen, noch bevor ich diese Seite am heutigen Tag veröffentlicht habe, hat irgend wo in diesem Land wieder eine Reise nach Sylt geschenkt bekommen oder hat den Rentnern ihre Ersparnisse mit dubiosen Fonds aus der Tasche gezogen ...

Jetzt möchte ich ja zu gerne wissen, wer denn da in meinem pinken Stuhl den Kommentar in der englischen Sprache zu dem offenen Brief an den Boris Becker geschrieben hat?

Liebe Damen und Herren aus der CSI-Branche, könnt ihr das nicht einmal zurück verfolgen, wer denn da auf Englisch geschrieben hat, dass ich eine Lügnerin wäre und die Sache um Boris und seine Zecken um diesen herum als Unwahr bezeichnet ... das muss man doch irgend wie heraus bekommen können, wer da seinen Senf abgibt ... ich tippe ja auf die Lilly ... wobei die Ermakova ja auch die englische Sprache beherrscht. Oder waren es gar die Ableger aus der T-Shirt-Welt, die da ihren Senf abgegeben haben. Ach ja, da sieht man wieder einmal mehr, wer einen da so alles liest ... aber war es denn unsere Kanzlerin, die da zum Ehrensold den Kommentar hinterlassen hat?