SEITENAUFRUFE

Karl Lagerfeld und der Geissen-Peter ...

02.08.2012

Siehst Du Vladimir, sogar Dein Patenkind schämt sich schon für Dich und das alles nur weil Du alter Russe da ein paar Kids vor den Kadi stellst, die eigentlich eher in das TV als hinter Gitter gehören ...

Sage ich doch, die Tage der grossen Angeberszenarien am Fluss oder im Wald mit dem blossen Oberkörper sind nun wahrlich gezählt und ich würde mich auch nicht wundern, wenn dem Putin da wegen 3 Girls am Ende das Genick gebrochen wird ... Vladimir, ich sage Dir, verkenne niemals die Macht der Frauen ...

JA, JA, JA ... man hat ein einsehen mit den Zuschauern und daher wird nun endlich diese Soap mit dem Loddar abgesetzt. Sie müssen doch zugeben das einen das Leben und Treiben des ehemaligen Fussballers aus dem letzten Jahrhundert nun nicht mehr interessiert und zum Glück haben die Macher nun auch erkannt, dass weder die Katze, geschweige denn auch nur eine Maus hinter dem Ofen hervor kriecht, wenn der Loddar über die Kiste flimmert. Mir wäre es ja auch lieber, man würde den Wowereit oder die Angela mal über einige Zeit täglich begleiten, damit man einmal das authentische Bild von deren Arbeit erhält. Von wegen, bei der Angela bin ich mir sicher das diese zu den Menschen des Landes gehören, die eindeutig unterbezahlt sind ... so in der Relation zur freien Wirtschaft und den Ober- und Saubermännern in diversen Vorstandspositionen.

Doch, im Gegensatz zu den Abräumern innerhalb der grossen Unternehmen, die da nicht selten die Firmen ruinieren und sich aber vorher noch die eigenen Tantiemen sichern und dann wie der italienische Costa-Kapitän das sinkende Schiff lange vor dem Untergang verlassen und dann die Katastrophe aus der sicheren Entfernung betrachten ... Das war für mich ja wohl auch der Oberhammer der Titanic II - Historie, dieser gegelte Lackaffe da mit der weissen Mütze auf dem Kopf, der da scheinbar nur deshalb das Boot so nah an die Küste manövriert hat, weil dieser einen auf die dicke Hose in der Heimat machen wollte ... wo ist dieser Knilch eigentlich derzeit ... liegt der noch immer mit der russischen Madga in der Hängematte oder ist der inzwischen endlich hinter die schwedischen Gardinen gezogen?

Frau Nick macht wieder einmal von sich reden ... was weiss denn ich worum es dieses Mal geht und wen die jetzt immer auf dem Kicker hat ... Moment, doch ich habe da mit einem Ohr vernommen, dass diese nun gegen die Silvy van der Vaart wettert aber in dem Fall kann ich doch nur sagen, dass die Schusterin bei ihren kleinen Leisten bleiben soll, denn aus der Z-Promi-Riege die Welle in das A-Millieu zu starten ... na ob das dieser ehemaligen Madame Pompadour des Prinzen Heinirich aus dem Haus der Elfen wohl zusteht?

Kommen Sie, jetzt lassen wir bei all dem Gezeter um Botox und Hyaloron doch die Kirche mal im Nick-Dorf, denn ich muss gestehen das auch der Desireé ein bischen Silikon hier und dort ein wenig Schaumstoff auch nicht so schlecht zu Gesicht stehen würde. Vor allem finde ich den Vergleich mancher Damen mit Transsexuellen wahrlich nur zutreffend auf die Nick selber ... ja ich gebe zu, zu Anfang als diese Tante erstmalig über den Bildschirm flimmerte dachte ich zuerst an ein Revival der Mary & Gordy - Ära ...

Ist es nicht ein wundervoller Morgen mit dieser klaren Luft und diesem wolkenverhängten Himmel über der Nation. Was denn, Sie wollen sich doch wohl nicht beklagen, denn immerhin hatten wir jetzt in diesem Sommer schon 6 Tage mit Sonnentemperaturen und wenn Sie mich fragen dann passt dieses Wetter auch viel eher zur Lage der Nation. Na wann kann ich denn endlich nun wieder die alten DM-Scheine auspacken und wieder für 40 Pfennig eine Semmel kaufen ...

Das Wetter ist trübe, die Luft ist rein ... der Bullshido muss ertrunken sein ... oder sitzt der inzwischen im Bundestag?

Irgend wie hört man von diesem Proleten gar nichts mehr, wo der doch jetzt die politische Welle verfolgen will und da hilft es auch nicht weiter, wenn da die Prominent-Redaktion immer meine Themen aufgreift ... ach hören Sie doch auf, es ist doch kein Zufall das ausgerechnet immer 2 Tage nach dem ich z.Bsp. geschrieben habe, welcher Blamage sich da die Promis stellen, wenn diese den Namen oder gar das Gesicht des Liebsten auf den Po tätowieren lassen und dann die Geigen vom Himmel fallen. Hat eigentlich die Demi Moore auch das Gesicht vom Ashton auf dem Gesäß oder gar an noch schlimmeren Stellen dieses wandelnden Ersatzteillagers?

Und, da lag ich doch mit meiner These auch mehr als richtig, dass der Kutcher nach der Trennung von der Demi kein Bein mehr auf den filmischen Boden bekommt, wenn da erst der "Stirb langsam-Gatte" den Feldzug gegen ihn startet. Angeblich hat ja nicht nur Ashton eine Neue, sondern auch die Demi wurde jetzt schon diverse Male vor den Jugendherbergen in den Hills beobachtet, weil diese dort Ausschau nach einem Kutcher-Nachfolger halten soll.

Kennen Sie denn noch diese Kopfgeldjäger aus den Staaten die garantiert ganz nahe Verwandte der Familie Geiss sind ... sehen Sie, jetzt sehen Sie auch die frapierende Ähnlichkeit zwischen dem Jäger Hulk und Vater Geissen und so ganz gross ist der Unterschied zwischen den Müttern nun auch nicht ... sage ich doch, es ruft nach dem idealen Zwillingsalarm und wenn Sie mich fragen, dann könnte Vater Geiss auch mal langsam den Beauty-Doktor und die Fitness-Bude aufsuchen, oder?



Der Tattergreis der Modewelt hat auch wieder mit seiner spitzen Zunge zugeschlagen ... Karl aus dem Hause des ehemaligen Glücksklees hat sich abfällig zu der Pipapo geäussert ... erst war es ja Beth Dito, dann die Adele und jetzt Pipapo. Jetzt frage ich Sie einmal, was uns der Lagerfeld denn damit sagen will, wenn dieser sich immer die erfolgreichen Rosinen heraus pickt, um diese durch die Kondensmilch zu ziehen?

Eben, es ist das klassische Profil der alternden Ex-Promis, denn Sie glauben doch nicht das die ganzen Modemacher noch immer mehr schwarze als rote Zahlen auf ihren Kontoauszügen verbuchen und wenn Sie mich fragen, dann liegt das doch wohl an den überteuerten Fummeln aus deren Häusern. Im Leben wäre ich nicht bereit da ein "Meisterwerk" des nicht vorhandenen Meistertitels über meinen Astralkörper zu ziehen, denn dann wäre ich doch die wandelnde Litfaßsäule des Labels. Und Sie wissen doch was so ein Quadratmeter der Werbefläche kostet. Wussten Sie eigentlich das nicht selten die Kleider in den Ateliers schon getragen wurden und alles andere als nach dem irischen Frühling riechen, sondern man den Eindruck hat wenn man da mit der Nase an den Roben schnüffelt, dass da Teile der irischen Kuhwiesen mit eingenäht wurden ...



Wissen Sie denn jetzt endlich wo die Paris Hilton abgeblieben ist oder was aus dem Bein von Zsa Zsa Gabor geworden ist ... ja, die adoptierte Prinzenrolle Frederik aus dem Hause der Anhalter hat nun die Macht über die paar Flocken der ehemaligen Hollywood-Diva erhalten und das habe nicht ich entschieden, sondern die Richter in Übersee. Wenn Sie mich fragen kann es sich bei deren Vermögen nur noch um Pfennige handeln, denn noch sehr gut kann ich mich an die Zechprellerei der Diva erinnern ... das war doch damals im Marriott am Gänsemarkt in Hamburg.

Ja, genau dort war es wo die Rezeption entsetzt feststellen musste das Madame nicht nur hatte den Bademantel mitgehen lassen, sondern auch zufällig vergessen hatte mit der American-Express auszuchecken. Was denken Sie denn was Sie alles erfahren, wenn Sie sich einmal mit den fleissigen Bienen in den Hotels unterhalten und welche Schnorrergeschichten Ihnen das fremdschämende Rot in die Backen treiben würde. Mir reicht es schon wenn die Damen aus dem Flieger immer diese Geschichten der Promis aus aller Welt zum Besten geben ... Sie erinnern sich noch an den Zickenalarm der Heidi Klum samt Sippe im Flivatüt, als da der übervolle Flieger in die Luft nach LA sollte und Madame darauf bestehen wollte, dass da mindestens eine Flugbegleiterin für die Betreuung der kleinen Ableger aus dem Stammbaum abgestellt werden sollte ... wie gesagt, ein überbuchter Flieger, wo jede helfende Hand an seiner zugedachten Position benötigt wurde ...

Ja exakt Heidi, ich war die blöde Kuh in der Business, die da die Bälger nicht an der Backe haben wollte, weil diese den Flug ohne eine Nanny-Tätigkeit gebucht hat und ja, wegen Ihnen kam ich 2 Stunden zu spät in den Staaten an, weil Madame samt Sippe ja unbedingt wieder aus dem Flieger musste und daher der gesamte Gepäckraum auf links gezogen werden musste, um die paar Fummel da aus den Victoria-Secret-Koffern heraus zu holen. Man O Man, was hatte ich damals da eine schlechte Laune wegen der Tante und da fragt man sich dann doch wieder einmal mehr ob der dort Oben von meinem Frust Wind bekommen hat und deshalb dann den Trennungsengel auf den Weg geschickt hat. Diesen blonden Trennungsengel da aus Australien ... der da wohl jetzt das Kommando an Seals Pfeife übernommen hat ... wenn Sie verstehen was ich meine ...