SEITENAUFRUFE

Königin Elizabeth II ... der letzte Schuss ging an Kate

17.06.2012

Hurra, der letzte Schuss zum Thronjubiläum der Königin von England alias Elzabeth II ist dann wohl an Kate gegangen ... wenn es denn stimmen sollte, dass diese nun tatsächlich Schwanger sein soll ... was für eine Freude im Jahr des Drachen und des 60-jährigen Dauerabos für den englischen Thron.

Bei solchen Nachrichten wird dann natürlich der Druck auf die zwei emotionslosesten Turteltauben in Monaco immer größer, weil in dem Zwergenstaat wartet ja auch das Volk auf die frohe Kunde, dass der Albert auch endlich da für den Stammhalter innerhalb des Palastes sorgt ... ja, ja, ja, dass der das ausserhalb der Mauern kann weiß ja nun nicht mehr nur die Nicole Coste ...

Ja Jungs und Mädels da in den Piratenstaat, was ist denn da nur los bei Euch, dass es da nicht mit dem offiziellen Nachwuchs klappen will. Nein, Albert, da muss Du schon durch und da hilft es auch nicht weiter, wenn die Charlene seit der arrangierten Hochzeit in dem goldenen Käfig schmollt und der Fürst im Zimmer des gegenüberliegenden Flügels seine Nächte verbringt. Es ruft nach zwischenmenschlichem Nahkampf und was denn, für einmal kann die Charlene doch wohl die Augen zudrücken und den Herrn Gemahl einmal an sich heran lassen. Es gibt doch auch laut Vertrag etwas dafür, wenn da erst der Stammhalter das Licht der Welt erblickt hat und die Gattin in das Exil nach Südafrika ausgeflogen wird ...

Kennen Sie denn Süderlügum ... von wegen, dass ist nicht die Geburtsstadt von Erdogan, dass ist eine kleines Dorf in Nordfriesland an der deutschen Grenze zu Dänemark und ort hatte sich die Piss-Kette als Werbegag ausgedacht, dass die die ersten 100 Kunden die an der Eingangstür die Klamotten ablegen und den Einkaufswagen nackt durch die Gänge schieben, dann für 240 EUR oder eben für 2000 Kronen für Lau einkaufen dürfen. Mit 10 Gestalten hatte man gerechnet aber es kamen 100 Mannen in den Supermarkt ohne Hemd und ohne Höschen ... Und dabei dachte ich immer, dass man erst nackt ist, wenn man den Supermarkt in der heutigen Zeit verläßt ... bei den Lebensmittelpreisen?

Aber läßt solch eine Werbekampagne nicht tief in die Seele und den Zustand der Nationen blicken, wenn man da schon bereit ist für ein paar Gummibärchen und zwei oder drei Pfund Butter die Hüllen fallen zu lassen ... ja ich weiß, Michaela Schäfer oder Pamela Anderson machen das für weitaus weniger aber was ist denn dann da in dem Supermarkt mit den Hygienebestimmungen und vor allem was ich noch viel wichtiger finde:

Warum fand der Geschäftsführer der Priss-Märkte das eigentlich so erfolgreich, wenn dieser am ersten Tag der Eröffnung erst einmal einen Verlust von 24.000 EUR am Abend in der Kasse zu verbuchen hat?

Ach hären Sie doch auf liebe Marketingstrategen, es wird doch nicht mehr gekauft oder gar eine frühkindliche Bindung zu einem Unternehmen geschaffen, weil man da eine solche Aktion gestartet hat. Zumal diese Idee ja keine Neue ist und es solche Aktionen schon mehrfach in den diversesten Metropolen auf dem Globus gegeben hat. Vor allem finde ich dabei viel bezeichnender, dass man solche Aktionen in der Pampa macht, denn wahrscheinlich sind die dort noch nicht verkabelt und haben demzufolge auch garnicht mitbekommen, dass das ein verdammt alter Hut aus der Werbetrickkiste ist ...

Nein, ich werfe den Ketten-Inhabern noch nicht einmal ihre Einfältigkeit vor, denn in der heutigen Zeit muss es krachen, wenn man etwas verkaufen möchte und da kam mir doch sogleich die bahnbrechende Idee, dass man dieses doch auch ruhig bei Behörden etc. einführen könnte, denn es gibt doch eine Menge der Nationalitäten, wo das Entkleiden ganz Oben auf der Verbotsliste steht und was wäre dann der Erfolg einer solchen Aktion am Amt für den Hartz4-Antrag?

Eben, ein spürbares PLUS in der Kasse an einem jeden schönen Abend in der Nation. Nur bitte startet solche Aktionen nicht im Ostteil der Republik, denn die haben das Nudistentum schon mit der Muttermilch aufgesogen. Aber wäre das nicht auch eine wundervolle Geschichte, wenn da im Reichstag nur der an das Rednerpult dürfte, der da erst einmal seine Kleider ablegt. Jajaja, da müssen wir dann durch, wenn der Gabriel oder Joshka Fischer da etwas zu vermelden hat ... Joshka Fischer ... der hat doch garnichts mehr zu sagen und auch um seine Muse wird es immer stiller. Ob da wohl demnächst die Ehefrau Nummero 5 den Medien vorgestellt wird?

Rihanna ist betroffen, weil sich ihr Ex-Prolet wieder einmal geprügelt hat ... Ja und warum ist diese dann betroffen oder ist die nur traurig, dass dieser jetzt seinen SM-Trieb mit anderen auslebt, als ihr da das Gesicht zu verunstalten. Das finde ich ja immer ein ganz besonderes Phänomen, da bekommt der Promi X oder Y von seinem Partner einen auf die Nase und dann hängen die noch Jahre später immer in der Erinnerung an bessere Zeiten fest. Nein, ich verstehe diesen Quatsch nicht und überhaupt pflege ich gar keinen Kontakt mehr zu den Dingen, die da einmal gewesen sind. Wozu auch, wenn doch mein Lebensmotto das Verabschieden ist, um zu genesen ...

Aber es gibt ja so viele Menschen, die da auch Jahre nach der Verabschiedung noch die familiäre Patchworkarbeit pflegen und sich dann wundern, dass sie die Altlasten einfach nicht los werden. Oh nein, dass bin ich nun wahrlich nicht und wenn da ein George Bush oder Osama bin Laden einmal durch das Raster meines guten Geschmacks geflogen ist, dann gibt es auch kein zurück. Ja, ich wieß, dass ist diese SCHWARZWEISS-Denke aber jetzt will ich Ihnen das einmal erklären:

Grundsätzlich kenne ich keine Grauzonen und wenn da etwas einen grauen Schleier bekommt, dann bin ich fertig mit der Geschichte, denn es gibt in Wahrheit doch nur diese zwei Unfarben. Aber Sie müssen doch gestehen, dass sogar Ihnen diese Fähnchen auf dem Turme auf den Keks gehen, die sich da bei jeder kleinen Windboe um die eigene Achse drehen.

Wie, Sie stehen auf den schmalen Talk und diese Öberfläche ... nein, ich bin jetzt in einem Alter, wo ich weder die Oberfläche ertrage, noch zu mehr Kompromissen bereit bin. Das habe ich hinter mir und arrangieren ist doch der emotionale Supergau für ein jedes Individum. Wenn mir da die Nase oder die inneren Werte meines Gegenübers nicht gefallen, dann startet automatisch mein höchstpersönliches Raster in meinem Oberstübchen und exakt kann ich Ihnen da auch nicht sagen, was da den Schlüsselreiz darstellt aber ich weiß ziemlich genau, dass es bestimmte Worte oder Gesten sind, die da den Alarm schlagen. Obwohl, rein der Optik nach sind es auf jeden Fall diese Typen mit den gegelten Haaren nach hinten ... und richtig weit Vorne liegen diese dann in meiner No-Go-Kartei, wenn diese dann auch noch eine Nackenspoiler haben ... so ala Flavio Briatone oder Schuhmann´s Barbuch. Bei den Frauen sind es da schon ein paar Attribute mehr, die da für das schnelle vorzeitige Ende meiner Kommunikationsbereitschaft verantwortlich sind ... Ja, die Stimme eines Menschen steht bei mir auch Oben auf der Abschussliste, wenn diese extrem hoch ist und ja, auch dieser Hang zum spürbar geführten schmalen Austausch von Informationen ... aber das hatten wir ja schon aber wissen Sie was mein absolutes NO-GO ist?

Kennen Sie auch diese Kadetten, die einen je nach Launenhaftigkeit begrüßen oder nicht ... Oh ja, da fallen mir so ein paar Köpfe ein, die ich lieber aus wahrlich nicht sexuell motivierten Gründen von HINTEN sehe und wenn ich Ihnen jetzt sage, dass das vielleicht vor langer Zeit einmal ganz nett und oberflächlich begonnen hat, dann wird es bei Ihnen aber so ewtas von klingeln.

Doch, doch, doch, auch Sie kennen solche Typen, die ein derartiges Geschäftsgebaren an den Tag legen und wo Sie den wahren Grund dafür finden, warum da ihr Kopf seit Jahrzehnten mit dem Haupt schüttelt. Und sind wir ganz ehrlich, dann entpuppen sich diese doch gerne selber als alles andere, als der wunderschöne Schmetterling ... ach hören Sie doch auf, Sie kennen doch auch mehr auf die Dauer verpuppte Raupen, als diese wunderschönen Zitronenfalter die da mit der besten Laune durch die fukushimaschen Lüfte fliegen ...

Nein, Nacktheit finde ich auch nicht schön und zwar ist mir dabei egal ob es sich um Oprah Winfrey oder Kate Moss handelt, denn der wahre Reiz liegt doch in dem, was man nur erahnen kann. Ja, ich finde eine Frau ... oder wenn es sein muss einen Mann ... im Rollkragenpullover absolut attraktiver, als die fast nackten Lolitas von Lothar Matthäus und das hat nun nichts mit einer Prüderie zu tun, sondern mit dem was einem da den echten übersättigten Appetit verschafft. Von wegen ... wehe dem es würden da 8 blondierte Teilchen ala Hugh Hefner in unser Haus einziehen ... und dann wohlmöglich noch in diesen albernen Badeanzügen mit den weissen Pelzpuscheln auf dem Gesäß ... Kommt eigentlich daher die Bezeichnung des Betthasen?