SEITENAUFRUFE

Karl Lagerfeld aus der Retorte ...

21.04.2012

Die Last mit der Lust ... Oh ja, die Weight-Watchers können ein Lied davon singen, sofern diese denn die Inhaber des Urheberrechtes dieses Musikstückchens sind.

Und wem haben wir diesen ganzen YOUTUBE-Salat jetzt zu verdanken, dass wir da bei jedem zweiten Lied nur noch den schwarzen Bildschirm erblicken ... Na den Autoren und all jenen, die da wieder einmal die Medien aufgemischt haben. Das haben die Kämpfer des unsinnigen Kampfes nun davon und ehrlich gesagt verstehe ich nun nicht so ganz, wie diese sich dann das Beknnatwerden der eigenen Person vorstellen, wenn man nur noch zeigen und drucken darf, was man bezahlt hat?

Ach wissen Sie, es ist doch immer das Gleiche ... die Unwissenden der nichtabschätzbaren Wirkung bei dem Auslösen der Ursache sorgen doch immer wieder auf das Neue für noch mehr Regularien und wenn einer da denkt das er sich mit seinem Einwand seine Freiheit sichert ... da sehen wir dann eben nur noch Schwarz bzw. den schwarzen Bildschirm.

Es ist Wochenende und die Stars und Sternchen haben sich schon ihre Kokain-Lines auf den Badezimmerspiegel gelegt und warten nun mit der Nasenscheidewand aus Titan auf den großen Schnief. Na was denn, ich bin mir sicher das Sie hinten herüber fallen würden, wenn Sie wüssten wer da alles seine Nase in den weissen Schnee steckt. Na das wusste ich auch schon, dass die Gsell´s und wie die alle in der Z-ler Promiriege heissen zum Kundenstamm der Dealer gehören aber was ist eigentlich mit all denen, die sich da jeden Tag die "Hallowach" oder die "LMAA-Pille" einschmeissen?

Gibt es da eigentlich auch eine verlässliche Statistik zu dem Missbrauch der Medikamentenfraktion und wenn ja, wie heissen die denn alle miteinander. Oder kann man gar Aufgrund des Vornamens Rückschlüsse auf eine eventuelle Abhängigkeit ziehen?

So, jetzt hat man also die Pipapopo im Visier, weil die sich da in Frankreich mit den Neureichs tummelt, die da diese König Ludwig den 14. - Fakepartys feiern. Wo stecken denn eigentlich die Eltern der Pipapopo, dass dei so einen Umgang überhaupt dulden?

Haben Sie diesen gelackten Affen gesehen, der da derzeit mit Waity-Katys Schwesterchen mit der Erbsenpistole durch die Gegend zieht ... Nein, haben Sie nicht ... dann haben Sie auch nichts verpasst und ich denke das in Frankreich nun auch andere Themen die Nation bewegen, so knappe 20 Stunden vor der nächsten Wahl. Natürlich wird der Zwerg da auch weiterhin das Ruder in den Händen halten, wenn er diese nicht gerade am ehemaligen Stones-Groupie hat und am morgigen Tag wissen wir dann auch alle, ob der PR-starke Nachwuchs ein Erfolg gewesen ist oder ob das am Ende nur der eine Schuss in den Brunischen Ofen gewesen ist ...

Was ist denn da jetzt eigentlich mit dem Nachwuchs in Monaco ... die sind doch schon überfällig mit der Bienchengeschichte oder macht sogar der Klapperstorch um dieses Städtchen an der Cote Azuro einen Bogen, weil er die Kadetten dort auch nicht ertragen kann?

Macht es Sie denn nicht stutzig, dass Charlene noch immer nicht das rote Bettlaken aus dem Palast gehängt hat ... Oh nein, dass ist ja nur nach der Hochzeitsnacht der Fall, wenn da die Luke tatsächlich noch nicht geöffnet worden ist. Gibt es dieses Ritual eigentlich immer noch, mit dem Laken oder ist das auch nur ein Märchen aus der Welt der 1000 und einer Nacht?

Und was lernen wir daraus, wenn es das tatsächlich noch gibt ... na die Männer fahren bei diesem Beweis wieder einmal um Längen besser, denn bei denen kann man die Unberührtheit ja nur daran wieder legen, wenn sich in der Hochzeitsnacht die Filzläuse zur neuen Gattin machen. Stimmt das eigentlich das es da etra Männer oder wahlweise auch Schafe gibt, die sich da zum Anlernen des zukünftigen Ehegatten zur Verfügung stellen?

Wie das haben Sie noch niemals gehört, dass da Bauer Randers auch gerne mal den Sprung auf die Mastsau übernimmt und was denken Sie woher da wohl diese Schweinpest und der Rinderwahn kommen. Gar nicht auszudenken, wenn das tatsächlich so wäre, denn spätestens bei der Vogelgrippe beginnt auch meine wildeste Fantasie zu rebellieren ... so rein ... Nein, es gibt Dinge die will man sich einfach auch nicht in den tollkühnsten Träumen vorstellen, oder?

Aber Sie müssen schon zugeben, dass Sex noch immer das Thema der ersten Wahl in der ganzen Welt ist und das nicht nur, weil sich damit Geld verdienen läßt. Was ist denn da eigentlich in einem Körper los, wenn man da auf Touren kommt oder einen jemand derart anregt, dass der Kopf das Denken beendet?

Jajaja, ich weiss, das Blut fällt aus dem Kopf direkt zwischen die Beine aber warum das so ist, wissen Sie doch auch nicht so genau. Also, man erblickt ein Objekt der Begierde und in dem Moment senden die Augen ein Signal in den Kopf, dass man bitte zu sofort die Arbeit niederzulegen hat. Gibt es denn auch innerhalb des Körpers eine Institution ala Verdi, die da vorgibt wann und wie lange man dann nur dem Trieb folgen darf?

Na hören Sie mal, irgend etwas kontrolliert doch auch den Trieb ... nein, es ist nicht das ES, denn das ist der Trieb in Person. Ist es denn das Über-ich, was einem da den spontanen Quicky auf dem Fahrrad oder auf dem Gehwägelchen verdirbt? Wozu hat man überhaupt den kontrollierten Trieb ... würden wir dann wirklich den lieben langen Tag nur mit dem Ausleben der Lust beschäftigt sein?

Es ist doch so, dass eigentlich für die harte Vorarbeit das Ergebnis mehr als dürftig ist ... so bis zum finalen Rettungsschuss. Wie lange dauert denn so ein Orgasmus in der Regel ... keine Minute würde ich da mal grob schätzen und danach ist ja nicht nur unterhalb der Gürtellinie das Hängen im Schacht angesagt, sondern auch der Kopf leidet unter der Blutleere. Und wenn ich es mir so recht überlege, dann haben wir doch in diesem Land vielleicht nur deshalb derart viele Probleme, weil da zu viele ES in Berlin im Reichstag sitzen ... könnte doch sein ...

Nun haben Sie es doch vor, sich die Ringe überzustreifen, wo doch schon 7 Kinder da sind ... Brangelina geben sich das JA-Wort und was sagen wir da alle miteinander?

Genau, wurde auch allerhöchste Zeit das diese wilde Ehe endlich in geordnete Bahnen kommt, denn ich will schliesslich auch noch die Schlammschlacht der Scheidung in der Zukunft miterleben. Das glauben Sie doch selber nicht, dass die Beiden bis zum Ende ihrer Tage beisammen bleiben ... vielleicht bis zum Ende ihrer Tage, wenn ich da einmal kurz auf die zeitliche Begrenzung der Menstruation der Angelina verweisen darf. Und sollen wir wetten, dass wir alle miteinander auch noch die Scheidung der Marschmayer-Ferres-Fusion mitereleben werden. Spätestens wenn da mal die finanzielle Bombe platzt und der AWD-ler tatsächlich als Kellner arbeiten sollte.

Doch, doch, doch, glauben Sie mir, wenn der Marschie da erst mit der Kellnerschürze vor der Tür steht, dann werden die Schlösser am Ferres-schen imaginären Keuschheitsgürtel ausgetauscht. Solche Probleme hat ja der Karl Lagerfeld bis Dato nicht, denn der wünscht sich zwar ein 18-jähriges Retortenbaby ala Baptiste aber nur dann, wenn er selber nicht ran muss. Und wenn es denn so wäre das er Kinder hätte, dann müssten diese auf jeden Fall gut aussehen. Und mit welchem Erbgut soll da bitte schön das Reagenzglas befüllt werden?

Vielleicht spendiert ja da die Caroline noch mal ein Ei vom Stock oder er fragt seine Busenfreundin Anna, ob diese da noch etwas Erbmaterial in der Tiefkühltruhe aus vergangen Tagen gelagert hat.

Eben, so manches Mal glaube ich das sich die Menschen ihres Schlages gegen die Mutter Natur gar nicht bewusst sind, denn es gibt so viele Beispiele an schönen Menschen, wo der liebe Gott besser daran getan hätte, wenn er weniger am Aussehen, als am Innenleben getan hätte. Wieviele Menschen kennen Sie denn, die da ein überdurchschnittliches Aussehen haben aber wo das auch das Einzige zufriedenstellende Prädikatsmerkmal ist. Also ich für meinen Teil kenne da vielleicht ein bis zwei sehr schöne Menschen, wo wirklich alles stimmt ... soll heissen, wo der Kopf genau die gleiche Schönheit ausstrahlt, wie der Inhalt darin ... warten Sie mal ... da wären ... Entschuldigung, es sind drei Personen die mir da spontan einfallen aber schon meine Grossmutter sagte ja immer, dass sich nur der Esel als Erster benennt ...