SEITENAUFRUFE

Mord an einer 15-jährigen in Anatolien ...

02.01.2013
 
Neues Spiel, neues Glück ... sodele ... ab jetzt geht also der ganze Kladeradatsch wieder von Vorne los und wenn Sie jetzt dachten das da irgend etwas in den Köpfen passiert ist, dann haben Sie wohl noch nicht diese unfassbare und unglaubliche Geschichte der letzten Woche aus Anatolien in der Türkei gehört ...
 
Dort wurde vor 2 Jahren ein 13-jähriges Mädchen zwangsverheiratet und als wenn das nicht schon genug des Verbrechens wäre, hatte diese dann nicht nur einen weitaus älteren "Gatten", sondern zu dem einen äussert brutalen Typen in ihrem Kinderzimmer. Nach einem Jahr der Pein und Gewaltarie, ist dieses junge Mädchen dann zu ihren Eltern geflohen, um Schutz vor dem Peiniger zu finden. Und jetzt kommt der noch unfassbarere Teil der Geschichte ...
 
Dieses geflohene Mädchen mit inzwischen 14 Jahren wurde dann zu allem Übel auch noch von 2 Cousins vergewaltigt und schwanger. Wohlgemerkt ... innerhalb der Familie und eigentlich im Exil vor dem alten brutalen Sack. Und was machen die vakuumierten Köpfe in Anatolien mit einem Mädchen, dass angeblich nicht nur die Familie entehrt hat (nach dem es vergewaltigt worden ist!) und auch noch die Last eines Kindes im jungen Leib trägt?
 
Genau, man beschliesst diese zu töten ... doch, doch, Sie haben schon von diesen unehrbaren Ehrenmorden gehört ... Und wissen Sie denn auch warum sich da die Muselmänner im Land der Kopftücher so ereifern?
 
Nein, nicht deshalb, weil da völlig zu Unrecht und gegen jedes Verständnis der Menschenrechte einem Menschen das Leben genommen worden ist, sondern weil der entsorgte Leichnam der Kleinen in einem Plastiksack aus dem Fluss gezogen worden ist und nicht wie nach muslimischer Sitte die Getötete in ein Leinentuch verpackt worden ist. Ja, Sie haben richtig gelesen, der Stein des Anstosses dort im Land ist nicht der Mord an einem Kind, sondern der Fehler bei der Beseitigung der Leiche im Polyethylensack ...
 
Und ein Land mit solchen Aktivitäten und einem derartigen Bewusstsein für die Rechte des Menschen will tatsächlich in die EU?
 
Also hören Sie mal, es gibt wirklich Dinge in dieser Welt die jedem Fass der Ehre den Boden ausschlagen und in keiner Nation läuft alles so glatt, wie es eigentlich im 21. Jahrhundert sein müsste aber das solche Sitten und Gebräuche noch immer in diversen Ländern gelebt und aufrecht gehalten werden, muss doch auch einmal ein Ende haben. Das ist ja auch der Grund, warum in diesen Ländern mit der Religion es so wenig Kinderschänder gibt, denn die Opfer dieser Gewalttat heissen ja dort "zwangsverheiratete Mädchen". Mensch Meier, da denkt man das das neue Jahr einem mal ein wenig Entspannung bringt und dann hört man kurz vor dem Neustart so eine Geschichte im Volksempfänger. Die haben doch weitaus mehr als nicht nur alle Tassen aus dem Schrank und wenn Sie mich fragen, dann wirft das kein gutes Licht aus die Geschichte mit der Migration und all dem bunten Völkergemisch, welches da eigentlich die Welt so bunt und vielfältig gestalten könnte ...
 
Sage ich doch, eigentlich ist es mir egal wer und warum jemand da ein Kopftuch trägt und vor allem habe ich nichts dagegen, wenn es ein selbst erwähltes Schicksal ist aber wenn da Opfer die Religion hervor bringen, dann ist doch wohl im 21. Jahrhundert endgültig der Schluss mit dem lustig sein angesagt. Was bilden sich die Männer in diesen Ländern eigentlich ein, wenn diese da für sich die Vielweiberei und vor allem das offizielle Leben als Pädophile für sich in Anspruch nehmen? Wie soll man der Gewalt gegen Kinder und Jugendliche denn Herr werden, wenn nur wenige Kilometer weiter die Gewalt an dem jungen Gemüse völlig legitim ist?
 
Nein, ich komme darüber nicht hinweg, dass sich die Anatolier darüber aufregen, dass die Leiche entgegen des Glaubens in einem Plastiksack entsorgt worden ist, weil wenn die Mörder die Kleine hätten in ein Leinentuch gepackt, dann wäre in der anatolischen Welt alles in der besten Ordnung ...?
 
 
 
Krank, sage ich da nur noch, solche Richtungen vergiften die Menschheit und glauben Sie nur nicht, dass solche Dinge da im Koran stehen ... das denken sich die alten Langbärte da ganz alleine in der Hütte aus und wenn Sie mich fragen oder besser gesagt, wenn ich Dich dort Oben einmal fragen darf: "Wie lange gedenkst Du Dir solch ein Treiben noch anzusehen ohne denen nicht das eine oder andere Erdbeben oder eine kleine Sintflut zu schicken?"
 
Mal sehen, wie mein Draht zu ihm dort Oben in diesem Jahr ist, denn im letzten Jahr hat es ja ganz gut funktioniert ...
 
Wenigstens gehen die Menschen in Indien auf die Strasse, um die Vergewaltigungen und die Unterdrückung der Frauen im Land zu stoppen. Das war ja wohl auch der Supergau an Grausamkeit, dass da in einem Bus am hellichten Tag einfach 6 Männer eine Studentin vergewaltigen, misshandeln und diese in der Folge daran in der letzten Woche verstirbt und erst jetzt nach dem Volksaufstand endlich der Hauch einer Chance besteht, dass die Täter dieser Greueltat wohl im nächsten Jahr keine Rakete mehr in die Luft schiessen werden. Ja, ich hoffe auf die Todesstrafe für diese Typen und von mir aus dürfte man die 6 auch ruhig mit 100 unterdrückten und mit Eisenstangen bewaffneten Frauen in einen Bus sperren ...
 
Na was denn, so langsam aber sicher müssten doch auch Sie zu der Erkenntnis kommen, dass da scheinbar bei so manchem männlichen Teil in der Welt man mit dem Reden nicht weiter kommt und solange es Länder gibt, die da täglich das Unterdrücken von Frauen auf der Staatsagenda haben, so lange wird das auch nichts mit der Völkerverständigung auf dem gesamten Globus ...
 
Ehrenmord, wenn ich das schon höre, wenn da alles andere als ehrenhafte Gestalten dieses Wort "Ehre" für sich in Anspruch nehmen. Das ist doch der gleiche Schmarn, wie die vielen Straftaten ausserhalb des Ehrenkodex, wie die Überfälle auf Passanten oder das Ausrauben derer auf unseren Strassen. Ganz zu schweigen von den kleinen 90% der Straftaten in diesem Land, die von all jenen in diesem Land verübt werden, die nicht den Bundesadler auf dem Pass haben. Ja da hole mich doch der Teufel, wenn da nicht irgend wann doch auf einmal die braune Brut das Oberwasser in dieser Nation bekommt, denn ein Fakt ist doch der: So kann und darf es nicht weiter gehen und dabei ist es völlig egal, ob man da Muslim, Christ, Buddhist oder ein Zeuge von Jehova oder einer Straftat ist ...