SEITENAUFRUFE

Christus und andere Doppelmoralisten ...

05.10.2012
 
Abudja ... das Land steht im Wasser und zu meinem Erstaunen ist dort jetzt der Worst-Case eingetreten ...
 
Kommen Sie, geben Sie doch zu das Sie auch noch niemals darüber nachgedacht haben, was denn im Fall einer Überschwemmung mit den Wassertieren ala Krokodil & Co passiert. Denn diese haben jetzt den Einzug in die überfluteten Häuser gehalten und da muss ich gestehen, dass mir das bis zum heutigen Tag nicht bewusst gewesen ist ... das da natürlich nicht nur der Unrat und die letzten Baumbestände mit der Flut mitgerissen werden, sondern auch die Flusspferde und eben die besagten Krokodile ...
 
Wobei, jedes noch so grosse Drama hat doch auch wie alles im Leben immer eine dunkle und eine etwas hellere Seite und so würde es sich doch jetzt faktsich für die Lacoste-GmbH anbieten, dass diese sich jetzt in den Flieger setzen und eine ausgesprochen innovative Werbeidee umsetzen. Na, klingelt es bei Ihnen ... Krokodile im Haus ... wohlmöglich schwimmen diese dann am Regal mit den Lacoste-Polo-Shirts vorbei? Den Rest muss die Werbeabteilung da bitte selber gestalten, denn ich kann da nur den allerbesten Tipp geben ...
 
Sagen Sie mir doch bitte einmal ... was sollte denn diese abgehalfterte Nummer von dem unlustigen Procher da auf dem roten Teppich des "was weiss denn ich" Filmpreises?
 
Mensch Meier, was hat dieser Knabe nur für ein Geltungsbedürfnis und die humoristischen Einlagen die dieser immer wieder auf das Neue bringt, haben doch inzwischen weit den längsten Bart im Keller des Humorhauses übertroffen. Der ist doch noch viel zu jung, um schon in das Out-Gefilde einzutreten. Immerhin hat es der Stefan Raab verstanden, dass dieser nur noch die Mitternachtsmeute an dem Schirm fesselt ... Wieviele Zuschauer hat der denn ... sind das noch Millionen oder bewegen wir uns da schon im gleichen Ranking, wie der FC Bayern seit dem letzten Spiel gegen Weissrussland?
 
Dirk Bach und die Trauer nimmt kein Ende ... wenn es da nicht diese Zeitung der katholischen Kirche geben würde, diese Seite aus den USA, die da tatsächlich am gestrigen Tag veröffentlicht hat, dass nun der Dirk Bach als Homosexueller in der Hölle schmoren wird.
 
Ja, dass hat da tatsächlich so gestanden und wenn Sie es nicht glauben wollen, dann gehen Sie doch mal auf diese Seite ... Kreuz.de oder von mir aus .com. Wenn Sie bis Dato gedacht haben, dass sich in den Reihen der katholischen Kirche da nur die heiligen Geister versammeln und alle dieses "Liebe Deinen Nächsten" beherzigen, dann haben Sie diese Seite der absoluten Feindseeligkeit wohl noch nicht entdeckt.
 
Erstaunlicherweise wurde meine Anfrage für das Hinterlassen eines Kommentares direkt und unvermittelt abgeschmettert und da bin ich mir ziemlich sicher, dass da der Mann mit dem weissen Kleid und den roten Schuhen im Vorfeld eine Anmeldesperre hat für mich als Nutzer einbauen lassen. Warum denn nur ... nur deshalb, weil ich den Kutten regelmäßig verbal auf die unreinen Finger klopfe oder weil mir dieses Bohai um den Mann in Rom und dessen Denke auf den Keks geht.
 
Hallooo Ihr uneinsichtigen Glaubenden aus den judäischen Reihen da in Rom oder von mir aus auch aus den USA, es wird allerhöchste Zeit das ich Euch einmal die wahre Botschaft des Mannes dort Oben erkläre:
 
Liebe scheinheiligen und doppelmoralischen Gläubige aus den Reihen der katholischen Kirche,
 
schon des Öfteren bin ich ... in meinem nicht mehr ganz so kurzen Leben ... über diverse Aktivitäten von Euch gestolpert, die dem grossen Mann dort Oben überhaupt nicht gefallen haben und damit wir nicht schon wieder diese alten Kamellen mit dem Scheiterhaufen und dem Verbrennen der Frauen anprangern müssen und weder Sie noch ich den Tag damit beginnen wollen, welche herausragende Nächstenliebe die Kirche da zur Zeit von Adolf Hitler an den Tag gelegt hat ... und das wo doch der eigentliche Hausherr ein Jude gewesen ist ... oder haben Sie gar nicht gewusst, dass auch Jesus der jüdischen Blutlinie entstammte oder wie erklärt man sich die Rolle der Kirche zu der Zeit, als der Adolf hier das Sagen hatte?
 
Und jetzt lese ich auf einer katholische Seite, dass diese da dem erst vor sehr kurzer Zeit und noch über der Erde liegenden Dirk Bach das Höllenfeuer wünschen und überhaupt allen Homosexuellen nur das Schlimmste wünschen. Unklug, sage ich da nur ... sehr unklug meine Freunde aus den fummelnden pädophilen Reihen, denn wenn Ihr und Eure Abgesandten hier auf Erden weiter solch einen rhetorischen Müll verbreiten, dann dienen solche Aktionen nur der einen Sache und welche das ist, fragen mich da jetzt die Kutten?
 
Na den Austritt aus der Kirche und vor allem die Erleichterung im Steuerpaket der letzten Zwangssteuer ... welche man da auch wohl dem braunen Führer zu verdanken hat oder war das der alte Fritz oder gar der alte Holzmichel?
 
Jajaja, diese niemals enden wollende Litanie mit den Gestalten da aus Rom und Umgebung und das auch noch nach dem erst vor nicht allzu langer Zeit wieder die neusten Geschichten da aus der Pädophilen-Szene aufgetaucht sind.
 
 
 
Das muss man sich bitte erneut auf der gespaltenen Zunge zergehen lassen: Ausgerechnet der Verein, der da mehr Kinderschänder in den eigenen Reihen hat, als der pädophile Zirkel in Thailand macht immer wieder einen auf die moralische dicke Hose und verurteilt die Menschen, die Ihnen doch eigentlich am Nächsten stehen müssten. Wer weiss denn schon, warum da immer die Männer zum Abendmahl beisamen saßen ... halloooo, elf Männer ohne Skatkarten oder Knobelbecher auf dem Tisch treffen sich zum Essen ...?
 
Sage ich doch, wahrscheinlich war der Judas der Lover von Christus und eigentlich war das letzte Abendmahl der Beginn des heutigen CSD in Köln? Könnte doch so gewesen sein oder glauben Sie das die Mannen um die rosarote Tafel da alle nur die Speisung und den leckeren Wein im Sinn hatten?
 
Im Leben nicht, denn erinnern Sie sich doch bitte an diese Floskel die da immer gesprochen wird, wenn da dieses Esspapier zerbröselt und der Kelch leer getrunken wird: Dies ist der Leib Christi ... und das ist das Blut Christi ... und das wandert dann in den Schlund des Pfaffen?
 
 
 
Eben, dass hört sich doch für alle Menschen aus der laienhaften Glaubensmitte an, wie das Treffen der Fetisch-Brüder, welche im Normalfall mindestens in die Geschlossene wandern. Überhaupt, warum saß eigentlich Mutter Maria und Vater Josef nicht mit am Tisch ... etwa nur deshalb, weil die in der wilden Ehe miteinander gelebt haben und weil Maria eines guten Tages vom Viktualienmarkt nach Hause gekommen ist und dem Lebensgefährten diese Geschichte mit dem heiligen Geist aufgetischt hat?
 
Kommen Sie, welche Frau käme in der heutigen Zeit bei ihrem Gatten oder gar dem Jugendamt mit solch einer Geschichte durch, wenn es da um die Zahlung der Alimente gehen würde?
 
Ein dreifaches Hoch auf die Mannen der Doppelmoral, sage ich da nur noch ...