SEITENAUFRUFE

Lindsay Lohan am Nordpol ...

15.08.2012

Oh, Oh, Oh, da braut sich aber etwas nach dem Fummeln im Abseits des Fussballfeldes zusammen Monsieur Ribéry ...

Holymoly, dass bekommt ja so langsam die Marc Dutroux-Qualität, diese Geschichte mit dem Spiel um diverse minderjährige Bälle. Tja, was soll man dazu noch sagen, als das für alle Mannen mit der Blutleere im Kopf die gleichen Konsequenzen gelten, wie für den geschnappten Sex-Tourist aus Thailand.

Kommen Sie, Bayern hin oder her, es geht doch nicht, dass da so ein Phantom aus der Fussball-Oper eine schmierige Komödie da auf den Rasen legt und dann weiter fummelt, als wäre nichts gewesen. Ach hören Sie doch auf, wenn ich so einen alten Kopf habe wie ein Ribéry, dann weiss ich doch welche Früchte da noch nicht wirklich gereift sind und Sie können mir doch nicht erzählen das man als Mann nicht merkt, wenn da das Gegenstück der ausgelebten Libido noch die Butterbrotdose mit der Kindergartentasche neben das Bett wirft, oder?



Jetzt verstehe ich ja sowieso nicht so ganz, was da eine Frau an diesem Dribbler so reizvoll finden könnte, ausser vielleicht diesen kleinen Nebeneffekt des klitzekleinen Jahreseinkommens aber ansonsten müsste man doch auch Ihnen meine Damen eine Ribéry unter Zwang auf dem Brustkorb schnallen ...

Da haben wir es wieder einmal ... mit ein paar Flocken in der Tasche wirkt sogar eine Lindsay Lohan wieder ansprechender, als noch vor einem Jahr. Jetzt kann sie sich ja wenigstens wieder die Solarium-Bank leisten und wenn die Gerüchte da aus LA stimmen, dann haben sich Mrs. Lohan und der City-Grill-Betreiber alias Sonnenstudio-König wohl aussergerichtlich geeinigt, denn so schlecht war dann am Ende die PR für die Bräunungsstube dann doch nicht.



Na was denken Sie was die da für einen Zulauf hatten, nach dem die Linsay da mit dem blanken Popo auf der Liege mit den Röhren darin gelegen hat und wahrscheinlich zerren die Nachfolger der Bräunungsarie noch immer von dem weissen Staub den da die Lohan aufegwirbelt hat. Na was denn, glauben Sie nicht das da bestimmt auch mal das eine oder andere Näschen in der künstlichen Sonne gezogen wird.

Oh ja, hat eigentlich schon einmal ein Drogensreening in den Kabinen der Solarien stattgefunden oder machen die sich immer alle miteinander nur einen Kopf über den schwarzen Hautkrebs und vergessen dabei völlig die Gefahr die dann einsetzt, wenn die Belüftung betätigt wird. Doch, ich kann mir schon vorstellen das da aus so manchem Gebläse nicht nur die frische Luft heraus kommt, sondern das da eben auch so mancher kokainhaltiger Feinstaub aufgewirbelt wird ...

Endlich, jetzt ist es amtlich ... nachdem jetzt also auch deutsche Wissenschaftler in der Antarktis waren und ebenfalls zu dem Schluss gekommen sind, dass der 21. Dezember wohl doch als Untergangstag in Frage kommen könnte. Wie, Sie haben nicht gelesen das da das Eis noch in diesem Jahr bzw. schon in den nächsten zwei Monaten den gleichen Lauf nimmt, wie die Eiswürfel im Glas von Melanie Griffith ...

Ja, wir können uns ruhig auf den Kopf stellen aber in diesem Jahr wird das wohl nichts mehr mit dem Schlittschuhlaufen auf dem Baggersee, wenn sich da schon die Eisscholen am Gesäß der Welt verabschieden. Wobei ich ja zugeben muss das mir da die globale Erwärmung lieber ist, als eine neue Eiszeit ... zumindest dann, wenn diese nicht aus dem Hause Langnese kommt ...

Tja, also jetzt stehen wir also alle zusammen da mit dem angenähten Hals auf dem immer wärmer werdenden Kopf und wenn Sie mich fragen, dann sollen die doch einfach ein paar Schneekanonen an den Nordpol schleppen und gut ist die Sache mit dem fehlenden Eis und dem riesigen Hallalie, nur weil da demnächst die Eisbären in die Kühlhäuser der Westfleisch geflogen werden, damit diese nicht aus ihrem lebensfeindlichen Räumen komplett verschwinden- Mensch, es gibt doch für alles und jedes eine Lösung oder was meinen Sie liebe Krankenkassen, die da jetzt am Pranger stehen, weil diese wohl das Gekd mit vollen Händen aus dem Fenster werfen?

Haben Sie das nicht gelesen, dass da jetzt wohl einige Unregelmäßigkeiten aufgeflogen sind und wenn Sie mich fragen dann sind die Krankenkassen nur die Spitze der verwaltungstechnischen Grossagenturen, denn glauben Sie mir, dass wir nicht wirklich all die ungereimten Korruptionen aus der Wirtschaftswelt wissen wollen, damit hier im Land nicht auch noch die Jugend auf die Barrikaden gehen wie in Viva la France ... Ja da braut sich seit dem Drama um die Reifenfirma vor Jahren ja auch mächtig etwas zusammen und wenn Sie mich fragen dann wird nicht die Erdwärme uns alle miteinander in das Nirvana befördern, sondern die Menschen werden es sein die da das Leben auf Erden auslöschen ...

Nein, Sie müssen mich jetzt nicht Nosdra-Nicoletta-Damus nennen nur weil ich da die Dinge scheinbar realistischer Einschätze, als ein Mitglied des MdB ... Hören Sie mal da draussen in Berlin ... wollen Sie alle nicht oder können Sie alle nicht ... was ist denn da das Problem das Sie alle miteinander partout nicht einsehen wollen, dass das deutsche Kind nicht nur in den Brunnen gefallen ist, sondern auch in den darunter liegenden Kanal und langsam in die nationale Kloake abdriftet. O sole Mio ...