SEITENAUFRUFE

Prinzessin Victoria ... Gloria Victoria ...

24.05.2012

Es gibt den schönsten Po des Campus, die dicksten Brüste am Schreibtisch aber haben Sie jemals von den schnellsten Fingern an den Tasten gelesen?

Holymoly, es gibt wirklich nichts auf dieser Welt für das es nicht irgend einen Wettbewerb gibt und da frage ich mich doch an diesem mächtig frühen Morgen warum das so ist? Liegt es vielleicht an dem immer mehr mangelnden Selbstbewusstsein in der Bevölkerung oder sind das die Spätfolgen einer profilneurosigen Nation, wenn man da für alles und jeden Mist einen Pokal vergibt ... Nein, in diesem Leben nicht ... ich kann dieses Lets dance einfach nicht ertragen, denn ich bekomme nach spätestens 5 Minuten des Zusehens das Gefühl, dass sich da in jeder Sekunde ein paar weitere Gehirnzellen verabschieden und mich dieser Umstand täglich näher an die Demenzstation heran führt. Erst am gestrigen Abend hatte ich wieder meine Probleme mit dem Erinnern an vergangene Tage bzw. kann ich mich partout nicht daran erinnern, wie ich das letzte Osterfest verbracht habe?

Angeblich war ja die ganze Family hier zu Besuch und wenn es stimmt was da meine Mutter sagt, dann habe ich sogar ein kaltwarmes Buffet kredenzt und wir saßen mit allen Mannen am Abend zusammen ... aber egal wie ich es auch drehe oder wende: Ich kann mich daran nicht erinnern ...!

Überhaupt fällt mir in der letzten Zeit immer häufiger auf, dass ich mir nur noch Eckdaten merken kann ... Ehrensold, Spritpreise, Gauck und hin und wieder einmal der Name Merkel. Das war es dann aber schon mit den Produkten aus dem Oberstübchen. Von wegen BURN OUT ... hören Sie einmal, ich war und bin noch niemals der Freund von Modedrogen gewesen und wenn ich schon höre das da der Mann aus dem Amt oder vom Fussballplatz das ausgebrannte Gefühl in der Birne hat, dann frage ich mich doch was denn wohl die Trümmerfrauen und all die anderen fleissigen Bienen der letzten Jahrhunderte gemacht haben, wenn es mehr Arbeit als Lebenszeit gegeben hat?

Selbstverständlich hält ein jeder das Metall für seine ganz persönliche Glücksschmiedearbeit selber in seinen Händen und wenn da mehr Termine an die Tür klopfen, als der 24 Stundentag bereit ist herzugeben, dann hat doch ein jeder seinen individuellen Stopp-Schalter in seinem Oberstübchen und bitte, wer den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen ist oder im Zeitalter der Bites und Gigabites nicht in der Lage ist dem Multitasking zu folgen, der lebt einfach im falschen Zeitalter. Jajaja, die Zeit ist eine sehr schnelllebige und wenn Sie oder ich am Ball bleiben wollen, dann muss man eben alle Resourcen innerhalb des eigenen ICHS anzapfen und wissen Sie das Sie dann sehr schnell erkennen werden, dass Mann oder Frau mehr in sich hat, als der innere Schweinehund häufig bereit ist abzugeben.

Wir haben Sommer und zwar die echte Jahreszeit mit den 30° auf dem Thermometer und wen wundert es da noch, dass da auch die Kollegen von der Gewitterfront nicht weit weg sind aber kaum schwitzt die Nation zwei Tage, schon wird wieder der Wassernotstand ausgerufen und die grünen Daumen haben grosse Sorgen, dass da die Natur die Wende zur Wüstenlandschaft einläutet. Halloooo, liebe Gartenzwerge, seit dem wir nicht mehr auf allen Vieren auf die Jagd gehen und seit sich Mammut und Co verabschiedet haben gibt es die vier verschiedenen Jahreszeiten und auch das sich das Klima wandelt und wir jedes Jahr mit einem Grad mehr auf der Quecksilbersäule beglückt werden ist kein Hexenwerk, sondern der Lauf der Dinge nach Fukushima und Tschernobyl. Was denken Sie denn wohl warum da ausgerechnet jetzt in Italien die Bunga-Bunga-Partys von dem Beben der Erde unterbrochen werden?

Von wegen, dem dort Oben ist die mafiöse Berlusconi-Ära genau so auf die in der Nähe des Geschlechtsteiles hängenden Dinger gegangen, wie allen anderen Gestalten auf Erden, die da nicht an den zweifelhaften Partys teilgenommen haben. Und wenn man dann liest, dass der Staat Italy jetzt nur nach dem Erdbeben 50 Millionen Euro locker gemacht hat, um die Schäden und die Opfer der Katastrophe milde zu stimmen, dann fasst man sich doch wohl nicht nur an den Kopf ... Der Berlusconi könnte doch alleine aus seiner unseriös erwirtschafteten Portokasse noch locker einmal das Doppelte darauf legen, oder?


Was ist denn jetzt eigentlich mit dieser Dame aus der Zelle in Russki oder Ukraine geworden ... die hat doch so fern ich mich erinnere wieder mit der Aufnahme der festen Nahrung begonnen und was passiert da nun mit ihr?

Jetzt muss ich ja gestehen, dass mir die Hintergründe die zu der Verhaftung geführt haben bis Dato noch immer schleierhaft sind aber da hat wohl dem Vladimir, Vitali oder Boris wohl irgend etwas nicht gepasst, was diese Dame innerhalb der Nation betrieben hat und wenn Sie mich fragen, dann gibt es da doch bestimmt auch ein paar Unregelmäßigkeiten bei der Steuer bzw. den Einnahmen der guten Frau ... In den Ländern des Abramovic und wie die ganzen Oillylilygararchen alle heißen doch nur die ganz Armen oder die ganz Reichen, die durch die ganz Armen immer Reicher werden. Und sicherlich ist Ihnen doch auch noch nicht entgangen, dass die Cluburlaube in aller Welt dank der Reisefreude des russischen Partyvolkes auch nicht mehr das sind, was diese in ihren Glanzzeiten einmal waren. Vorbei Du schöner Mai mit dem geordneten Gelage am kalten Buffet, als da noch nicht die Vodkafahnen in der Reihe standen und sich die Teller bis zum Anschlag vollschaufelten. Auch ist der Lärmpegel innerhalb der Anlagen wohl nicht mehr der, als er es noch vor dem Fall des eisernen Vorhanges gewesen ist. Nanana, dass sind keine Vorurteile gegen eine bescheidene Nation, die da jetzt täglich die frischen Bananen im Regal beheimaten, sondern die benehmen sich tatsächlich wie die geöffneten Hosen und da ist ein Michael Gorbatschow doch wohl eher die Ausnahme, wenn dieser da gediegen in der Robinsonnschen Clubschlange ansteht und artig nur eine Kelle der warmgehaltenen Pommes Rot/Weiss auf den Teller schiebt ...

Ist es nicht verwunderlich, dass man von Carla Bruni und ihrem Zwergnase so gar nichts mehr hört, obwohl die Amtszeit des Gatten doch erst seit ein paar Tagen beendet ist?

Ziehen die sich denn jetzt schon auf das Altenabteil zurück in den "jungen" Lebensjahren ... wenn man denn da glauben mag, was das zu dem Thema des tatsächlichen Alters der ehemaligen First-Lady geschrieben steht?

Und ich sage Ihnen, so wahr ich hier sitze aber das in den Medien genannte Alter ist der gleiche Quatsch mit der sprichwörtlichen Soße, wie die Sache mit dem dem Alter des ehemaligen Topmodells der Plastiktüten. Rechnen Sie doch bitte einmal mit mir zusammen die Jahre der Vergangenheit der Carla.

Als ich noch mit der Windel in meinem Bettchen gelegen habe, da war doch die Frau Bruni schon das Groupie der Rolling Stones um Mick Jagger. Und wenn ich mich richtig erinnere, dann waren der Mick Jagger und der Keith Richard schon weit über das Sandkastenalter hinaus, als diese der Reihe nach unwissend die zukünftige First Lady beglückt haben. Und da bis zum heutigen Tag niemals in der Geschichte der beiden Musiker ein Skandal ala Roman Polanski bzgl. der Vorliebe für die kleinen Kinder die Medienwelt erreicht hat gehe ich docj stark davon aus, dass die Carla zu der Zeit mindestens 18 Jahre alt gewesen ist ... Eben, da stimmt doch etwas nicht im französischen Kalender oder haben die veilleicht das Alter nach der Sonnenuhr bestimmt?

Denn Mick Jagger feierte schon vor etwas längerer Zeit seinen 70sten Geburtstag ... na klingelt es bei Ihnen ... und immerhin gab es doch schon mehrfach in der Geschichte die spätgebärenden Mamis mit der 5 oder 6 vor der Null. Na zum Glück läuft da ja jetzt in Schweden alles in geordneten Bahnen und die Skandale der kleinen Besuche des Rotlichtmillieus vom Großvater verblassen nun auch so langsam in den goldenen Blättern. Und wer ist dafür verantwortlich?


Wicky, hey hey Wicky ... die Prinzessin der Vikinger hat den Schlamasel noch so gerade um die Kurve des Vergessens begleitet, denn seit pünktlich der Wonneproppen da aus dem Mund der Mutter geschlüpft ist, verbreitet dieses Couple des blauen Blutes nun wahrlich nur die Freuden innerhalb der Nation. Und ganz ehrlich und ganz unter uns Gebetsschwestern: Ich mag sowohl die Vicy, als auch den Daniel, denn diese sind so etwas von normal, dass man sich nicht einmal einen Skandal ala Schweigerpapa wünscht. Und dabei gakt doch sonst immer die goldene Regel des Kaputtmachens, dass immer die dritte Generation das Kind aus der familiären Wiege schaukelt aber seit Juan Carlos, Carl-Gustav und Prinz Charles hat diese alte Bauernregel des Erfolges wohl seinen Umkehrschluss erfahren ...


In der älteren blaublutigen Generation scheinen aber auch die grössten Lüstlinge unterwegs zu sein, wenn das denn da stimmt was uns da alles in den gelben Illustrierten für die wahre Münze verkauft wird. Erst rangierte der Charles auf den oberen Rängen in der Sexskandalwelt, als von ihm ein Telefonat an die Öffentlichkeit gelangte, wo er durch das Sprachrohr seinen Wunsch nach dem Sein eines Tampons bekundet. Eigentlich keine grosse Sache, wenn dieser denn da seinerzeit mit dem blauen Faden auf dem Kopf in der Nacht durch die Gänge gewandelt wäre aber der leicht anzügliche Sprengstoff lag zum Einen darin, dass er das zu einer Frau gesagt hat, die da nicht die Thronfolger auf die Welt gebracht hat und jeden Abend neben ihm in den Federn lag, sondern zu dieser Camelia ... komisch eigentlich ... wieso wollte der Charles eigentlich ein Tampon in Camelia sein ... hätte es da auch nicht einfach schon die Slipeinlage getan ...