SEITENAUFRUFE

VERDI´s packen sich die Taschen voll ...

02.03.2012

Wulff & Co haben kaum mit den vollen Taschen die Stühle geräumt, schon haben die Kassenleerräumer einen neuen Namen ... VERDI ist das neue Zauberwort der vollgestopften Taschen ...

Das muss man sich einmal überlegen, da packen die sich trotz heftigster Einsparungen und immer höherer Gebühren und Steuern und inmitten einer Krise die Taschen im öffentlichen Dienst nochmal so richtig voll. Sagen Sie mir doch bitte einmal, wie lange das Volk diese Missstände und die Ungerechtigkeit in diesem Land noch ertragen will?

Da sitzen da bei dem Jauch ein paar Mineralölexperten in der Runde und wollen uns glauben machen, dass die saisonale Ölverknappung zu Ferienbeginn nicht geplant ist und wir sitzen alle da wie die Wackeldackel auf der Hutablage. Mensch, irgend wann muss doch auch Ihnen der Kragen einmal platzen, oder?

Wenn ich VERDI schon höre, dann streuben sich bei mir alle Haare am Körper und ich kann Ihnen versichern, dass der Untergang einer jeden Wirtschaftsform die Gewerkschaften sind. Diese steten Forderungen an Arbeitgeber entbehren doch jedem gesunden Menschenverstand und die 30 Tage Urlaub im Jahr und die Löhne ... warten Sie es nur ab, bis die Verdis erst die 30 Tage - Jahresarbeitszeit bei vollem Lohnausgleich einführen und dann schauen die aber verdammt in die hohle Röhre, wenn da erst die Firmenflucht aus diesem Land beginnt. Nix da, ich habe nichts gegen die Bezahlung der Arbeit aber irgend wo muss diese doch auch eine realistische Grundlage haben. Natürlich schöpfen da die Damen und Herren aus dem Staatssäckel aus dem Vollen aber doch auch Sie müssen so langsam zu der Erkenntnis kommen, dass wir auf die Dauer nicht mehr Wettbewerbsfähig sind?

Was denken Sie denn warum uns Indien und die asiatischen Regionen um Längen überlegen sind, was das Wachstum der Wirtschaft betrifft? Eben, die müssen sich nicht ständig mit den Gewerkschaften herum ärgern und während diese sich wieder überlegen, wie man noch mehr Geld in die eigenen Taschen befördert, arbeiten sich die fleissigen Bienen in den Ländern der noch bezahlbaren Arbeit zu Tode. Und ich dachte wir hätten den ganz normalen Montag nach dem 1. April und dann so ein Gedriss ...

Erinnern Sie sich denn noch an die Zeit, als es die 40 Stundenwoche gegeben hat und als eine Friseuse mit 1000 DM nach Hause gegangen ist? Und heute gehen die unter 1200 EUR gar nicht mehr an das Waschbecken an 5 Tagen in der Woche bei 35 Stunden und mit mindestens 6 Wochen des Urlaubs im Jahr. War man nicht vor dem Euro der König mit 2200 D-Mark in der Tasche?

Oder noch besser, bestellen Sie sich doch einmal einen Herrn oder von mir aus auch eine Dame aus der Handwerksrolle. Unter 25 Euro in der Stunde rollt der Lehrling doch gar nicht mehr an und wenn es dann auch noch nach dem Meister ruft, dann sind da mal locker 100 EURO in der Stunde fällig, wenn das sanitäre Duo da die Spirale in das Klo steckt.

Hallooooooo, dass sind 200 D-Mark und das heisst, dass wenn Sie ein Bad umbauen Sie mal eben 200 EUR für die Duschtasse und das Waschbecken auf den Tisch legen aber die Gesamtrechnung dieser Aktion dann 3000 EUR beträgt ... Es muss doch eine realistische Berechnung zwischen Wareneinsatz und der Arbeit geben, die zum Einbau benötigt wird. Das ist doch das gleiche Drama, wie in den Autohäusern ... Sie bringen das Gefährt wegen eines Ruckelns dahin ... die Karre steht dann mindestens einen Tag dort in der Werkstatt und wenn dann die angefeuchtete Zündkerze trocken oder von mir aus auch ausgewechselt wurde, dann steht da auf Ihrer Rechnung ... Ersatzteil = 1 Zündkerze für sagen wir mal im schlimmsten Fall 20 Euro. Aber das Gebastel und die Fehlersuche schlägt dann schon mal gerne mit 200 EURO zu dem Buch der Bücher. Und was sagen wir da alle miteinander:

Danke liebe Verdis und wie Ihr alle miteinander heisst, für die Ebnung des Weges zur entgültigen Volksverarmung!

Überhaupt drehen ja derzeit auch wieder die Menschen an diversen Flughäfen durch, denn wenn schon streiken, dann doch wenn die Mannen mit ihren durch die vom Mund abgesparten Euros in den Urlaub fliegen wollen. Jetzt sind es die Iberias, zu Weihnachten waren es die Aeroflottas und zu den Sommerferien streiken wahrscheinlich wieder die Klofrauen des Flughafens ...

01.04.2012

Habe ich es nicht gesagt, dass das in die Hose geht mit der Vorverurteilung des jungen Mannes aus Emden, der da trotz stundenlanger Verhöre ganz offensichtlich als Unschuldiger einfach nicht den Mord an dem 11-jährigen Mädchen gestehen wollte ...

Und jetzt haben die grünen Männlein ihren selbst angerichteten Salat und der junge Mann musste aus der Stadt wegziehen, um dem Morchelmord der Nachbarn zu entkommen. Na Prima, da haben die Netzwerke ja wohl auch ihren Teil zu diesem Sachverhalt beigetragen und sage ich es nicht immer wieder, dass man nur noch dann im Netz unterwegs sein darf, wenn man seinen echten Namen bzw. seine echte Identität den Usern anzeigt.

Doch, doch, ich sage Ihnen, wir hätten dann weder diese grosse Zelle der Pädophilen, noch bekämen auch jene eine Plattform, die sonst keiner sehen, geschweige denn, hören will. Was glauben Sie wie schnell die Datenautobahnen arbeiten würden, wenn erst der ganze virtuelle Schrott aus dem Netz verschwinden würde und wenn die verkrachten Existenzen überhaupt keine Möglichkeit mehr hätten sich im Netz und in den Portalen auszutoben?

Sage ich doch, gehen Sie doch in ein beliebiges Portal ... ob nun in die Rubrik die Restaurants am Ort oder die Arztpraxen in der Umgebung. Eben, es steht ja bei den zum Teil vernichtenden Kommentaren nicht dabei, ob es sich da um einen schmuddeligen Gast gehandelt hat, der da einfach nicht in das gepflegte Bild gepasst hat und auch erfährt man niemals bei so manchem Kommentator, ob dieser vielleicht die Ärztin belästigt hat oder zum 10-Mal einen gelben Schein für die Warze am Popo eingefordert hat. Erst vor ein paar Tagen habe ich Sie doch gebeten, sich einmal in die Portale der Literaten einzuklicken und was offenbarte sich Ihnen dort für ein geistloses Klientel, welches es einzig und alleine auf Ihre Mitgliedsbeiträge oder wahlweise eine Buchung eines "was weiss ich denn schon-Seminares" absieht ...

Haben Sie denn am gestrigen Abend den Boxkampf zwischen der Indira und Micaela gesehen ... mein lieber Schwan, dagegen ist das gehüpfe der Klitschkos im Ring aber ein Kindergarten. Die haben sich ja dermaßen etwas auf die Löffel gegeben, dass man endlich einmal wieder das Gefühl hatte, einen ungefakten Boxkampf zu sehen. Und dabei bin ich in dieses Promiboxen auch nur deshalb in die Halbzeit eingefallen, weil eine Werbepause wieder mein Sehvergnügen aus dem Hause CSI unterbrochen hat.

Tja, und wenn man dann erst in so einem Kampf darin ist, dann ist einem der Mörder aus den Staaten so etwas von egal. Und dann der Kampf im Anschluss der beiden Herren ... Lars Riedel alias Weichei und der Knilch von der Bluthunde Gang, der da dem ehemaligen Olympiaden dermaßen auf das Ohr gegongt hat. Wobei ich das gar nicht so spannend fand, denn viel entscheidender war doch im Interview die Aussage, dass dieser Sex mit Sarah Connor ohne Kondom gehabt hat ...

Hallöööchen, Ihr dummen Popöchen ... AIDS ist nicht eine Erkrankung der Homosexuellen, sondern der Homosapiens und diesem Virus ist es egal, ob da nun das Männlein oder Weiblein belagert wird. Und ich dachte immer ... nein ich gebe zu, dass ich mir schon immer dachte, dass im Besonderen unter den Promis das Kondom den gleichen Stellenwert hat, wie das Blitzlichtgewitter des Himmels. Und sich dann wundern, wenn man selber zu den Betroffenen ernannt wird ... und das im Jahr 2012 nach der Geburt des ersten Retortenbabys der katholischen Welt ...

Vladimir Putin ... nein, dass ist kein neuer Bewohner des Big-Brother-Containers, sondern so ein Zwerg aus Russland, der sich jetzt scheinbar ganz enge mit den Orthodoxen zusammen rottet und da solche Gesetze auf den Weg bringt, wie das weder das Symbol der Homosexuellenbewegung auf dem Hausdach hängen darf, geschweige denn auch nur das Wort Homosexualität in den Mund genommen werden darf, wenn man sich nicht eine Zelle mit dieser Politikerin ala Kohllieselsschwester teilen will. Was weiss ich denn, wie diese Frau mit den geflochtenen Affenschaukeln in den Haaren heisst ... auf jeden Fall hat man diese hinter schwedische Gardinen befördert.

Ja, Herr Putin ist für mich neben den anderen Fanatisten mein ganz persönlicher Staatsfeind der Güteklasse 1. Sind wir doch ehrlich, dieses Land des Vodkas hat ein geringeres Bildungsniveau, als der Käfig der Wellensittichzüchter ... und wer in dem Land zu Geld oder Macht gekommen ist, der hat unweigerlich sehr enge Kontakte zur russischen Mafia.

Ach hören Sie mir doch mit diesen russischen Reichen auf, die sich da überall auf der Welt wie die offenen Hosen bewegen und wo man schon bei den internationalen Reiseanbietern einen Sonderpreis erhält, wenn das Traumhotel ausgesprochen Russen- oder Engländerlastig ist.


Sie haben völlig recht, wenn Sie sagen das man mit solchen Menschen einfach nichts zu tun haben will und wenn da nicht der Helmut Kohl vor Jahrzehnten den eisernen Vorhang in den Osten geöffnet hätte, dann müssten wir uns mit dieser Mischpoke überhaupt nicht herumärgern.

Ach ja, und das ich mich hier auf dem pinken Stuhl derart ereifern muss, tut weder mir noch unserem barocken Sitzmöbel gut ... auch wenn wir unseren pinken Stuhl derzeit an die DSDS-Macher ausgeliehen haben oder haben Sie nicht bemerkt, dass dieser da am gestrigen Abend in der ersten Reihe stand und eine Kandidatin darauf gesessen hat.

Na was denn, lieber die indirekte Werbung für wenig Geld, als die Bündel des Geldes auf die Tische der Buchhandelsketten zu legen, um da auch einen Platz für unsere Autoren in den Regalen zu bekommen. Nein, ich habe jetzt keine Lust mich schon wieder über das Buchhandelswesen und dessen Machenschaften aufzuregen, dann hätte ich auch gleich in der Putin-Mafiafamilie bleiben können ...

Nun ist es also amtlich, seit nunmehr 11 Stunden weiss die virtuelle Welt, dass die Sandy Procher wohl doch zusammen mit dem Bobele und der Ermakova in der Besenkammer gewesen ist. Eine Nachbarin der Beiden hat verkündet, dass das Erstgeborene wohl rote Haare hätte und sogar über rote Augenbrauen und Wimpern verfügt. Wo ich das gelesen habe ... na im Netz der unbegrenzten Möglichkeiten, wo denn auch sonst und sollen wir wetten, dass dann jetzt der Procher bestimmt den Noch-Gatten von der Neubauer oder den Udo Jürgens kontaktiert um zu erfahren, welches Labor denn da die besten Vaterschaftstests macht ...


Jetzt dauert es nur noch 7 Tage, bis da der Mümmelmann um die Häuser bzw. in die Gärten zieht ... sofern dieser die Euros für den vollen Tank zusammen kratzen konnte ... ach ja, da fällt mir ja sogleich der Artikel der letzten Woche ein, den ich da in der NG-Online Zeitung gelesen habe ... Sie wollen diesen auch lesen, dieses Drama um den Osterhasen ...
31.03.2012

Was für ein neuer Trend da aus den USA ... erst werden die Modells herunter gehungert und jetzt lassen sich die ersten Gestalten aus der Welt der Prominenten "Dicke Backen" machen. Also eine Unterfütterung ala Mümmelmann in der Mitte der Gesichtshäften ...
Da wundert es mich eigentlich nur noch, wann denn endlich auch die ersten Gehirnimplantate eingesetzt werden?

Jaja, erst am gestrigen Tag hatten wir genau diese Thematik in der lockeren Runde mit Herby und seiner Gattin Lydia ... denn während der Diskussion um die Botoxsisters und deren Hyaloronfreundin kam mir die Idee, doch zum Beispiel einer Katie Priester oder einem Justin Bieber doch nicht nur die Falten in den pubertierenden Gesichtern zu glätten, sondern auch dem einen oder anderen vielleicht noch zu der erbsengrossen Ansammlung des Bries noch ein oder zwei Mäusegehirne einzupflanzen. Wenn man doch jetzt schon beginnt die Silikonbrustimplantate in die Wangen einzubauen. Wer setzt eigentlich solche Trends ... also Siegfried und Roy können es ja wohl nicht mehr sein oder sind es gar die eineiigen Zwillinge aus den Staaten, die da alle so ein bischen wie ein Ohoven-Klon aussehen?

Nein im Ernst, stehen da in Hollywood die Beautydoktoren an den Feiertagen im OP und probieren an diversen Probanten neue Methoden zur "Verschönerung" aus oder kommen da gezielt Mädels auf diese zu und bitten um diese abstrusen Operationen?

Das muss man sich einmal überlegen ... ich für meinen Teil ergreife sofort die Flucht, wenn ich auch nur an ein kleines OP-Besteck denke, geschweige denn an die dazu gehörende Narkose. Und da legen sich dann in der Überzahl Frauen freiwillig unter das Messer, um dem Anlitz einer in die Jahre gekommen Barbie zu entkommen. Warum macht Frau das?

Es ist doch so, dass jede Falte im Gesicht oder Popo seine Geschichte hat und wenn man einen cholerischen Vater Jackson zu Hause hat, dann hat man eben mehr Falten, als wenn da der Günther Jauch aus dem Badezimmer kommt. Zumindest vermute ich, dass der Herr Jauch ein ganz entspannter Kandidat ist, wenn dieser in den frühen Morgenstunden da aus den Federn wandelt ... aber wirklich wissen will man es dann doch nicht oder möchten Sie wissen, wie ...

Ach lassen wir das, wo ich mich doch schon den ganzen Tag frage, wo denn die Cora Schumacher abgeblieben ist?

Hat der Ralf diese etwa an diesem Salzburger Gnadenhof abgeliefert, bei dem dieser auch die Schirmherrschaft inne hat oder befindet sie sich zur Reimplantation der Oberweite in Frankreich, um sich die Stuhlkissen wieder aus dem Gewebe holen zu lassen? Sie können mir doch nicht erzählen, dass es da keine prominenten Damen betroffen hat, mit diesem Skandal um die Brustkissen?

Doch, doch, doch, doch, doch ... um es mit den Worten von Karl Lagerfeld zu sagen ... es gibt da ein paar Ladys aus Hollywood, die über nacht wieder zu einem Kanbenhaften aussehen verdonnert worden sind und wissen Sie das ich ja glaube, dass die französische Schwammfirma die Prominenten schon viel früher über dieses Material unterrichtet hat, als das pepimte Frauenvolk.

Nein, in diesem Fall kommt "Pimpen" nicht aus dem Bereich der Sexualkunde, sondern aus dem Autobau, denn wenn man aus einem Fiat 500 einen Geländewagen baut, dann nennt man das "pimp your car" und wenn die Demi Moore noch vor einem Jahr in die Klinik zum tunen gefahren ist, dann hat der ehemalige Gatte an der Rezeption diese immer mit den Worten angemeldet: "Pimp my wife ..."

Was nur immer noch nicht in mein bisweilen dann doch weiblich tickendes Gehirn will ist die Tatsache das ich nicht verstehe, warum die Damenwelt sich nicht damit abfinden will, dass man aus einem Brauereipferd höchstens einen Haflinger bauen kann ... so mit diesen Haarverlängerungen aus Rapunzels Haarstudio im 3 Wetter-Taft-Land?

Haben Sie denn die Silvy van der Art gesehen bei diesem Tanztee in der letzten Woche? Also nach der Chemo hat mir der Haarschnitt am Besten gefallen und das meine ich überahupt nicht zynisch aber was die jetzt mit ihr und dem Hanf aus dem Sanitärbetrieb machen, dass sprengt doch nun wahrlich den guten Geschmack einer sonst so niedlichen Frau. Nein, die ist nun wahrlich nicht mein Typ, denn ich hätte Angst das ich in der Dunkelheit über sie stolpern würde ... aber Charme hat sie und da würde ich ihr doch raten, diesen nicht von einem experimentierfreudigen Couffeur verderben zu lassen. Selbst die Beckham hat mittlerweile die Vernunft ereilt und nach dem sie erst die Brüste hat verkleinern lassen und die Implantate hat bei dem Gatten in die Armanihose hat einnähen lassen, sieht die doch auch wieder ganz manierlich aus. Ob das wohl an dem Einfluss der Cruise-Family liegt oder gab es da die kostenlose Gehirnwäsche in der Scientology-Kirche?

Wussten Sie denn schon, dass der Tom Cruise die Reinkarnation des Ron Hubard ist ... dem Gründer dieser wirtschaftlichen Glaubensgemeinde & Company. Na was denn, da geht es doch nur am Rande um die Glaubensfrage, die wollen ala Kapitän Kirk die Weltherrschaft und wenn Sie wüssten, in wie vielen Unternehmen diese bis Dato schon ihre Finger im Spiel hätten, dann würden Sie ohne Brot und Butter dasitzen, wenn Sie diese meiden wollten. Überhaupt verstehe ich den Wirbel um diese Gemeinde gar nicht, denn was schadet es, wenn diese Arbeitsplätze schaffen und die Psychiater über Jahre mit ehemaligen Anhängern dieser Sippe versorgen ...