SEITENAUFRUFE

WIes´n 2012 ...

12.09.2012
 
Gute Freunde kann NIEMAND trennen ... ja der Kaiser Franz´l feiert seinen Geburtstag und als wenn uns schon nicht reicht mit dem Buch von der Wulff belagert zu werden, werden wir da inmitten einer wahrlich unlustigen EU-Krise mit solchen Meldungen auf der ersten Seite belagert. Das da am heutigen Tag auch ein sehr wichtiges Urteil zu dieser Rettungsschirm-Arie gesprochen werden soll und das die Renten alles andere als gesichert sind, findet sich dann entweder im kleinen Kasten oder gar auf der zweiten oder gar dritten Seite in den Blättern ...
 
Halloooooo, Ihr dort alle miteinander, die Ihr Euch da "das Volk" schimpft ... habt ihr noch nicht bemerkt das Ihr alle eine Dauerkarte der Titanic in der Tasche habt?
 
 
 
Oder interessiert Sie aus einem reinen Lebenserhaltungstrieb und der glorreichen Gabe der Verdrängung nur noch, mit wem da die Heidi Klum in die Federn steigt?
 
Mensch Meier, da sitzen wir schon alle weder in den Rettungsbooten, geschweige denn das wir da die Schwimmwesten tragen und dann ist das Highlight des Tages, dass Frau Klum wieder einmal den Partner wechselt. Ach kommen Sie, da waren doch schon so einige an den Silikonimplantaten und für mich wird es immer ein Rätsel bleiben, warum solche Nachrichten überhaupt einen pressewürdigen Inhalt haben.
 
Mir ist es doch total egal, ob da die Heidi das Kind Nummer 5 zeugt oder ob die das Wort Bodyguard zum Programm macht. Aber sollte es stimmen das nicht der Seal der Bösewicht ist, sondern die Heidi, dann hat das bestimmt weitreichende Konsequenzen für ihre langsam endende Karriere. Und gerade in diesen Zeiten der bevorstehenden Buchmesse in Frankfurt ist doch eine Bettina Wulff das beste Beispiel für den PR-Zug, der da ganz von alleine nach Sibirien abreist ...
 
 
 
Jetzt soll man ja über Mitbewerber nicht schlecht sprechen aber Sie müssen doch auch zugeben, dass da gerade der Verlag von Frau Wulff in den letzten Jahren mehr Anti-Bestseller produziert hat, als der Aldi um die Ecke.
 
Ach kommen Sie, diese Geschichte mit der spiegelnden Bestsellerliste ist doch wahrlich so etwas von durchgekaut und wenn Ihnen da noch immer nicht bewusst geworden ist, dass diese Buchhandelssystem nur von ein paar Organisationen in diesem Land beherrscht und diktiert wird ...
 
Na was denn, Sie glauben doch nicht das hier im Land nicht zensiert wird ... wo man doch nur dann seine Bücher in den Regalen der Buchhandelsketten sieht, wenn sich da der Verlag an dem Werbebudget in der 6-stelligen Höhe beteiligt. Na und wie nennen Sie das ... freie Marktwirtschaft oder das Zuschustern und sichern der eigenen Pfründe. Ach was soll es, ich habe für mich meine Konsequenz daraus gezogen und koche jetzt ohne dieses Mafia-Millieu der Literatur meine eigene Suppe aber Sie können mir glauben, dass ich noch immer diese eine oder andere lyrische Suppe gehörig versalzen werde ...
 
Von den Wirren in der Literatur und aus dem Leben der alles anderen als heiligen Heidi und ihrem Großvater zu den wichtigen Dingen des Lebens: Die Wiesn´n 2012 und wissen Sie welche neue "den Hals nicht voll bekommen Idee" jetzt der Witzigmann auf den Plan rufen wollte?
 
Ein jeder Wies´n Gast sollte Eintritt für das Zelt bezahlen und das nur deshalb, weil da immer mehr Menschen in der Schlange stehen, um da bei 40 gefühlten Grad neben dem Bierkrug und bei ungefähr 200 Kubiklitern Methan pro Quadratmeter die Zelte aus allen Nähten platzen. Also wenn Sie mich fragen, dann benötigt der normale Mensch die Wiese wie ein Loch im Kopf und in diesem Leben werden Sie nicht erleben, dass ich da auch nur einen Fuss in diese Ansammlung von Trachtenfetischisten setzen werde.
 
Ja, ich finde es dämlich, wenn da Käthe aus Gelsenkirchen in die Tracht schlüpft und in Wahrheit das bayerische Blut nur in der mit Leberkäse gefüllten Semmel aufgenommen hat. Das wäre ja so, als das wir alle die Burka überziehen würden, wenn wir da unsere Sommerferien im Irak verbringen ...