SEITENAUFRUFE

MAXIMA ist KÖNIGIN ...

30.04.2013

Hipp, Hipp, Hurra ... die neue Königin ist da und das ist auch der Grund warum ich da auch jetzt erst in die Tasten haue ... Na was denn, man sieht ja nicht alle Tage die Krönung eines Thronfolgerpaares und bitte ersparen Sie mir doch die Option auf die nächste Wahl zur Miss-Wett-Tshirt-Wahl ...
 

Holymoly, was war es doch schön anzusehen und erst dieses offizielle Königinnen-Foto von der Maxima. Kommen Sie, so ein bisschen von einem Märchen hat das Ganze schon, wenn da die Balublüter über den roten Teppich wandeln und sogar die latent Depressive Kaiserin aus Japan hat dem grossen Treiben des Zampano beigewohnt. Was für ein Tag für die Niederländer und seit dem gestrigen Abend und dank Phönix aus der medialen Asche weiss ich jetzt auch um den grandiosen PINN im Kopf der Ex-Königin, denn diese hat sich sogar während des Studiums im letzten Jahrhundert von ihren Studienkollegen mit Ihre Hoheit ansprechen lassen bzw. mussten diese das so machen. Überhaupt, Mütze hin oder her aber auch wenn dieser explodierte Fön das Markenzeichen der Trixi gewesen ist aber so eine saubere Weste hat diese dann wohl doch nicht bei all dem Treiben um die Öl-Shell´s, an dessen kleiner Company die Königin auch wohl nicht unwesentlich beteiligt ist. Bekommt denn der König Willem jetzt zumindest auch eine anständige Lohnerhöhung von den Tulpenzwiebeln auf zwei Beinen oder muss da die ganze Party aus der eigenen Staatstasche gezahlt werden?
 
 

Ach was denn, nur weil das Königspaar da am heutigen Abend mit einer Jole und nicht mit dem Kreuzfahrtschiff Queen Mary durch den Kanal fahren wird, ist der Spass dieses Tages doch um keinen Cent billiger und von wegen "Geiz ist geil" ... aber auch nur dann, wenn es die eigene Knippe betrifft und das trifft ja im Rahmen der Staatsfeierlichkeiten nun nicht zu. Was denken Sie denn was dieser ganze Rummel da den holländischen Steuerzahler wohl kostet und vor allem was ist denn am morgigen Tag mit dem Wegspülen von Geschirr und Gläsern, wenn da erst alle 2500 Gäste die Bäuche gefüllt haben und wieder die Heimreise in Ihre Königreiche antreten. Haben Sie denn auch gelesen,dass da sogar der Günther Jauch mit dem Königshaus verwandt sein soll und das vor der offiziellen Ausstrahlung da über Jahre eine Übungsstaffel dieses Sendeprofils mit allen Blaublütern stattgefunden haben soll?

Wie kommen die denn sonst wohl an die Kohle, wo doch diese royalen Gäste nur selten oder sagen wir besser sehr selten arbeiten oder haben Sie da schon einmal ein blaues Blut die Auffahrt am heiligen Samstag fegen sehen?

Blaues Blut ... da fällt mir sogleich die Meldung aus Hannover ein, wo man da einen Herrn mit über 3 Promill aus dem auto gezogen hat und diesem konnte man nicht einmal den Führerschein entziehen, weil dieser gar keine hatte ... Sind das denn in Wahrheit die neusten Meldungen von Ernst-August von Monaco und nur weil dieser wieder einmal einen Schlagring um die Finger getragen hat, hat man auf die Namensnennung dieser polizeilichen Meldung verzichtet?
 

 

Sie müssen zugeben, dass es verdammt und verdächtig still um den August geworden ist und mich beunruhigt das sehr, denn ich mache mir immer Sorgen, wenn ich da nicht in regelmäßigen Intervallen etwas von den Krawall-Promis höre. Auch um das ehemalige IT-Girl Paris Hilton ist es total ruhig geworden und wenn Sie mich fragen dann dauert es nicht mehr lange und die Paris tritt in die Fussstapfen von der Kate aus England ... als gefülltes Täubchen mit dem neuen Erbmaterial unterhalb der Brust. Naja, Brust oder besser gesagt im Fall von Kate Brüstchen, denn ich verstehe diesen ganzen Trouble nicht um die Nacktbilder von der Frau vom Willy. Mensch Meier, das war doch der gleiche Anblick wie der in einem Kinderschwimmkurs und was für ein Hallali die Engländer da machen, nur weil da ein Oben-ohne-Bild geschossen worden ist. Also Unten ohne hätte ich da weitaus spannender gefunden und vor allem hätte mich ja da interessiert, ob es da tatsächlich am Hof einen königlichen Intim-Friseur gibt?
 
 

Natürlich wollen Sie das auch wissen und nur zu gerne würden Sie in der heutigen Nacht das Mäuschen unter dem Bett von Willem und Maxima spielen, denn das muss man sich einmal vorstellen, dass man da neben dem Prinzen am Morgen erwacht und am Abend auf einmal einen König neben sich liegen hat. Glauben Sie mir, an einem jeden Tag sind wir doch alle König, nämlich immer dann, wenn die Darmbewegung die unrewünschte Masse durch die Gänge manövriert und man zur Erledigung dieser unangenehmen Sache den "Thron" aufsuchen muss. Was ist denn da eigentlich mit diesem körperlichen Verlangen, wenn man da einen solchen Tag vor sich hat ... bekommen da die Beteiligten schon im Vorfeld die Immodium mit dem Frühstück gereicht, damit da nur kein Malörchen während der Zeremonie geschieht?

Sage ich doch, ob nun blaues, gelbes oder rotes Blut aber alle haben wir die Notdürfte am gleichen Ort und das ist es doch, was uns die royalen Klogänger so nah bringt ... oder?