SEITENAUFRUFE

Weltuntergang am 21. Dezember 2012 ...

11.10.2012
 
Dallloooooo, ha din ICH ... Sie erinnern sich doch noch an die gestrige Ankündigung, dass wir jetzt eine literarische Charade spielen ... also ab jetzt ist Kopfarbeit gefragt ... ich vertausche jeweils den vorhergehenden Buchstaben mit dem nachfolgenden ... Na das kann ja heiter werden ...
 
Saben Hie genn delesen, dass der Bamokläufer Areivik nich sun barüber deschwert dat, hass ker Daffee din er Zelle ku zalt wäre und das der ieses für hunmenschlich ält ... dieser schleine Klawiner daus kem Dnast da sin Ichweden ... ga deht jimen ea hie Dutschnur hoch ...
 
Mensch Meier, was ist das anstrengend und da lobe ich mir doch die Tatsache, dass wir alle anders die Worte schreiben und im Klartext heisst das, dass mir bei dem Namen Breivik noch immer nicht zum Lachen zumute ist und wenn ich dann lese das dieser Amokläufer tatsächlich einen Beschwerdebrief an die Knastleitung geschickt hat, dass der Kaffee zu kalt und die Heizung zu heiss ist ...
 
Wo sind denn eigentlich die dunklen Gestalten der JVA, die da dem Knilch mal endlich das Fell über die Ohren ziehen oder noch besser diesen in eine Jolle packen und ihn auf das offene Meer treiben lassen. Selbstverständlich ohne Brot und Wasser und damit die wahre Freude unter den Hinterbliebenen der Opfer auch aufkommt, dürfen diese vom Strand aus mit der Kalaschnikov auf diesen Zielen oder was sagst Du weiser Mann dort Oben dazu?
 
 
 
Warum kommen solche Dinge eigentlich an die Öffentlichkeit, wo doch ein jeder weiss das das genau sein Ziel ist, um seinen Minderwertigkeitskomplex zu befriedigen und wieder in den Schlagzeilen zu stehen. Dem gehört die Rübe ab und "Aus die Maus". Ach so, Sie haben am heutigen Morgen schon die Hostie entgegen genommen und den Mannen vor, neben und hinter sich in der Kirche die Hand zum Frieden geschüttelt ... Na und, wer sagt denn das man nicht sündigen darf und vor allem ... was sollen die Kirchen denn mit ihren Beichtstühlen machen, wenn da jetzt alle auf "Lieblieb" machen?
 
Meine Damen, by the way haben Sie denn schon die grauen Schatten gelesen ... dieses SM-Buch da aus dn Staaten, dass in etwa den gleichen Spannungsbogen wie das Wort zum Sonntag hat?
 
Ja, angeblich sollen alle Liebeskugeln in diesem Land ausverkauft sein und wenn es stimmt was da so geschrieben wurde und vor allem auch wohl in so manchem Schlafzimmer umgesetzt worden ist, dann liegen derzeit mehr Männer daheim in Handschellen auf dem Bett, als in Santa Fu oder Guantanamo. Sind denn die Damen dieser Welt so ohne Phantasie gewesen, bevor dieses Buch den Handel erreicht und erobert hat?
 
Nein, ich kann mit diesen SM-Sachen nichts anfangen, wobei ich schon sehr gerne so manchem den Hintern versohlen würde ... allerdings nicht zum Zweck der Befriedigung, sondern als Massnahme zur Reflexion. Allerdings möchte ich ja zu gerne wissen wieviele Frauen da wohl bei dem Lesen dieses Werkes nur eine Hand über der Bettdecke hatten und vor allem, ob jetzt auch eine Überproduktion an Vibratoren stattgefunden hat.
 
Holymoly, was ist da nur los mit unserer Gesellschaft und dem Verfall dieser ... Können Sie sich denn vorstellen das ein Klapps auf den Hinterkopf für Ihren Untermieter in der Boxershort dieser das Startsignal für einen gelungenen Abend sein soll, meine Herren?
 
 
 
Ja, die Gesellschaft hat zuviel der Langeweile oder habe ich da inzwischen verpasst, dass die Frauen hormongesteuerter sind als die Herren der Schöpfung ... Oh,Oh, Oh Alice aus dem Emazipationsland, wenn es den Emmas um diese Art der Befreiung gegangen sein sollte, dann hätten diese doch eigentlich nur ein paar SM-Läden für die Frau mit männlichen Hostessen einführen müssen ...
 
Themawechsel ... und zwar einen ganz zügigen, denn können Sie mir die folgende Frage beantworten:
 
Es gibt doch dieses Alkoholverbot für den Auto-, Rad- und Kradfahrer aber gibt es dieses auch für die Reiter?
 
Nein, ich meine nicht die "Shades of Gery - Reiter", sondern den Schimmelreiter in der Nacht, der da so spät reitet durch die Nacht und das Gewitter, um sich zu organisieren noch einen Liter ... Gibt es ein Reitverbot mit Alkohol im Blut und wenn es so ist, wie sieht es dann mit den Fahrern der Gehwagen und der Rollstühle aus?
 
 
 
Im Ernst, gibt es da in der STVO auch schon ein Gesetz, dass das Reiten oder das Fahren des Gehwagens mit reichlich Fusel in den Adern verbietet und vor allem wie sieht es dann mit dem Genuss des Klosterfrau Melissengeistes oder des El Cranel-Haarwassers aus ... steht das auf dem Index in den Pflegeheimen? Und wenn ja, warum wird dann nicht auch das Handy auf dem Bobby-Car und dem Trettroller verboten. Mensch Meier, in was für einem reglementierten Land wir doch leben und immer hin darf man ja jetzt Online seine Lottozahlen tippen ... Das ist auch so eine Geschichte, dass man weder wie man lustig ist wetten darf, ausser man macht sich bei dem Lanz auf der Couch zum Hanks-Kasper ...
 

 
 
Na was denn, dass war doch wahrlich die grösste Blamage seit der Übernahme damals von diesem Lippert ... habe ich es nicht prophezeit, dass das mit dem Lanz in den hinteren Teil der Hose geht ... und all diese medialen Schmankerl bekommen wir nur 41 Tage vor dem Weltuntergang präsentiert ... ja, man nennt mich auch das Mantra des Biene Maja - Kalenders, denn sehr bald haben wir den 21. Dezember 2012 ... also den Tag des Weltuntergangs und wenn die Uhr hier im Büro stimmt, so wie sie tickt, dann haben wir alle miteinander nur noch ca. 800 und ein paar zerquetschte Stunden. Wahnsinn, da muss ich mich aber beeilen, damit ich mein Arbeitspensum auf die Kette bekomme, denn wenn ich dann bedenke das ich alleine von diesen 800 Stunden um die 200 mit dem Schlaf, 550 mit der Arbeit und 50 mit dem Vergnügen verbringen werde, dann fehlt da in meiner Zeitrechnung aber gewaltig etwas ...
 
 
 
Nein, ich kann es mir nicht erlauben erst um 10:00 Uhr des Morgens mit der Arbeit zu beginnen und dann noch eine Stunde in den Mittag zu gehen, um dann nach schlappen 5 Stunden wieder die Füsse hoch zu legen und nein, dass will ich auch gar nicht, denn selbst die Gewerkschaftsmitglieder müssen 40 Stunden in der Woche an das Fliessband der Golf 7 - Generation. Ist Ihnen das auch unter die Augen gekommen, dass jetzt der 7. Golf auf dem Markt ist?
 
Wann erfinden die denn endlich mal das Loch, den Schläger oder das Green ... Golf, so nennt man doch kein Auto ...