SEITENAUFRUFE

Zur Lage der Nation

24.04.2013
 
Das schlägt doch nun wahrlich dem korrupten Fass den Boden aus dem Gebälk ... verdammt noch einmal, da macht der Herr Hoeneß einen auf reumütigen Stuersünder und dabei wandelt dieser nur durch das Stadion, weil dieser 5 Millionen Euro an Kaution hinterlegt hat, da schon vor einem Monat ein Haftbefehl gegen diesen erlassen worden ist?
 
 
 
Wo leben wird denn, wenn sich ein jeder Krimineller in diesem Land freikaufen kann und verdammt und zugenäht, was denken Sie denn wozu dieser Würstchen-Bräter wohl die Zeit auf freiem Fuss nutzen wird ... Man fragt sich wahrlich in diesem Land, ob da nur noch die Sardinen gefangen werden und die Moby Dick´s der Unterwelt das freie Geleit bekommen ... Ja, dass schreit zum Himmel und sollen wir wetten, dass dann in der Folge alle möglichen Daten und Akten in der Versenkung verschwunden sind und das der Saubermann des FC Bayern München dann weiterhin so lebt, als könne er kein Wässerchen trüben?
 
Na was denn, wahrscheinlich befinden sich auch in seinen Fleischprodukten Reste von Black Beauty oder gar den in der Zukunft die verschollenen Akten. Das ist auf jeden Fall eine himmelsschreiende Ungerechtigkeit und mir fehlt das Verständnis für diese Massgabe bei der nachweislichen Steuerhinterziehung. Ist es nicht so, dass man für jeden Kilometer den man zu schnell fährt zur Kasse gebeten wird und das man egla was man auch tut, sich den Abgaben für Strom, Wasser und Heizung nicht entziehen kann bzw. das nicht korrekte Verhalten innerhlab der Zahlungsmoral direkt eine Konsequenz nach sich zieht? Und vor allem was ist mit der Rolle der Vorbildfunktion in einem solchen Fall ... wo doch gerade die Bayern immer als Aushängeschild in der Vereinsmeierei gelten?
 
 
 
Es ist wahrlich nicht mehr zum aushalten, ,mich welchen zwei Maßstöcken hier und eigentlich überall auf der Welt aggiert und gemessen wird. Der Pristorius hüpft unbehelligt nach dem Mord an seiner Freundin durch den afrikanischen Busch, der Wulff bezieht an einem jeden 1. des Monats eine Staatsvergütung für die delitantische Arbeit aus der er zu dem auch noch trotz der vielen Skandale mit allen Ehren der Nation entlassen worden ist, ein Guttenberg lamentiert sich durch eine Nation als falscher Doktor und wie sich im Nachklang heraus stellt ohne die notwendige Qualifizierung für solche Ämter und wenn wir da einmal weiter hinter die Fassade der profilneurotischen Schmierenkomödie schauen, dann hat dieser wahrscheinlich in Wahrheit nur ein Abgnagszeugnis aus der Hauptschule. Holymoly, warum wollen die Menschen eigentlich immer mehr sein, als diese sind?
 
 
 
Auch so eine Geschichte aus den Untiefen dieser Gesellschaft, denn in diesem Land gilt doch nur der als besonders Hübsch, wenn dieser mindestens die Klamotten seiner genetischen Ableger im Alter von 10 Jahren tragen kann oder wie finden Sie diese Ü50-er mit den knappen Jeans um die entglittenen Hüften. Und dann dieser Wahnsinn mit der Jugend ...
 
Kommen Sie, es sieht doch bescheuert aus,wenn Mann oder Frau die Kleidung der Designer trägt, die eigentlich für die Zielgruppe der Teenies gedacht ist. Zumal wenn man bedenkt, dass der alte Kopf auf den Schultern dem ganzen Anblick auch noch die notwenige Lächerlichkeit attestiert. Nein, Botox und Babystrampler passen nun einmal nicht zusammen und da muss man sich damit abfinden, wenn der Zahn der Zeit an einem nagt ...
 
Oh ja, da fällt mir wieder diese Kochsendung ein, die da wohl am Sonntag ausgestrahlt werden soll ... mit der Ex-Frau des Herrn Ochsenknecht ... sagen Sie mir doch bitte einmal, wann kommt denn diese Frau endlich aus dem Rapunzel-Gretchen-Wahn. Mensch Meier, kann man sich nicht einfach nur die Haare kurz schneiden und fertig ist die Klamotte? Merken Sie es, nichts in der Welt ist doch schöner, als hin und wieder gepflegt vom Leder zu ziehen und wozu um alles in der Welt gibt es denn sonst die Promis, wenn nicht zum öffentlichen Verhackstücken?
 
 
 
By the way ... was macht denn der Koreaner mit seinen 1 Millionen Mannen an Soldaten jetzt genau? Wird dieser da die Raketen auch tatsächlich abfeuern und somit den kollektiven Selbstmord einläuten und vor allem gibt es da schon einen James Bond der USA, der da auf der Jagd nach dem Kopfgeld für diesen Giftzwerg ist?
 
 
 
Nur duch Zufall habe ich am heutigen Tag einen STERN in die Hand bekommen, denn ich war so todesmutig und habe meine Winterreifen gegen die Sommerreifen ausgetauscht. Und wehe dem der alberne Wettermacher versalzt mir da die sommerliche und von frühlingsgefühlen aromatisierte Suppe. Wir haben die Sommerzeit auf der Uhr, in den Läden des Einzelhandels sind die Puppen mit den Neonfarben dekoriert und verdammt noch einmal, jetzt ist Schluss mit diesem verballern des Heizöles und des Gases aus der Gasprom-Leitung. Wissen Sie eigentlich welche Umsatzeinbussen die Eisverkäufer haben und da möchte ich mal ganz die roten Zahlen der Zoo´s ausser acht lassen. Von wegen, so ein bisschen verlängerte Kälteperioden schlagen in alle Kassen und zwar betrifft das den kompletten Einzelhandel, nur werden da die Kosten nicht den Witterungen angeglichen. Warum eigentlich sinken bei der höheren Nachfrage nicht die Verbrauchskosten, weil ich bekomme doch auch sonst im Handelswesen immer mehr Rabatt, wenn ich auch mehr konsumiere?
 
Ach ja, Sie sagen das mehr Rohstoffe auch mehr Arbeit bedeuten und das man dadurch nur mehr Kosten verursacht ... Das stimmt so nicht, denn wenn man den Fluss am Laufen hält, dann erspart es einem die Pause. Oh Nicole, dass macht jetzt überhaupt keinen Sinnmit dieser These, denn diese hinkt ja schon in dem Moment, wo ich diese in die Tasten gebe. Versuchen wir es anders herum ...
 
Mensch arbeitet im Schnitt un mit normal geprägtem Verstand so um die 9 Stunden am Tag. Macht bei einer 4 Tage Woche und unter Berücksichtigung der Vorgaben der Zerstörer der gesunden Marktwirtschaft ... Na wer ist das denn wohl ... das Zauberwort heisst doch VERDI oder was denken Sie was all die Tarifverhandlungen und die steten Vorderungen auf dem Weltmarkt zur Folge haben. Nix da, wir sind schon lange nicht mehr die totalitäre Wirtschaftsnation mit der goldenen Nadel für den Export ala Made in Germany. Das ist reine Augenwiuscherei, denn in diesem Land kann man sich selbst die Minijobber nicht mehr leisten, wenn man da nicht wenigstens 700 Euro mit allen sonstigen Abgaben auf den Tisch blättert. 700 Euro oder sagen wir doch mal 1400 EUR für eine Arbeitskraft, die da nur für wenige Stunden die Firma mit der Arbeitskraft beglückt ...
 
 
 
Ach ja, ich wünsche mir die Zeiten zurück, als die Nation noch im Lot war und als noch nicht alle Nationen um uns herum den Konkurs angemeldet haben. Erinnern Sie sich noch an die Ausflüge des Sonntag´s zum Picknick auf die grüne Wiese in der Wallachei?
Versuchen Sie doch in der heutigen Zeit irgend wo ein Stückchen Grün mit dem Korb unter dem Arm zu finden, wo nicht ein Verbotsschild oder mindestens ein Anwohner Ihnen auf die Pelle rückt. Alles und jedes ist in diesem Land reglementiert und was bitte schön gibt es in diesem Land ausser der Luft noch ohne Bezahlung oder ein Regelwerk?
 
Und ich sage Ihnen, wir sehen deratig düsteren Zeiten entgegen, dass die griechische Staatpleite nur ein kleiner Snack innerhalb der europäischen Insolvenzen gewesen ist. Warten Sie nur ab, wenn da erst die Städte und Gemeinden wieder den Katzennachwuchs aus dem Gebührensack lassen ...