SEITENAUFRUFE

STOPP den Wahnsinn ...

14.09.2012
 
Super Idee Du kleiner Spinner hinter der Kamera ... wie kann man nur so ein bescheuerter Zeitgenosse sein und da einen verschmähenden und beleidigenden Film gegen eine Gottheit produzieren und dann auch noch so tun, als hätte man die Reaktion nicht erwarten können?
 
Mensch Meier, liebe Islamisten oder welcher Gruppe ihr da auch immer angehören möget ... es war nur der eine Filmemacher und nicht die Botschafter dieser Welt oder im Besonderen der USA, die da diesen galubensfeindlichen Trailer auf den Weg gebracht haben. Holymoly, inzwischen weiss doch ein jeder das solche Aktivitäten in Sachen der Verhöhnung diverser Religionen immer eine Menge des Blutvergießens nach sich ziehen.
 
Fakt ist der, dass da jetzt wieder die ganze Glaubenstruppe gegen den westlichen Feind mobil gemacht wird und wenn Sie mich fragen, dann dürfen die sehr gerne den Produzenten dieses Streifens an die nächste Palme hängen aber doch nicht eine ganze Nation deshalb bestrafen ...
 
Ach ja, das Leben könnte doch so schön sein auf diesem unseren aller Globus, wenn sich da nicht immer irgend einer auf den Schlips getreten fühlen würde. Warum nur lassen wir nicht einen jeden an das glauben, zu dem er sich persönlich berufen fühlt und warum hören diese Unruhen und Kriege in bestimmten Regionen niemals auf?
 
Tja, dass hätte ich den Mann fragen sollen, der sich damit auskennt und nicht die wertvolle Zeit damit verplempern, was da wohl in der Folge aus einer Bettina Wulff wird. Sie sehen Frau Wulff, die Geschichte mit dem Buch und vor allem der Zeitpunkt war wohl mehr als delitantisch ausgewählt, wenn man an die Unterlassungsklagen gegen GOOGLE und Günther Jauch und andere Kadetten denkt. Supertoller Schuss nach hinten und es mag ja sicherlich sein das Sie es nur gut gemeint haben mit ihrer PR-Agentur und der eigenen Knippe aber wie man sieht, will die Nation gar nicht wissen, ob Sie nun als Escort-Lady oder als Hilfskraft auf dem Kartoffelmarkt vor der Liason mit Herrn Wulff die Zeit verbracht haben.
 
Und da hilft es auch nichts zu behaupten, dass unsere Nation gerne dazu neigt, die Geschicke des Anderen in den Dreck zu ziehen, sondern es gibt bestimmte Wertigkeiten innerhalb der Gesellschaft. Und geben Sie es doch zu liebe Leser, Sie interessiert weder ob da der alternde Verleger die blutjunge Frau ehelicht oder ob deren Autorin ihre Biografie veröffentlicht. Viel spannender finde ich doch da die neusten Gerüchte um die englische Kate alias Gattin von William. Ist sie denn jetzt schwanger oder verbreiten da nur wieder die Redaktionen der Entenleberpastete diese Dinge?
 
Sagen Sie mir doch bitte einmal ... haben Sie denn auch zufällig bei dem Zahnarzt die BUNTE der letzten Woche in die verkeimten Finger bekommen? Kommen Sie, diese Lesezirkel-Abteilung mit den Leihzeitungen ist doch der beste Überlebensschutz für einen jeden Arzt, denn wo bekommt man denn sonst die Keime des Anderen einfach bei dem Studieren eines bunten Blattes so mitgeliefert. Wie, Sie haben sich noch niemals Gedanken darüber gemacht, wer da ihre Zeitung im Wartezimmer schon alles in der Hand gehabt hat, ganz zu schweigen von den Erkrankungen bei den Ärzten für die Geschlechtskrankheiten und was es da noch so alles an lustigen Keimen und Bakterien gibt ...
 
Egal, die BUNTE der letzten Woche und die vielen Hochzeiten der vergangen Tage ... Miele und von Habsburg ... Sagen Sie mir doch bitte einmal wer da diese These verbreitet hat, dass Geld eben nicht Sexy macht und das die Ableger der adeligen Stammbäume nur aus der echten und einzigartig wahren Liebe geheiratet werden?
 
Haben Sie die Hochzeitsfotos dieser zwei Paare gesehen? Ja, so leid mir das auch tut aber man hat den Eindruck, dass da zuviel untereinander geheiratet wird und egal ob nun blaues oder gebleichtes Blut ala Miele-Waschautomat aber wenn da der Inhalt nicht zur Verpackung passt, dann helfen auch nicht des Kaisers neue Kleider.
 
Ach Du lieber Gott, was gibt es nur für skurile Gestalten auf den roten Teppichen und da mag doch wohl keiner auch nur den Hauch an Neid verspüren, wenn er diese Typen erblickt. Nein, nein, ich will und kann mich nicht mit dieser Hochzeit da von diesem gegelten älteren Herrn befassen, der da diese Blondine vor den Altar geführt hat ... mit den eigenen Kindern als Für- und Wider-Engelchen. Und dann das ganze noch in den Farben der unbefleckten Empfängnis. Mein lieber Schwan, was leben wir doch nur in Zeiten des Verfalls der guten Sitten. Von wegen, mir ist das doch egal ob da die Braut schon zwanzig Lover oder gar über die Anzahl an Beischläfern wie eine Dolly Buster verfügt aber man muss doch nicht so ein Bohaia machen, nur weil die BUNTE die Hochzeit bezahlt hat. Oder haben die das tatsächlich ganz für Lau von der Presse begleiten lassen oder gar die Gage dem Charity-Projekt der Angelina Jolie gespendet?
 
Ach so, über die Zahlungen wurde das grosse Stillschweigen vereinbart ... Sie merken schon das ich da so langsam in die Gefilde des Sackes Reis in China abdrifte ...