SEITENAUFRUFE

Wem gehört denn Deutschland ...

19.04.2012

Na da muss ich dem Herrn von der Union aber so etwas von beipflichten bei dem das er sagt, dass der Islam kein Teil dieses Landes ist und auch wenn die sich noch so etwas auf den Kopf stellen mit ihrem Koran, wir wollen die 25.000.000 Bücher nicht haben ...

Jetzt mal ganz in der Ernsthaftigkeit die diese Thematik verlangt ... stellen Sie sich doch bitte vor das Sie am morgigen Tag einen Flug in den Iran, Irak oder sonst in ein islamistisches Land gebucht haben und in ihrem Air Berlin-10kg-Koffer haben Sie so um die 25.000.000 Bibeln verstaut, weil Sie deise in der Füßgängerzone neben den Moscheen verteilen wollen. Was glauben Sie wie lange es dauert, bis Sie unter der Last der geworfenen Steine den letzten Atemzug tun?

Genau, so ca. eine Minute und da kommen diese Fanatisten mit der Anspruchsdenke in unser Land, dass wir deren Glauben einfach mal so 1 zu 1 übernehmen sollen? Hallooo, ich will es ja nicht zu laut sagen aber noch gehört doch dieses Land den Deutschen oder habe ich da inzwischen den Ausruf des Islams in diesem Land überhört?
Von mir aus darf ein jeder in seiner Kammer glauben, was immer er zu glauben bereit ist aber bitte schön ... die Betonung liegt auf "ein jeder darf glauben". Und glauben heisst ja schon seit dem Aufstieg vom Quastenflossler über Rösler zum Homosapiens, dass glauben nicht wissen heisst. Wobei ich sehr wohl weiss, dass der Islam uns anders Gläubige als unheilige, unreine und unwürdige Gestalten sieht, die es im heiligen Krieg auszumerzen gilt. Nein, das ist jetzt keine morgendliche Finte und ich will da etwas anstacheln, was da nicht existiert. Es ist so, dass wir in den Augen des Islam die Feinde sind und was macht eine demokratische Nation mit solchen Fanatikern?

Na was denn, ich habe da auch noch nicht die Lösung der Lösungen aber ein Fakt ist doch der, dass uns alle miteinander das stille zusehen und schweigen ala 1930 - 40 nicht weiter bringen wird. Wo liegt denn da überhaupt das Problem nicht alle Dinge in diesem Land zu verbieten, die da eine Gefahr für unsere Freiheit darstellen. Die Gesetzgebung greift doch sonst auch so schnell bei jedem Filmpiraten ... Oh ja, auch so ein Bock der Böcke die da die GEMA geschossen hat, denn diese haben mal eben die Gebühren um 3600 % angehoben, was dann zur Folge haben wird, dass wir als nächsten Akt der Vergnügungen den Verlust der Diskotheken zu beklagen haben. Gibt es eigentlich noch irgend etwas in diesem Land, wo der Staat oder Institutionen nicht in die Kassen greifen. Na was denn, ein Haus bauen nach Lust und Laune ... aber doch nicht ohne die Baubehörde, Fernsehen schauen oder Musik hören ... aber doch nicht ohne die GEZ, sein Hab und Gut versteigern ... aber doch nicht ohne E-bay, Bücher publizieren und vermarkten ... aber doch nicht ohne den Börsenverein des Buchhandels, Filme zuhause schauen ... aber doch nicht ohne Amazon, ein Gewerbe betreiben ... aber doch nicht ohne die IHK, einem Glauben angehören ... aber doch nicht ohne die Zahlung der Kirchensteuer, Auto fahren ... vergessen Sie es bei den Spritpreisen ... es sei denn das es sich bei Ihnen um einen Spross aus dem Hause der Oranier handelt bzw. Königin Beatrix ihre Mutter ist, denn diese hält ja bekanntlich ein beachtliches Aktienpaket der Shell AG in den Händen. Es kommt noch so weit das wir alle miteinander wieder die Mundorgel aus der Kiste kramen und den Tanz in den Mai mit der Blockflöte und dem Jäger aus Kurpfalz im Kanon begehen ... wenn die GEMA da an ihrer unverschämten Erhöhung der Gebühren festhalten sollte.

Das ist doch ein Scherz, was da mittlerweile in diesem Land alles die Hände aufhält, wenn man auch nur einen Atemzug tut ... und wehe dem Sie tun dieses nicht ... aber dann doch bitte nicht ohne die BEK, IKK und wie die ganze Bande da aus dem Gesundheitswesen heisst, die da jeden Tag um eine Millionen reicher werden. Ist das nicht auch der Hohn auf den Socken, dass die Kassen Milliarden an Gewinn einfahren aber diese nicht an den KUNDEN weiter geben?

Es gibt in diesem Land so viele Institutionen die da jeden Tag auf das Neue in ihre leeren Knippen langen, dass man bei der Flut der Rechnungen manches Mal schon gar nicht mehr weiss, wofür man da überhaupt etwas bezahlen muss. Was macht eigentlich eine BG - Berufsgenossenschaft so für einen, Gut, kurz nach dem ich vor Jahren das Gewerbe angemeldet hatte bekam ich auch schon nach ein paar Tagen das erste Schreiben. Einen Feuerlöscher musste ich aufstellen und die Unfallverhütungsvorschriften an die Wand hängen ... alles gemacht aber das war es dann auch, denn weder kenne ich auch nur einen Mitarbeiter dieser Unterhehmung, noch weiss ich sonst was diese für mich leisten, wenn ich denen regelmäßig das geforderte Geld überweise?

Spare ich da etwa unbewusst auf eine zweite Riesterrente oder gehört mir nach dreißig Jahren sogar ein Teil dieser Unternehmung? Sehen Sie, Sie wissen es auch nciht so genau aber man zahlt und zaht ... ohne die Dinge zu hinterfragen ...

Ach ja, Good Bye Deutschland sage ich da nur und wenn dann noch die Salatifisten an das Ruder kommen, dann ist aber nicht nur Holland in Not, dass sage ich Ihnen so wahr ich hier sitze ...