SEITENAUFRUFE

Guttenberg wird verfilmt ... ???

06.07.2012

So und jetzt atmen wir alle miteinander erst einmal ganz tief durch und denken an die Sommer vor ein paar Jahrzehnten, als der Sommer noch der Sommer und der Winter der Winter gewesen ist ... und nein, wir denken nicht daran das da jetzt tatsächlich das Leben von diesem profilneurotischen Möchtegerndoktor verfilmt wird ...


Ja genau so wie Sie saß ich am heutigen Morgen da ... mit weit geöffnetem Mund und dem Unverständnis in dem Oberstübchen. Jetzt erklären Sie mir doch bitte einmal wer denn da der Drahtzieher hinter dieser PR-Aktion für den entlassenen Minister ist?

Ach hören Sie doch auf, dass kurze politische Leben von diesem Blender verdient doch kein eigenes Drehbuch oder wird es etwa im Rahmen der Schulbildstelle abgedreht, weil man der Jugend der Neuzeit aufzeigen möchte, wie man sich nicht als Politiker darstellen sollte. Wer weiß, ob da nicht in irgend einer Sendeanstalt auch schon das Drehbuch für den Wulff und den Tauss auf dem Tisch liegt. Jajaja, der Wulff ... und Tauss sagt Ihnen nichts ... MDB im vorzeitigen Ruhestand, der da vor einiger Zeit die Kinderpornobilder auf seinem Handy hatte ... natürlich zu Studienzwecken, was denn sonst? Aber seit dem es den Frauentausch und solche Sendungen wie mit der Brit gibt, überrascht mich in diesen Zeiten eigentlich gar nichts mehr so wirklich ...

Und irgend wie ist ja die Welt auch erst so richtig aus den Angeln, seit sich der Curt Cobain leider nicht die Kugel gegeben hat, die da dieser Münsteraner Tatortkommissar immer bewirbt. Ja, dass Volk ist immer dümmer gemacht worden und nach diversen Skandalen in den Banken ... da fällt mir ein, was macht eigentlich der ehemailige Millionär Schneider derzeit ... Sie wissen schon jener Baumogul, der da dem Banker diese legendären Peanuts entlockt hat?

Sitzt der etwa zusammen mit den Lehmann-Brothers und Ackermann auf der ehemaligen Privatinsel von Johnny Depp? Viele Fragen an diesem schwülwarmen Tag, so zwei Tage vor dem CSD in Köln, an dem wir in diesem Jahr nicht teilnehmen, weil da leider unser Betriebsurlaub ist ... aber im nächsten Jahr sind wir dabei und zwar mit einem grossen Truck, der schon jetzt in die erste Runde der Vorarbeit geht. Sie wissen doch, dass das besonders gute Ding auch seine besondere Weile in Anspruch nimmt ...

Wo waren wir denn jetzt noch gleich, dass ich aber auch immer den roten Faden verliere und das alles nur weil der Mann dort Oben der Madonna den ersten kleinen Wink gesendet hat und einen Tour-Truck mit den Utensilien zum Bühnenaufbau und der Musikanlage in den Graben geschickt hat. Ja, Madonna, dass ist der Wink vom Prayer für das unangemessene Verhalten auf der Tour ... ganz zu schweigen von der lauten Schreierei.

Von wegen, von den Eindrücken des Konzertes in der letzten Woche werde ich noch verdammt lange zerren und Cortison sei es gedankt, dass ich der Zwergin aus Italy nicht die Schmerzensgeldklage in die gute Stube geschickt habe. Wobei ... das muss man sich vorstellen, nur weil ich da für viel Geld eine Karte ergattert habe, um einen entspannten Abend bei einem Konzert zu verbringen, muss ich jetzt diese Pillen für die Ohren schlucken ... natürlich ist es laut auf einem Konzert aber ich bin doch zu der eigentlich nicht zu Nirvana gegangen, sondern zu der kleinen Prayerin ...


Soso, so nennt man also neuerdings in den USA die Einreichung der Scheidungspapiere ... den Schritt in die neue Phase ... O-Ton Katie Holmes ...

Doch, ich bleibe bei meinen Glückwünschen zu diesem Schritt von diesem jungen Hüpfer, denn meiner Meinung nach ist das das Klügste, was diese machen konnte und jetzt kann man im Fall Cruise - Holmes nur hoffen, dass der Gatte da nicht ein riesiges Feuerwerk der scientologyschen Anwälte startet, denn wenn die Geschichte mit der Scheidung nicht so verlaufen sollte, wie man sich diese für das Kindeswohl vorstellt, dann sehe ich das zukünftige Leben von dem Cruise-Holmes-Nachwuchs in dem goldenen Alcatraz für die kleinen Vögel mit den gezogenen Flugfedern ...

Gott, wenn man sich das nur vorstellt, dass man da jeden Tag den Cruise an der Backe hat, da zieht man doch wohl eher den Suizid vor, um den Fängen des verblendeten Sektenkopfes zu entkommen. Und wenn das stimmt was man da in der Klatschpresse liest, dann sind ja da mittlerweile mehr Stars und Sternchen in dieser Ron Hubert-Vereinigung, als das diese auf dem Walk of Fame liegen. Was fehlt denen denn da in Hollywood in ihrem Leben, dass diese sich an solch eine Gemeinschaft heranhängen? Ist es die fehlende Aufmerksamkeit unterhalb von Muttis Kochschürze oder ist es der Drang nach der allwöchentlichen Gehirnwäsche ...

Na was denn, wenn man den Scientologen beitritt, dann ist man doch ein fremdgesteuertes Kanninchen und gibt im Endeffekt seine Eigenständigkeit auf, denn diese mischen sich ja sogar in das Leben im Schlafzimmer ein und wenn man da erst einmal die Mitgliedsbeiträge bezahlt hat, dann wird man diese Geister auch nicht mehr los, die man da in Ermangelung des Gewebes im Kopf auf den Plan gerufen hat. Jetzt wollen die Mannen um den Hubert ja die Welt verbessern und alles heilen, was da nicht in deren Kram passt, wie z. Bsp. die Homosexualität, die wohl nur eine Verirrung des eigenen Ich´s sein soll. Also ich für meinen Teil kann da nur sagen, dass man dieser Irrung doch sehr gerne folgt, wenn man da als alternative nur den Guttenberg, Wulff, Putin oder eben einen Cruise serviert bekommt, oder?