SEITENAUFRUFE

RED BULL weniger = weniger Amokläufe ...

15.12.2012
 
Mannomann ... wann heben die endlich in den USA dieses "bis an die Zähne bewaffnen dürfen - Gesetz" auf?
 
 
 
Man hört ja in regelmäßigen Intervalen nur noch von solchen Chaoten, die da scheinbar in der Stunde zum Thema "Frustrationstoleranz" gefehlt haben. Es kann doch nicht wahr sein, dass immer häufiger und zwar nicht nur in den Staaten die Kadetten Amokläufe starten und da hunderte Menschen in das Unglück stürzen. Nein, Mr. Obama, dass geht so nicht weiter und wenn ich Sie wäre, dann würde ich von Norden nach Süden alle Flinten einsammeln und auf einem grossen Haufen von der Planierraupe bearbeiten lassen ...
 
 
 
Wobei man ja immer nicht weiss, ob sich da nicht doch noch unter den Beamten ein paar Gestalten verbergen, die dann doch noch die eine oder andere Wumme in die eigene Tasche packen ... So wie die zwei Postbeamten, die da über Jahre Nachnahmen kassiert haben, die überhaupt nicht korrekt gewesen sind. Ja sagen Sie mir doch bitte ... kontrolliert denn der Kunde nicht, bevor er da so mir nichts, Dir nichts die Kohle aus der Knippe holt?
 
 
Immerhin haben es die 2 Ganoven mit dem Posthorn auf dem Rücken auf etwas mehr als eine halbe Million Euro gebracht und dafür lohnen sich dann doch die kalten Finger auf dem Postrad. Es ist ein Drama, wohin man schaut oder hört ... überall treiben und tummeln sich solche Typen, die einem irgend wie an das Leder wollen und zwar gerade zur Vorweihnachtszeit an das Leder mit den Pennys darin.
 
Kennen Sie denn schon das neue Unwort für 2012, dass da ein Ausschuss aus dem Bereich der Ausschusswaren gekürt hat ... nein, es waren Sprachforschler nur erstaunlich daran finde ich immer wieder auf das Neue, dass deren gekürte Wörter kein Mensch kennt ...
 
Um so prickelnder finde ich die Tatsache, dass immer öfter die Buntengalen die Personen in die Blätter setzen, deren Ruf eigentlich mehr als nur ruiniert ist und das fängt nicht erst bei dem Türk an und hört bei dem Steinbrück auf, sondern Sie müssen einmal darauf achten, dass sich die bunten Blätter sehr gerne wie die "Fähnchen im Winde drehen" ...
 
Erst wurde der Guttenberg und der Marschmeyer oder von mir aus auch Maschmeyer jede Woche abgelichtet und zwar nur deshalb, weil diese Leute scheinbar von Nutzen sind. Bei the way ... wieviel Gelder aus dem Staat fliessen eigentlich in die Burda-Stiftung und in die Bertelsmann-Karitativkasse?
 
 
 
 
 
Ja, ich bleibe am Ball und auch im Fall der Katzenberger, denn die Antwort aus deren Hause scheint doch mehr als nur Mau, wenn da nicht wenigstens ein grosses Weihnachtsüberraschungspaket in Pink aus der Katzenberger-Kollektion in das Haus flattern sollte ... gell liebe 99er, denn die 66er haben die Idee mit dem pinken Stuhl gehabt ...
 
 
Ja, wenn man will kann man sich auch den lieben langen Tag damit beschäftigen, die Dinge wieder in das rechte und linke Licht zu rücken. Sagen Sie mal ... gibt es eigentlich noch diese Eintagsfliegenpartei ohne Parteiprogramm und Ziel?
 
Exakt, ich meine die Piratenpartei, diese bunte Ansammlung an vielen Schwäzern mit noch weniger Inhalt ... also das war doch wahrlich der allergrösste Satz mit X in 2012 und wenn da schon nicht die "Schlecker-Frauen" oder der "Ehrensold" das Rennen gemacht haben, dann aber doch bitte schön die "Piratenpartei", liebes Sprachforschungs- und Subventions-Institut ...
 
 
Hier steht schon wieder so eine bahnbrechende Erkenntnis ... die meisten Weihnachtsfeiern im familiären Kreis enden mit verbalem Mord und Totschlag. Ja ist das denn ein Wunder bei der globalen Situation und vor allem bei dem Gedriss, den wir da an einem jeden Tag in den Zeitungen lesen müssen?
 
Oder liegt es etwa an den kleinen Nickeligkeiten innerhalb der Genverwandtschaft, dass da öfter mal schon vor den IKEA-Knut-Tagen der Baum aus dem Fenster fliegt ... und da kann man noch von Glück reden, wenn es nur der Baum und nicht Muttis Kopf oder Arme sind. Sie haben von diesem Knilch gehört, der da scheinbar vom Teufel besessen war und dann auf Befehl des imaginären Typen der Frau den Kopf und andere Gliedmaßen abgetrennt hat und diese dann vom Balkon auf den Innenhof geworfen hat?
 
Ja, sind die denn in Berlin nicht mehr bei Trost oder liegt es an dem zuvielen Süssstoff, diesem neuen Steavin oder Steovin oder Stopfihn ... Ein neues Gewürz für die Bullemiefraktion ist dieses, denn alle Hungerhaken müssen jetzt nicht mehr auf das Süsse verzichten. Dieses Wundermittel der Natur soll eine 100-fach stärkere Süsskraft haben und wie alles im Leben macht es den Auabauch, wenn man da mehr als 0,4 mg am Tag zu sich nimmt ... Haben Sie eine Haushaltswaage ... nein, nicht dieses Ding was da immer antwortet, wenn man sich darauf stellt um sich den Tag zu versauen?
 
Meine Waage ... übrigens ein Geschenk von den Elfyourself vom Tegernsee ... DAAAAAANNNNKKKEEEE an dieser Stelle für die allerliebste und lustige Weihnachtsmail ... sagt ständig, wenn ich mich dann an einem meiner guten Tage darauf stelle: "Bitte nicht zu Zweit auf die Waage stellen!"
 
Da sieht man mal wieder mehr, dass scheinbar sogar die Elektrowaagen nicht mehr belastbar sind und inzwischen über eine Mitgliedschaft bei den Verdi´s verfügen. Mensch Meier, was sind das nur alles für faule Eier ... aber das Thema hatten wir ja gestern schon aber über die Belastbarkeit der Jugend haben wir uns noch garnicht ausgelassen. Ach kommen Sie, die schwächeln doch mehr, als die 95-jährige Tena-Lady von den grauen Panthern. Alleine schon die Tatsache, dass die meisten Jugendlichen weder der deutschen Sprache mächtig sind ... und dabei habe ich nicht die ausländischen Mitbürger im Auge mit dem Dorn darin, sondern auch unserer Mannen sprechen nur noch in Silbenform und da ist das LOL und HDL nur der Anfang. Wussten Sie denn nicht, dass die Kids der Neuzeit nicht mehr Rückwärts laufen - geschweige denn denken - können?
 
 
 
 
Ach so, Ihr Kind ist ein hochbegabtes vor dem Hochbetagten ... jetzt will ich Ihnen einmal den Wind aus den Wunderkindsegeln nehmen liebe Eltern und Ganoven: Es mag ja durchaus sein, dass da eine Maja Tomljanovic über einen höheren IQ verfügt, als der Albert Einstein und auch hege ich keinen Zweifel daran, dass dieses auch auf so manches anderes Kind zutrifft aber bitte ... nein, nicht jedes hyperaktive Kind ist ein kleiner Einstein, sondern allerhöchstens ein Zappelphilip mit zuviel Redbull im Kinderzimmer.
 
Ganz zu schweigen von all diesen anderen Energydrinks und wenn ich da schon sehe, dass es im Kühlregal mehr Drinks für die Power gibt, als Wasser, Schorle oder Saft, dann wundert einen doch garnichts mehr. Morgens den Latte Machiato von den Starbucks, Mittags den Green Tea mit viel Teein darin und zum Abend den Liter Cola nach zwei Dosen Power-Red-Bull-Energy. Na da kann das kleine Herz doch nur im Karré springen und den Armen und Beinen den Dauerbetrieb einhauchen. Wie wäre es denn liebe Getränkeindustrie mal mit einem Drink ala BALDRIANY oder mit einer leckeren Johanniskrautbrause ...