SEITENAUFRUFE

Traumhochzeit ... de Mol 2012

25.04.2012

Na das wäre doch noch eine Idee für die Sendungsprofiler ... wie wäre es denn mit einer Neuauflage der Traumhochzeit, liebe de Mols ...

Mir kam da über Nacht so eine Idee ... es gibt doch die Blind-Dates und die Unblind-Dates, es gibt Paarship und andere Kuppler aber wissen Sie was es bis Dato noch nicht gibt?

Die BLIND WEDDING ... wäre das nicht eine sagenhafte Idee da wildfremde Menschen miteinander zu verheiraten ohne das die sich vorher gesehen haben. Nix da, ich rede nicht von einer Heirat unter Zwang ala Salatifisten und wie die alle heissen, sondern von einem Entschluss aus freien Stücken. Konkret schwebt mir da vor, dass sich Leute wie bei dem X-Factor bewerben und dann ein Team von paartnerschaftlichen Spezialisten trifft dann eine Vorauswahl.

30 Jahre jung, blond, 1,70 m groß, 40 x 50 x 40, in Zeiten des Magerwahnes gar nicht so abwegig dieses Bodymaß ... und vorzugsweise einen Hauch dumm ... sucht je nach Neigung ein männliches oder weibliches Pendant ... so um die 30 - 40 Jahre, von 1,50 m bis 1,90 m mit den Maßen - männlich 20 cm - weiblich 90 cm ... bevorzugt werden Gestalten mit einem IQ über 50, denn sonst ist die Auswahl zu gering. Sodele und dann werden diese Daten in einen Informationspole eingegeben und das Glücksrad spuckt zwei Gestalten aus. Dann werden diese ala Frauentausch in zwei Autos gesetzt, zum Friseur und bei Bedarf ein halbes Jahr vorher den Machern der "endlich Schön" übergeben und dann in die Galakleidung gepackt. Natürlich mit einer Augenbinde versehen und dann geht es ab vor den Traualtar und auch nach dem Tausch der Ringe und dem Gelübte wird dann noch nicht die Katze aus dem Sack gelassen, sondern die Partygemeinde zieht mit dem Brautpaar um die Häuser, bis das Hotel für die Hochzeitsnacht erreicht ist. Und dann wird die Tür zur Hochzeitssuite geschlossen und das glückliche Brautpaar seinem Schicksal überlassen ...

Natürlich stecken da in jeder Klorolle und unter dem Bett die Big Brother Kameras, denn sonst ist die Geschichte ja nur der halbe Spass für den Zuschauer. Wenn Sie jetzt denken das damit die Kuh vom Eis ist und nach der Hochzeitsnacht der Scheidungsrichter aufgesucht werden darf ...

Nein, nein, nein ... mindestens 5 Jahre müssen die Zwei nicht nur das Tisch, sondern auch das Bett teilen und dabei ist es egal, ob das Gegenüber ein zu langes Zäpfchen hat und deshalb in jeder Nacht den Regenwald mit seinem Schnarchen rodet oder ob das Angetraute ein Anhänger der Knoblauchfraktion ist. Immerhin wird Ihnen ja auch ein Ehevertrag untergejubelt, der da zu dem regelmäßigen Geschlechtsverkehr verpflichtet und der ihnen zusichert, dass wenn die Übung gelingt ein Fertighaus nach der neuen Heizverordnung mit Solardach, Erdwärmeheizung, doppelt verglasten Fenstern und einem hübschen Windkraftrad im Garten winkt. Was denken Sie wieviele Bewerber da auf den Plan gerufen werden?


Man könnte das ganze auch noch toppen, in dem man ebenfalls noch eine Sendung der Flodderfraktion ... oder Ihnen vielleicht besser bekannt als Messies und Mietnomaden ... kreiert. Oh ja, falschirmseidener Hartz4-ler, mit ordentlicher Biertille und garantiertem Deoverzicht sucht eine schmuddelige, mindestens über 4 Wochen ungewaschene Frau mit Hang zur Unordnung und einer Leidenschaft zum horten des Hausmülles für schöne Stunden in der vergamelten Wohnungsbaubutze. By the way ... was denken Sie wie es wäre, wenn da ein jeder das wahre Gesicht in seinem Partnerschaftsgesuch darlegen würde?

Gut, bei mir sehe ich da jetzt übehaupt kein Problem, denn ich muss ja überhaupt nicht flunklern ... wie die Anzeige aussehen würde ... 1,70 x 1,70 er Prachtexemplar der Evolution, mit mehr als 100 in der Birne und mit ausgesprochenem Charme sucht da ein vergleichbares Pendant ala Nicole Kidman oder Eva Longoria oder so ... Von wegen, ich bin so etwas von vergeben und wenn ich ehrlich bin, dann möchte ich auch gar niemand anderen.