SEITENAUFRUFE

News zu Pristorius und Beckham ...

28.05.2013
 
Win-Win oder einfach nur das Geben und das Nehmen beherrschen ... es ist doch so im Leben, dass jedes Handeln eine Konsequenz erfordert und bei so mancher Sache ist diese bisweilen eher unangenehm aber zum Glück gibt es auch Dinge, deren Konsequenzen mehr als nur erfreulich sind, denn die Sonne scheint und alle Zeichen scheinen dann vielleicht doch für eine kurzzeitige Sequenz auf Sommer zu stehen ...
 
 
 
Aber wozu sich den Kopf über Petrus und seine Kaprilone zermatern, wenn man doch viel spannendere Themen verhackstücken kann ... wie die Geschichte um den Glööckler und die Katzenberger, deren Stern nur noch mühseelig flackert und wer hat es schon im Vorfeld gewusst ... da lobe ich mir doch den hollywoodschen Alltag, denn dort bleiben die Stars die Sternchen ... und das sogar nach Jahrezehnten und wenn es nicht diese selber sind, dann aber doch mindestens deren geldgierige Nachfahren, wie man es derzeitig an der Enkelin des J.R. Ewing sehen kann. Jajajaja, ich weiss, der Larry weilt unter der Erde aber die zweite Generation nach ihm richtet oberhalb des Torfs den erbschleichenden Schaden an, denn die liebe Kleine hat sich da wohl den Schmuck vom Bösewicht aus Dallas unter den Nagel gerissen ...
 

 
 
Was soll denn das, wenn man sich da wie in einem Wall-Marked der Habseeligkeiten eines Verstorbenen bedient ... wobei dieses ja wahrlich öfter geschieht, als die Hollywood-Reporter dieses berichten. Überhaupt gibt es überall auf der Welt diese schleimspurigen Subjekte, die da eigentlich nur an die Dollars des Gegenüber wollen. Oh ja, dass kennen auch Sie, seit Sie mal mehr oder minder schwer erkrankt auf dem vermeintlichen Totenbett gelegen haben und Sie zu Ihrer Überraschung mehr Besuch der puckeligen Verwandtschaft hatten, als jemals zuvor? Kommt daher vielleicht der Ausdruck "das Fell versaufen" oder die "Pinunsen abzocken" ... was da bei so manchem die grösste Leidenschaft ist?
 
Leidenschaft ... wenn diese erst flöten geht, dann steht man wie ein Ashton Kutcher vor dem Richter und muss seine Kontoauszüge für die Demi Moore auf den Tisch legen. Finden Sie nicht auch das dieser strategische Schachzug einer alternden Ghost-Schauspielerin mehr als nur unangebracht ist ... immerhin müsste diese doch knapp über dem Hartz4-Satz im Monat liegen, denn zerren denn nicht die Schauspieler auch noch Jahrzehnte später von der filmischen Eintagsfliege. Na was denn, so viele Kassenknüller hat doch die Ex vom Bruce Willis nun wahrlich nicht hervor gebracht und wenn man sich einen Knaben aus der KITA mit nach Hause nimmt und dieser dann nach der Pubertät und sechs Jahren Beziehung das Weite im Schoss einer gleichaltrigen Sucht, dann muss man doch nicht auf die beleidigte Leberwurst machen, sondern seinen Gehwagen schnappen und den nächsten Tanztee nach einem neuen Lover abklappern ...
 
 
 
Wofür hat denn bitte nun der Ben Affleck die Doktorwürde erhalten ... etwa für sein Durchhalten in der Beziehung mit der JLO alias Nackpopo-Lopez, welche da erst den Affleck und dann den Anthony an der Angel hatte. Ohoh, hat diese sich nicht auch einen Tänzer aus ihrer Kombo geangelt ... solch ein Teil mit reichlich Bauernmalerei auf der Epidermis?
 
Kommen Sie, ob das nun Hipp oder Hopp oder ON THE TOP ist, wenn man sich da die Franzi von Almsick auf die Wade schnitzen lässt oder gar den SEAL auf dem Unterram hat aber das wäre doch auch damit getan, wenn man da mit ein bisschen Eding-Stift arbeiten würde ... wenn nämlich das Amore-Kind in den Brunnen gefallen ist und man eigentlich lieber SALE statt Seal auf der Haut haben möchte ... Ja, Frau Klum, ich habe da eine Idee für die Altlast der Vergangenheit ... schlicht und ergreifend würde ich in einer knallroten Farbe querr über SEAL das FOR SALE einarbeiten lassen und irgend wie hätte das sogar das ganz spezielle Etwas ...
 
Hat eigentlich der David Beckham seine Haut auch bei Lloyds versichern lassen, denn ich könnte mir schon vorstellen das da die allergrössten Fussballfans vielleicht nach dessen Ableben zu einer Art der pathologischen Mauerspechte werden, wenn der David da erst in seinem Mausoleum liegen sollte.
 
 
 
Na was denn, so abwegig ist doch solch ein Gedanke gar nicht, wo doch die meisten Männer immer kurze Zeit nach dem erreichen der Rente in das Gras beissen. Der Beckham war doch ein Höchstleistungssportler wie der Pristorius, über den ja auch keine Zeitung mehr etwas berichtet und der wahrscheinlich noch immer munter durch die Diskotheken in Südafrika auf seinen Sprungfedern hüpft, während die Freundin mit den Kugeln aus seiner Waffe auf dem Friedhof liegt. Ist das nicht die grösste juristische Unverschämtheit des korrupten Afrikas, dass der Knilch noch immer auf freien "Füssen" wandelt und das obwohl dieser nachweislich seine Freundin erschossen hat?
 
Nein, dass geht so nicht ihr schwarzen und weissen Männer, dass da die Mörder in eurem Land mit ein bisschen Kohle weder eine elektronische Fussfessel tragen muss ... Moment, darin liegt wahrscheinlich exakt das Problem und wenn es nicht dieser Pristorius wäre, dann würde ich da auch nicht so respektlos mit dessen Behinderung umgehen aber in diesem Fall sind doch wohl alle Nickeligkeiten erlaubt. Der Typ gehört in den Knast bei Brot und Wasser oder noch besser ... nehmt ihm doch einfach die Sprungfedern weg ...