SEITENAUFRUFE

Brötchen FOR FREE ...

18.04.2013

Würden Sie von einem unbekannten Absenders die geschmierten Brötchen essen, wenn man diese Ihnen vor die Firmentür legt?

Ach ja, dann gehören Sie auch wohl zu den 25 Kadetten, die da derzeitig auf den Intensivstationen liegen, denn in einer Firma in Hübbelpüpp haben die Mitarbeiter diese milde Gabe eines alles anderen als netten Absenders verputzt und somit auch sogleich eine klinische Dosis an Ratengift zu sich genommen ...

Sage ich doch, die alte Weisheit, dass man dem geschenkten Gaul nicht in das Maul schaut, hat sich in diesen Zeiten wahrlich überholt. Also ich vermute ja stark, dass es sich entweder um einen gemobbten Mitarbeiter aus der beschenkten Firma handelt oder das sich da einer der Mitarbeiter nach seinem Rauswurf für die verlorene Zeit revanchieren wollte ...
 
 

Jaja, die Welt ist schon seltsam und wenn ich da an ein Ergeignis des gestrigen Tages denke, dann bekomme ich schon den Eindruck, dass da mehr Narren als Nicht-Karnevalisten unterwegs sind. Übrigens geht es nicht nur uns hier im Land so, sondern auch den Mannen in Nordkorea, die sich da noch immer mit diesem Giftzwerg an der Spitze des Landes herum ärgern müssen. Kann denn da nicht einmal der 007-Bond ein nukleares Machtwort sprechen und diesen umnachteten Kriegsführern das Licht auspusten?
 
 

Kommen Sie, der Wahnsinn kennt keine natürliche Grenze und wohin man auch seine Augen schweifen lässt ... man entdeckt nur den nackten Wahnsinn ... So wie in dieser Nachrichtensendung, wo jetzt die Sprecherin zu dem Kreigswahnsinn oder dem Bombenattentat von Boston während der Ansage die Hüllen fallen lassen. Ist das krank oder hat da wieder einmal der Hugo-Egon Balder eine Neuauflage des Tutti-Frutti auf den medialen Weg gebracht?
 
 

Fragen über Fragen an diesem jungen Tag und wenn da nicht der Wind immer wieder den Einfluss auf mein Haupt nehmen würde, dann wüsste ich es auch nicht besser, denn ich muss gestehen das ich mich schon zu den Individuen zähle, die auf bestimmte Witterungen mal mehr oder wenigre reagieren. Natürlich reagiert ein Grossteil der Nationen auf stürmische Boen aggressiv und auch ist seit langer Zeit bekannt, dass man zur Schlaflosigkeit neigt, wenn da der Mond vor die Sonne rückt und die Flut schneller über die Meere zieht, als die Kids von der Heidi Klum schwimmen können ... jajaja, ich weiss sehr wohl, der war ziemlich böse dieser kleine humoristische Einwand aber ob Sie es glauben oder nicht aber die Sache mit dem Humor ist eine ganz schwierige ... Denn nicht jeder lacht über die gleichen Dinge und wenn ich da wieder an den gestrigen Vortag denke ... Holymoly, warum geht so mancher Zeitgenosse in diesen blühenden Zeiten der Wirtschaftskrisen eigentlich noch immer in den Keller des Lachens?

Haben Sie es bemerkt ... ich versuche einen Spannungsbogen aufzubauen und Sie mit den Mitteln der Feinrethorik und Mantras an diesen Beitrag zu fesseln. Oder nennen wir es schlicht und ergreifend Manipulation, denn wenn Sie denken das Sie vor solchen Attacken geschützt sind, dann dürften Sie niemals einen Supermarkt besuchen oder gar eine Tageszeitung lesen.Bei der BILD weiss alle Welt, dass die Helden fast immer aus dem roten Lager kommen und das die Verlierer der Woche gerne mal das politische Schwarz tragen. In der Bunte und der Gala sind immer jene Damen und Herren aktuell, die entweder gerade ein Buch veröffentlicht haben oder wahlweise einen Film gedreht haben und hin und wieder huschen da auch mal die firmeneigenen Promis über den roten Teppich ... Nein, nein, nein ... die Bezeichnung der wunderschönen Kriminal-Kommissarin alias M.F. passt nicht ... nein, nein, das Prädikat "wunderschön" mag auf eine Cindy Crawford oder Eva Longoria zutreffen aber doch bitte nicht auf unsere zweitklassigen Kommissare.
 
Wobei ich ja sagen muss, dass ich diesen Hype um den münsteraner Ermittler auch nicht verstehen kann, denn geben Sie es zu aber die schauspielerischen Qualitäten lassen doch wohl mehr als nur zu wünschen übrig und verdammt noch einmal, ich will die Mrs. Marple wieder und den glatzköpfigen Kojak mit dem Lolly zwischen den Zähnen. Ist doch wahr, diese Entwicklung in der Welt der Medien ist doch wohl der eindeutige Indikator dafür, dass das Volk immer mehr verblödet und das man sich schämen muss, wenn man in der heutigen Zeit über einen höheren IQ verfügt, als das Toastbrot im Regal des videoüberwachten AldiLidl´s. Oder haben diese inzwischen die Kameras entsorgt und lassen wieder die Detektive durch die Regale wandern ...
 
 

Sie merken schon das ich nicht so konzentriert bin und das mir das Schreiben schlechter von der Hand geht als an jenem Tag, als der Petrus mir noch nicht den Wind um die Ohren geblasen hat ... und das alles nur wegen des gestrigen Tages ...