SEITENAUFRUFE

Starbucks und die kleinen Löffelchen ...

19.09.2012
 
Ja ... ja ... ja ... ich weiss, es fehlen da ein paar Tage zwischen den Daten und der Struktur aber Sie denken doch nicht wirklich das ich da erkrankt oder gar dem schnöden Mammon gefrönt habe ... ich habe gearbeitet und zwar im Geiste, welches man auch Brain-Storming nennt ...
 
Doch, Sie kennen auch dieses Bedürfnis nach Klarheit und der Sortierung diverser Gedanken und genau das habe ich in den letzten Tagen vollzogen. Kennen Sie denn auch diese kleinen Hölzer, die da an diversen Kaffee- und Schokoladenbuden aus dem Hause Starbucks zum umrühren des heissen Getränkes verwendet werden?
 
Ja, diese kleinen Holzspatel, die man aus der frühsten Kindheit noch von dem Besuch bei dem Kinderarzt kennt ... weil man dann bei dem Einsatz dieses Schuhlöffels ohne Konsequenzen dem Arzt die Zunge heraus strecken durfte. Diese lustigen Geschöpfe aus der Kategorie der Rohstoffe für das globale Waldsterben ... die dafür verantwortlich sind, dass es bei uns allen unter Gottes Sonne immer wärmer wird, können einen schon ganz schön ärgern und wenn Sie sich fragen warum das so ist, dann werde ich Ihnen eine exclusive Geschichte aus fremden Gefilden erzählen.
 
Eben, weder Sie noch ich wollen wissen, warum da ein Mark ala Bohlen einen Ausraster auf der Bühne hingelegt hat, geschweige denn das es auch nur ein weibliches Haustier ... ist das nicht in den Kreuzwort-Rätseln immer die SAU ... interessiert, wer und wann sich hat der oder die Y-Z-Promitante hat die Lippen aufspritzen lassen ...
 
Also, dass war wie folgt am gestrigen Tag des Nachmittags, als da meine allerbeste Hälfte mir eine Freude machen wollte und nach einem 11 Stunden lang dauernden Flug aus dem Tequilla-Ambiente mir ein Heissgetränk der Kaba´s orderte. Natürlich ahnte ich nicht, dass sich dieser Spatel aus der Baumsterbewelt sich unter dem weissen Deckel des Pappbechers befunden hat und so kam es in der letzten Konsequenz dann so, wie es auch schon in frühen Zeiten bei dem Kinderarzt geschehen war. Denn wann immer dieser diesen Spatel in meinem Hals versenkte, bekam ich einen Brechreiz und jetzt machen Sie hier nur nicht auf die Unschuld vom Lande. Sie kennen diese zwangshafte Reaktion, wenn da etwas an das Zäpfchen gelangt, was da von der genetischen Baubehörde nicht genehmigt worden ist ...
 
 
 
Ja, ich habe mich faktisch an dem Kakao im Fahrzeug übergeben, denn wie gesagt, mir war nicht bekannt das da unterhalb des weissen Trinkdeckels ein Holz schlummerte. Ach ja, dass ist ja wieder ein typischer Küppers werden Sie da denken, die mich da alle besser kennen, als die Angela Merkel das Volk aber jetzt will ich einmal etwas klar und deutlich stellen oder von mir aus auch legen:
 
Es gibt Dinge die meine Person magisch anzieht und dazu zählen an der vordersten Stelle solche Momente der Unachtsamkeit und das hat weder mit meiner beginnenden Demenz zu tun, geschweige denn mit dem Knilch aus dem Murphy-Gesetzes-Land. Nein, auch sind solche Geschichten nicht in die Kategorie "Trottel" einzuordnen, sondern zu allen Sachen des Lebens gehören immer zwei Gestalten, wenn da etwas aus dem Ruder läuft. Wobei?
 
Wie erkläre ich Ihnen dann, dass ich nur Minuten nach dem Genuss der braunen Brühe aus dem Kakaoautomaten fast ein Brummkreisel geworden wäre?
 
Ok, dann beginnen wir durch die Brust, um im Anschluss daran in das Auge zu gelangen. Stichwort "Raststätte" und ein jeder der diese schon einmal besucht hat weiss inzwischen, dass auch dank der guten alten Technik die Klofrauen wegrationalisiert worden sind.
 
Nix da, in der heutigen Zeit sitzt da nicht mehr die Madga im weissen Kittel vor ihrer Untertasse und wartet auf die milde Gabe aus der Knippe, sondern in der Neuzeit verrichten diese undankbaren Tätigkeiten des Klobrille putzens diese automatischen Berieselungs-Anlagen oberhalb der Brille. Gut, also diese Errungenschaft der Technik ist Ihnen auch schon einmal begegnet und dann haben Sie doch bestimmt auch schon einmal inmitten eines kleinen oder auch größeren Geschäftsabschlusses versucht die Spülung inmitten der Vergasung zu betätigen ... oder?
 
Womit ich bei der Geschichte mit dem Brummkreisel wäre, denn wenn ich Ihnen einen guten Tipp geben soll und Sie es vermeiden möchten auf dem stillen Örtchen zu einem unfreiwilligen Fahrgeschäft zu werden, dann unterlassen Sie während aller sitzenden Aktivitäten auf dem Thron gefälligst den Griff zur Klospülung. Natürlich tat sich die Brille bei der Drehung mit meinem Allerwertesten darauf ein wenig schwer in die Gänge zu kommen aber ich sage Ihnen das diese Schleifspur am Gesäß auch nicht der wahre Jakob ist ... wenn Sie mit viel Phantasie ... oder für die Korinthenkacker von mir aus auch Fantasy ... dieses Szenario nachvollziehen können ...
 
Wie ich höre brennen da in diversen Ländern wohl bevorzugt westliche Botschaften ... wenn wir schon gerade bei dem Shit-Thema sind ... und da frage ich mich doch, ob die Muhlas und betücherten Trullas da noch alle Latten im Zaun oder Zacken in der Krone haben?
 
Mensch Meier, die machen doch unseren Gott ständig schlecht und beleidigen diesen und uns alle vom frühen Ruf des Obermuhlas aus dem Turm, bis zum Abendgebet auf dem Teppich. Und da machen die da so eine Welle und verbieten sogar in deren Ländern jetzt YOUTUBE?
 
 
 
Von wegen, dass ist nicht die logische Konsequenz auf das Werk eines geistig umnachteten Amerikaners ... auch wenn man bei dem neusten heimlichen Mitschnitt zu dem Gegenkandidaten von Barack Obama dieses denken könnte ...
 
Das ist doch wohl auch der Oberklopfer oder was meinen Sie? Da wird da die wahre Denke eines Politikers veröffentlicht in der dieser eindeutig sein Desinteresse an der Hälfte der Nation bekundet und dann wird sich dieser nach den Wahlen wundern, warum er da so gnadenlos die Wahl zum Präsidenten der USA verloren hat?
 
Sagen Sie mir doch bitte einmal, meine ich das nur in meinem subjektiven Oberstübchen oder wird da die Menschheit Intercontinental immer dümmer?
 
Oh ja, jetzt darf ich aber auf keinen Fall vergessen mich auf diesem wege nochmalig für die Unterstützung der Lufthansa-Crew des gestrigen Tages aus Mechiko kommend zu bedanken. Nein, noch kann ich nicht verraten, was diese da veranstaltet hat aber auf jeden Fall sind und bleiben die Kraniche die beste Airline auf unser aller Planeten.
 
 
Ja, ich liebe diese Airline und vor allem liebe ich die Kadetten die da mit einem reisen in den Metallbomben, die da tatsächlich an einem jeden neuen Tag trotz des enormen Gewichtes im Himmel bleiben und nur selten unfreiwillig den Zwischenstopp in das Flivatüt-Nirvana einlegen. Kommen Sie, für den Verkehr da am Himmel kommen da tatsächlich ganz schön wenig A 380 auf den Boden geflogen und Sie müssen doch wie ich zugeben, dass einen das noch immer fasziniert und vor die grosse Frage stellt, wie das funktionieren kann?
 
Es ist doch so, dass der Milky-Way-Riegel nicht in der Milch schwimmt und wenn Sie das nicht glauben, dann versenken doch auch Sie einmal diese böse Kalorienbombe in der Milch ... von wegen "der ist so leicht ... der schwimmt sogar in MIlch" ... Dieses Teil geht schneller unter die Milchoberfläche, als es damals die Titanic oder die Costa gegangen ist. Costa ???
 
Costa ???
 
Ja, da war doch etwas ... war das nicht der gegelte Lackaffe mit den drei oder vier Streifen auf dem Hemdsärmel und der Schulterklappe, der sich da während der Schiffskatastrophe als Erster in die Beiboote gepackt hat ... Ja, es war die Geschichte von den Ratten und der Poleposition der Unfähigkeit zum Rettungsmanöver. Sitzt denn dieser angeberische Lustmolch jetzt endlich bis zum Lebensende hinter schwedischen Gardinen oder ist dieser gar ein Verwandter des italienischen Bunga-Bunga-Königs?
 
Berlusconi hieß doch dieses hässliche Pizza-Pasta-Männlein aus dem politischen Verdunklungs-Mafia-Wald ... der hat doch damals behauptet, dass dieser es nicht nötig hätte für Sex zu bezahlen, sondern die Mädels kämen von ganz alleine wie bei dem Strauss-Kahn oder Strauss-Kann. Holymoly, der hat ja jetzt auch wohl eine weibliche Verjüngungskur gestartet und wurde jetzt mit seiner neuen Flamme gesichtet. In einem Hotel ???
 
Wusste ich es doch ... Sie denken genau das Gleiche und hoffen für die Neue wie ich, dass dieser nicht nur mit dem Handtuch bekleidet aus der Dusche kommt und einen auf Bill Clinton macht. Ja ich weiss, in den USA ist Oralsex seit der Lewinsky-Affäre kein Sex und das auch nur deshalb, weil man dieses ja nur einseitig verüben würde ... Billy Boy ... hat der kleine Lausbub aus dem Ov(r)al-Office denn noch niemals die Geschichte der 69-Stellung gehört und vor allem ist denn noch niemals über den großen Teich gerufen worden, dass nur das Boot geleckt wird, dass da auch den Wind in die Segel geblasen bekommt ...