SEITENAUFRUFE

Till Schweiger´s buntes Haus ...

26.03.2013
 
Warum wurde da jetzt das Haus vom Till Schweiger angemalt und das Auto seiner Freundin angezündet ... Muss man solche Taten verstehen oder dreht die Menschheit jetzt komplett durch, weil das Bildungssystem kläglich versagt hat und die Kidis aus ihrer LOL-Welt einfach den Weg in die reale Welt nicht mehr finden?
 
 
 
Ach kommen Sie, jeglicher Akt der Gewalt führt doch nicht zu dem gewünschten Ziel, dass man sich da in seiner kühnen Fantasie ausdenkt, denn zum Ersten kommt es immer anders und zum Zweiten auch noch anders als man denkt. Von wegen, dass können Sie getrost vergessen, dass ich mir auch nur in irgend einer Form einen Maulkorb verpassen lasse, nur weil es der einen oder anderen Nase da nicht gefällt und ja, ich mache an einem jeden neuen Tag in meinem Blog das, was mir mein Kopf befiehlt und was dieser mir für Vorgaben macht. Nein, ich gehöre nicht zu den Mannen, die vor allem und jeden kuschen und sich selber zu dem Fähnchen auf dem Turme machen und das ist auch gut so, würde da ein Herr Wowereit sagen.
 
Na, ob da das ZDF so gut mit dem Folgen des roten Fadens in Sachen Markus Lanz beraten ist, wage ich dann doch zu bezweifeln und wenn Sie mich fragen, sollte man jetzt endlich einen würdigen Nachfolger finden, denn so wie ich die Sache sehe, werden all die Hollywood-Stars und Sternchen wohl in der Zukunft das Sofa der "Wetten dass"-Sendung meiden.
 
 
 
Nein, es liegt nicht an diesen dämlichen Kostümierungen und auch nicht an dem Profil der Sendung, sondern ein Thomas Gottschalk hat das mit mehr Stil herüber gebracht, wenn sich da Promi X & Y zum Affen machen mussten. Ja, ich habe die Redaktion mehrfach gewarnt, dass ein Herr Lanz da nicht die Quoten bringt, die seine Vorgänger an den Tag gelegt haben und vielleicht würde es ja noch den Schimmer einer Hoffnung aufflackern lassen, wenn dieser Knabe da endlich den Mut zur Farbe beweist und aus seinen mausgrauen Anzügen schlüpft ... nur so als kleiner Tipp von der Grand Dame der Farb- und Stilberatung. Selbst Angela Merkel trägt jetzt immer häufiger mal den pinken Blazer und das bekommt ihr doch auch nicht schlecht oder bin ich da auf der politischen Ebene nicht auf dem Laufenden ...
 
 
 
Ein Lied zieht hinaus in die Welt ... "Der Hamstermann in Amsterdam" bekommt ganz schön schnelle Stiefel derzeitig und ich sage Ihnen das dieser auch zu einem unverzichtbaren Bestandteil eines jeden Kinderzimmers werden sollte, sofern Sie als Erziehende beabsichtigen, dass Ihr Kind wenigstens noch den Hauch der deutschen Sprache beherrscht.
 
Eben, der Untergang des westlichen Abendlandes ist doch vorprogrammiert, wenn das junge Volk weiterhin verblödet und da hilft es auch nur wenig, wenn man die Kids mit dem I-Phone ausstattet, denn diese sitzen dann nicht den ganzen Tag bei den Anbietern der App´s von WER WIE WAS, sondern teilen sich mit, wer wann zur Toilette geht und wer was zum Mittag bei Mc Donald gegessen hat.
 
 
 
So, in ein paar Tagen steigt der inzwischen doch mächtig gealterte Mann wieder aus seiner Höhle und dackelt wieder unter die Menschheit ... der fleischfreie Karfreitag steht unmittelbar vor der Tür und für viele Gläubige bedeutet dieses dann auch, dass das grosse Osterfressen wieder seinen Startschuss erhält. Natürlich ist das bisweilen ganz heilsam, wenn man da um die 6 Wochen auf all die süssen Verführungen verzichtet, um sich dann am Ostersonntag die Wampe mit den Dioxin-Eiern vollzuschlagen aber ist das der wahre Sinn der Askese?
 
 
 
Sehen Sie und darum liebe ich den Buddhismus, denn dieser lässt einem zumindest mehrere Optionen ... entweder ich erprobe mich im Verzicht oder ich lasse es sein aber deshalb bin ich kein dunkleres Schaf, als der Rest in dieser Glaubensgemeinde und wenn ich ja der Franziskus I wäre, dann würde ich mir als ersten Akt die möglichen Reformen ganz Oben auf die katholische Agenda setzen. Weg mit dem keuschen Getue des Zöllibat, Anerkennung der gleichgeschlechtlichen Liebe und vor allem endlich diesen Mumpitz mit dem Benutzen der Kondome in den mittelalterlichen Keller verabschieden. Es ist so leicht sich wieder die Schafe heran zu holen, wenn man diesen einfach mehr bietet, als den mit Regeln bestaubten katholischen Acker ...