SEITENAUFRUFE

Eva Longoria zeigt Brust und Obama vereidigt ...

21.01.2013
 
Ein wenig sollte ich wahrscheinlich dann doch die Aussage revidieren, dass ich da an 365 Tagen im Jahr für Sie schreibe ... vielleicht relativiere ich diese Angabe ein wenig und lege mich auf 360 Tage des Jahres fest ...
 
Man wird eben nicht älter ohne das eine oder andere Zipperlein zu bekommen und ich muss gestehen, dass es mir auch durchweg passiert, dass ich auch mal einen Tag ganz gut ohne die Tastatur im Leben klar kommen kann.
 
 
 
Tja, es ist so, dass man für die Ansammlung an Informationen im eigenen Oberstübchen auch seine Zeit zur Reflexion benötigt und wenn man sich diese gönnt, dann sind auch die Synapsen wieder in vollem Gange. Nein, natürlich habe ich mir nicht den "Wahlkrimi" von Niedersachsen angesehen, denn Sie müssen doch wohl gestehen, dass es neben dem internationalen Frühschoppen, dem blauen Bock und dem Presseclub keine unspannenderen Krimis seit Kindertagen gibt, als solche Themen und deren Veranstaltungen. Schon seit langer Zeit habe ich mir völlig abgewöhnt mich mit den Wahlsiegen und Wahlschlappen diverser Parteien zu beschäftigen, denn am Ende läuft doch sowieso alles darauf hinaus, dass alle unerwünschten Dinge des Lebens so bleiben wie sie sind ...
 
 
 
Barack Obama ist erneut vereidigt worden und das nenne ich ein Highlight von den Treppen des Capitols. Ja, der Mann hat etwas und wenn Sie mich fragen ist die Wahl dieses Präsidenten die Beste seit Jahrzehnten. Ach was denn, die Republikaner kann man doch nicht Ernst nehmen und die paar Getreuen der alten Garde ... das ist doch wie die Eiche und das Borstenvieh, dass sich immer wieder an dieser zu reiben versucht. Ja, ich gestehe das ich ein Obama-Fan bin und ich würde mir wünschen das Sie es auch alle sein würden, denn unabhängig von der Dauerhaften-Solariumbräune bewegt dieser zumindest etwas in seinen Nationen ... ganz zu schweigen von den vielen anderen Staatsoberhäuptern auf diesem Globus ...
 
 
 
Wie finden denn Sie den Busenblitzer der Eva-Sheba Longoria ... es gibt doch wahrlich schlimmere Anblicke, wenn ich diesen Umstand kurz mit den kleinen Ausschnitten aus dem Dschungel-Camp vergleichen darf. Sie erinnern sich an das zu Fleisch gewordene Glockengeläut des Mannes von der Nordseeküste mit dem Pferd auf dem Flur?
 
Tja, so langsam verlässt mich doch das Interesse am Sehen der Kadetten in der grünen Hölle, denn ich finde diesen Co-Moderator derartig langweilig, dass ich diesen als absolut würdigen Nachfolger des Markus Lanz sehe ... sofern sich die ZDF´ler jetzt auf die mausgrauen Moderatoren einschiessen möchten und auf jeglichen Glanz in der ehemailgen niveau- und humorvollen Sendung verzichten wollen. Doch, Sie müssen doch auch gestehen das sich in den letzten Jahren am Sternen-Himmel der A-Z-Promi-Riege nicht viel getan hat und wenn ich da schon ihre Heiligkeit die Weight-Watchers-Neubauer mit ihrem Winnetou-Verschnitt auf dem rosaroten Teppich der Eitelkeiten sehe ... Nein, dass hätte die doch auch leichter haben können, mit der Auswahl der neuen Playstation ... Costa Cordalis hätte es doch auch getan oder das ehemalige Werbegesicht der Sioux-Schuh. Jetzt sagen Sie mir doch bitte einmal, was denn die Vroni Ferres und dieser kleine Mützenträger da bei den goldenen Globussen zu suchen haben?
 
 
 
Hat der fast Gatte da etwa als Nachfolger der Lehmann-Brothers einen Preis bekommen oder hängt sich die Ferres jetzt an den Walz ala Christoph, um von seinem unsichtbaren Charisma und Glamour etwas abzubekommen? Kommen Sie, dass hat nichts mit dem Olivia Jones-Geunke zu tun aber eine Ferres hat einfach nicht diesen Hollywood´schen Glamour und ich muss gestehen das ich den hochstilisierten Hype um diese Kartoffelbäuerin mehr als nur übertrieben finde, denn wer sich mit solchen Betrügern ala Mütze einlässt, der gehört auf den blauweiss-gestreiften Teppich in Santa Fu oder wenn es schon die Staaten sein sollen, dann tut es doch auch Alcatraz oder?
 
Maria Furtwängler steht jetzt auch auf der Bühne und wenn das größere Kreise zieht, dann stehen da in der nahen Zukunft auch noch die Arno Funke´s auf der Bühne. Ach Pappelapapp. diese Bambi-Nummer hat doch so ein bischen was von den AWD-Fonds und deren Ausbeute für einen jeden Anleger seinerzeit ... ausser Spesen ist eben nichts gewesen und da hilft es auch nicht, wenn da zur gleichen Zeit die Fashion-Week in Berlin stattfindet. Irgend wie ist diese Veranstaltung ziemlich von der Klatschpresse unter den redaktionellen Tisch fallen gelassen worden und wenn ich mich da nicht täusche, dann liegt es wohl an der fehlenden Ideenblase der Kreativen. Und vor allem an den "Promis" in den ersten Reihen am Laufsteg. Nein, ich habe nichts gegen die Beckers aber ich habe auch nicht viel für diese über ... ausser für den Bobele aber den Rest der Truppe da immer wieder auf diverse Kirmesfeiern aller möglichen Katzen einzuladen ... wer will denn wissen, ob da ein Noah Becker in der ersten Reihe gähnt oder ob die Babs da wieder neue Fussmatten oder Bücher kreiert hat? Na immerhin hat das Designen des jungen Becker-Sprösslings Noah ein Ende, denn man hört und sieht nichts mehr in Sachen "Make your own T-Shirt" aus dem Do-It-Yourself-Töpferkursus ...
 
 
 
Ja, lassen Sie uns über das Wetter reden und vor allem über diesen Salat der da jetzt andauernd aus allen Wolken fällt und somit den Autofahrern das Leben zur überholspurigen Hölle macht ... also mir reichten die 10° der letzten Woche völlig als kleiner Winterhauch und überhaupt war ich so glücklich über das immer größer werdende Ozonloch und die bevorstehende Klimakatstrophe auf unserem Planeten. Verdammt noch einmal, hält denn überhaupt keine Weissagung aus den Nostradamus-Reihen mehr der Realität stand?
 
Und dabei hatte ich mich schon so sehr auf die Völkerwanderung aus Hollywood gefreut, wenn da die Eva Longoria den nächsten Busenblitzer im Sunshine-State-Germany gehabt hätte. Na was denn, es gibt eben so ein paar leckere Dinger auf dieser Welt, wo ein Blitzer eher zur Freude animiert, als wenn man da die Glocken vom Kutcher oder eben dem Nordsee-Klaus in die Linse hält. Haben Sie denn schon die neue gattin des Ron Wood gesehen ... dieser ehemalige Stones-Bassist und die neue Flamme an seiner Seite? Hören Sie doch bitte einmal liebe Eventagenturen der grossen Schauspielhäuser ... wäre dieses Dream-Team der musikalischen Society nicht die optimale Besetzung für die Aufführung von "Die Schöne und das Biest" oder dem "Phantom der Oper"?
 
Helau und Allalalalaffff ... jetzt ist es bald soweit, dass man sich bei -10°C die tiefgefrorenen Kamellen vom Asphalt suchen darf und hoffentlich haben die Ordungsämter da auch jetzt schon die Oberwächter zur Karamell-Kontrolle ernannt, denn ich sage Ihnen das es alles andere als ein Honigschlecken wird, wenn da die tiefgefrorenen Wurfgeschosse vom Wagen herunter geworfen werden. Also mich wird in diesem Jahr auch wie in den Jahren davor weder ein Narr, geschweige denn eine Närrin zu Gesicht bekommen, denn ich bin mit diesem künstlichen Lustigsein mehr als durch. Na und, dann werde ich eben mit Würde älter aber ich werde mich doch nicht nur weil die fünfte Jahreszeit es vorgibt zum verkleideten Narren machen und mir da die Frostbeulen auf der Strasse holen.
 
Sie sind im Übrigen sehr gut beraten, wenn Sie in diesem Jahr alle als Heizofen oder mindestens als Eisbär auf den Umzug gehen, wenn das Wetter so bleibt, wie es derzeitig ist ... ausserdem reicht die Narretei doch auf den diversen roten Teppichen völlig aus, bei all den Stars und Sternchen die da immer wieder fleissig über den eingefärbten Flachflor wandeln. George Clowny ... kommen Sie, der ist doch auch mehr als nur einmal durchgekaut und so langsam wird es doch wohl Zeit, dass dieser von der Nespresso-Couch auf die Klosterfrau- Melissengeist-Recamiere ausweicht. Jajajajajaja, ich weiss meine Damen das dieser noch immer bei Ihnen einen imaginären Koitus Interuptus auslöst aber glauben Sie mir, dass all dieser Zauber mit dem ersten Methangas unter der Decke aus dem Popo des Nespresso-Mannes verflogen ist, wenn Sie die erste Nacht mit ihm hinter sich haben und Sie können sicher sein, dass auch die markanten Stellen am frühen Morgen den gleichen Blütenzauber entfalten, wie die 30 Jahre alte Flasche Perwoll ... wohlgemerkt ohne die Verschlusskappe darauf ...
 
 
 
Das ist auch so eine Sache, die ich mir immer vorstellen muss, wenn ich da die Roben und Smokings über die Teppiche wandeln sehe ... ob da der Fan-Zauber auch noch der Aktuelle ist, wenn nach der durchzechten Nacht der Till Schweiger mit der Knoblauch- und Bierfahne neben ihnen erwacht oder wenn da die Eva Longoria oder gar die Nicole Kidmann mit dem blauen Faden-Teil in der Hand aus dem Bad kommt und Sie fragt, ob Sie da eine kleine Butterbrotstüte für die Entsorgung des Lieblingsspielzeugs des Prinz Charles zur Hand haben?
 
Sage ich doch, es sind alles nur Menschen mit all ihren menschlichen Vor- und Nachteilen ... und der kleine Buddha kann da auch ruhig sagen, dass alle Menschen gleich sind aber es gibt auch immer welche, die noch ein bischen gleicher sind, was da die allmorgendlichen Ausdünstungen betrifft ...