SEITENAUFRUFE

Herr, Dein Wille geschehe auch in Dortmund ...

13.11.2012
 
Da hört ja an diesem Tag die Gratulationsarie gar nicht mehr auf ... erst einmal die allerliebsten und besten Wünsche an Frau Laigré zu ihrem 83. Geburtstag ... dann die liebsten Grüße in den Süden zu dem werdenden Vater Moritz und dann zu guter Letzt an SIIIILLLLLKKKEEEE ...
 
Ja, wir gratulieren Euch allen 3 von ganzem Herzen und werden uns selbstverständlich bei jedem Einzelnen noch höchstpersönlich melden aber bis dahin einen wundervollen und überraschenden Tag ... Die Pavoni´s all Inclusive ...
 
Kennen denn Sie Mariä Heimsuchung in Dortmund Bodelschwingh ... Ja, das scheint ein ganz munterer Haufen aus den Reihen der Katholiken zu sein und wenn man bis Dato dachte, dass dort gerade die Kinder einen ganz enorm hohen Stellenwert haben ... wo doch da die Kutten so gerne unter die Gewänder der Messdiener greifen ... dann haben Sie sich wie so oft in Sachen Katholisch aber mächtig geschnitten. Was ist passiert, dass da alle Welt sich über diesen Kirchenverein aufregt, fragen Sie mich an diesem noch dunklen Tag im November so schlappe 38 Tage vor dem Weltuntergang?
 
 
 
Der neunjährige Pascal ... Seineszeichens ein echter Fan des BVB verstarb an einem Gehirntumor und als letzten Wunsch seines Lebens hat dieser wohl gesagt, dass er sehr gerne das Logo seines Lieblingsvereins auf dem Grabstein hätte. Und was machen liebenden Eltern nach dem ungeheuren Verlust ihres Kindes?
 
Genau, Sie beauftragen einen Steinmetz, um den letzten Wunsch des verstorbenen Kindes zu erfüllen. Aber was wäre die katholische Kirche, wenn diese nicht wie immer wegen deren unmenschlichen Umganges in die Schlagzeilen kommt. Also, der Oberpfaffe der Mariä Heimsuchung, der wohl ganz offensichtlich eher als Gladbach oder Bayern-Fan anzusehen ist, hat nun das Aufstellen dieses Grabsteines verboten, da die Kirchenordnung nur Denkmäler erlaubt, die auch einen christlichen Hintergrund hätten. Ach ja, lieber Mariä Heimsuchung und scheinbar verirrte Gemeinde aus dem Rudel der schwarzen Schafe: Steht denn nicht auch in der katholischen Kirchenverordnung, dass die Genitalien der Kommunionkinder und Messdiener TABU sind und wird gerade in Euren Reihen nicht massiv über diese Verordnung hinweg gegangen?
 
Mensch, da wird man ja in der Pfanne verrückt und das obwohl ich weder 4 Pfoten, geschweige denn als Vierbeiner in China leben möchte. Kommen Sie, Glaube hin und Glaube her aber so manches Mal hat man schon den Eindruck, dass die Katholiken in die christliche Mottenkiste gehören und zwar im Kollektiv, denn wie kann ich Menschen einer Gesinnung respektieren, die sich massiv gegen Gruppierungen in der Gesellschaft stellen und eigentlich alles erdenklich unmögliche dazu tun, dass man nur noch den Gang zum Amtsgericht antreten möchte, um aus diesem Verein auszutreten. Nein, kleiner Pascal, der dort Oben hat da so nicht gewollt und leider sind hier auf dem Globus mehr Torfköpfe, als jene die tatsächlich den Nächsten lieben wie sich selber ...
 
Und da mutet es doch fast schon lächerlich an, wenn da jetzt die Heidi Klum ihr erstes Liebesinterview - Klappe die 100-ste gibt. Was finden die Damen dieser Welt denn nur an diesen Gesichtern, vor denen man in der Jugend gewarnt worden ist? Vor allem fragt man sich, warum die Geschmacksnerven immer mehr den Geist aufgeben oder finden Sie diesen optischen Proleten einen adäquaten Nachfolger für den Seal?
 
 
 
Jajaja, wo die Liebe hinfällt ... ja und ich weiss, dass man sich von der optik nicht blenden lassen darf aber die Heidi macht vielleicht immer Sprünge ... erst diese alten Köpfe alias Flavio & Co, dann das große leckere Schokoteilchen und jetzt dieses milchähnliche Geschau. Was wollen uns die Promis damit eigentlich sagen oder noch besser, was leben uns diese damit vor?
 
Die Gräfin von Laber-Castello hat ebenfalls die ehelichen Segel gestrichen und auch die "Who the hell is Anja Kling" hat den Gatten in die ewigen emotionalen Jagdgründe verabschieden müssen. Jetzt fehlt nur noch das der Verlobte von Madeleine in Wahrheit der Sohn vom Playboy-Chef Heffner ist und das Jenny Elvers die uneheliche Tochter von Harald Juhnke und Betty Ford ist?
 
Nein, ich kann und will diese Klatschblätter nicht mehr lesen und auch dann nicht, wenn ich diese aus dem grünen Lesezirkel in der Praxis überreicht bekomme. Das ist ja nicht mehr zum aushalten, was die Kadetten da im umkreis von 18.000 Kilometern von Los Angeles veranstalten und da ist man doch faktisch schon genötigt nur noch den Spiegel oder den FOCUS zu lesen ...
 
Nein, dass ist kein guter Tag, erst die Geschichte mit dem letzten Willen des kleinen Jungen aus Dortmund und jetzt das erste Liebesinterview von Heidi. Gibt es da eigentlich zu jedem Promi schon eine vorgefertigte Pressemappe wo solche Statements schon vorgeschrieben sind?
 
Wieso, so abwegig ist das doch nun wahrlich nicht, wenn man bedenkt wie häufig sich da das Liebesrad dreht. Jetzt hat ja auch der Sohn von Caroline endlich die Angel nach der befristeten Liebe ausgeworfen und wie der Palast mitteilen ließ, hat er jetzt wohl auch ein Mädel in andere Umstände befördert. Also eine Sache muss man den Piraten ja lassen ... die scheinen mächtig fruchtbar zu sein, wenn man mal die Charlene aussen vor lässt. Holymoly, es ist jetzt sogar schon so weit, dass der Fürst jetzt die ganzen unehehlichen Ableger vor die Linse zieht, damit man nicht den Eindruck bekommt das da etwas mit der fürstlichen Pipeline nicht OK ist. Was uns natürlich damit vermittelt, dass da wohl das Fruchtbarkeits-Problem aus Südafrika kommt. Dabei habe ich doch der Charlene jetzt schon mehrfach gesagt, dass diese nach dem Sprung aus den Federn nicht sofort in das Hallenbad gehen soll, sondern erst für 2 Stunden einen Handstand an der Palastmauer machen soll ... wenn Sie verstehen meine Damen und Herren ...
 
 
 
Oh ja, es gibt doch da die tollsten Tricks aus Großmutters Nähkästchen, wie die Jungfrau zum erwünschten Kind kommen soll. Nix da meine Damen, wenn Sie da jeden Abend die Kerze anzünden und darauf warten das der heilige Geist über sie kommt, dann sehe ich Sie auch noch nach dem Weltuntergang vor der Lunte hocken und ich sage Ihnen, dass es auch nichts bringt, wenn Sie meine Damen bei Vollmond vom Kronleuchter auf den Gatten springen, denn ausser ein paar gebrochenen Rippen des Gatten und eventuell einer verstauchten Genitalie ... sofern denn da Viagra in der Hütte gewesen ist ... wird sich da nicht viel in den Stöcken abspielen geschweige denn einnisten.
 
Es ist so, wenn SIE ein Mädchen will, dann muss diese bei dem Zeugungsakt einen Rock tragen und wenn es ein Junge sein soll, dann sollte gefälligst die Strumpfhose an und vor allem hochgezogen bleiben, wenn da der Tintenstrahldrucker der XY-Chromosomen den Angriff auf ihre Eier startet.
 
Sollten Sie allerdings den Wunsch nach mehr als einem Baby zur gleichen Zeit verspüren, dann bringt es nichts wenn Sie da der Reihe nach den männlichen Bekanntenkreis abgrasen, denn Zwillinge sind nicht das Produkt von zwei Vätern.
 
Sie lachen ... was denken Sie denn wohl wieviele Menschen tatsächlich denken, dass da Mehrlinge auf die enorme Fluktuation im weiblichen Schlafzimmer zurück zu führen sind. Alleine schon die Tatsache läßt diesen Schluss zu, wenn ich bei den Kids höre das diese immer noch gerne ohne den Ostfriesennerz in die Kiste steigen, weil diese glauben das HIV nur Homosexuelle bekommen ... und dabei gibt es auf dieser Erde mehr Heteros mit dem Virus, als Homos. Ja, dass ist auch so eine Geschichte die wir alle den Mitgliedern der Mariä Bodelschwingh´s und Bottle runter zu verdanken haben ... Afrika und der Auftritt des Papstes mit der glorreichen Idee der Verkündung, dass man als guter Katholik keine Kondome benutzen darf ... Mariä Heimsuchung ... ich habe Sie gefunden unser aller Gott und jetzt darfst Du Deine Abgesandten in den Kutten sehr gerne zu Dir HEIMHOLEN ...