SEITENAUFRUFE

Shit Storm ... gegen Berlusconi, Pistorius, Polanski

29.06.2013

Nur noch ein paar Stunden und ich mache den Abflug genn ... von wegen, den Teufel werde ich tun und da einen auf Assange oder anderen Wikileaks machen und mich nach einer Straftat ala ...

Mensch Meier ... wie hiess denn noch gleich dieser Vampir, welcher sich da auch gerne mal als Pädophiler alias Filmemacher aus Osteuropa in die Schweiz abgesetzt hat und dann dort mit der Fussfessel zum Essen in den Stangelwirt abgetaucht ist ... Kennen Sie das, dass Ihnen der Name faktisch auf der Zunge liegt und Sie partout nicht auf diesen kommen ...



Nein, Ponti hiess dieser nun  wahrlich nicht, denn der war ja noch ein richtiger Gentleman und zu dem auch noch der Gatte von der Sophia Loren ... Jetzt habe ich es ... Roman Polanski, der wohl berühmteste unverurteilte Triebtäter der Hollywood´schen Ver(unr)einigung, welcher es tatsächlich wieder auf den roten Teppich geschafft hat und zu meinem Entsetzen, hat dieser sogar die Jodie Foster für seinen Film als Actor gewinnen können. Nein, dass hätte ich der Vorzeigefrau der Regenbogen-Innung nicht zugetraut, dass diese entgegen jeglicher justiziarer Moralvorstellung mit solch einem Regisseur dreht aber wie heisst es immer so schön: Geld stinkt nicht!

 
 
Wann haben Sie sich denn das letzte Mal als umweltschädigendes Individum betätigt und sich ein buntes Blatt der Klatschpresse gegönnt?
 
Na bitte, so mache ich das auch, ich kaufe mir die Dinger nicht, sondern ich ziehe mir alle Informationen aus dem Netz und wem will man es verdenken, wenn man für das zukünftige Altpapier auch noch bezahlen muss, wo man doch diese wieder zu neuen Klatschblättern verarbeitet ... Vor allem kann man ja inzwischen kaum mehr ertragen, wer wann und wo seinen neuen Bikini auf den Malediven präsentiert, während der grösste Teil der Menschheit in kargen bis armen Verhältnissen vor sich hin vegetiert und nicht weiss, ob es überhaupt jemals ein herauskommen aus dem Tanga geben wird?
 
Wie, Sie wussten nicht das Milliarden von Menschen nur mit dem Leben, was diese am Körper tragen und das deren Lebenserwartung um ein Vielfaches geringer ist, als in den Ländern, wo die Pharmariesen die Gewinne einheimsen?

 
 
Eben, eigentlich müsste bei einer gerechten Umverteilung der staatlichen Subventionen der nicht Dritte-Welt-Länder kein Mensch mehr auf diesem Globus an der Malaria oder anderen bösen Viren, Bakterien und Keimen sterben, wenn diese da nur die notwendigen Medikamente hätten und warum ist das überhaupt so, dass da in den Hochglanzmagazinen nicht immer auch das Kontrastprogramm zu den oberflächlichen Scheinwelten gezeigt wird?
 
So eine Art des Ist-Soll-Klatsches aus der ersten und dritten Welt ... eine Reinkarnation des Pro und Contra und überhaupt, warum gibt es eigentlich keine roten Listen zu allem und jeden Ding des Alltags? Stellen Sie sich vor, dass da z.Bsp. ein Roman Polanski seine Filmpremiere feiert und man neben jeden anpreisenden Artikel zu diesem Streifen eine kleine Vita mit einfügt ... hat eine 13-jährige zum Sex gezwungen, wurde berühmt berüchtigt durch die Geschichte mit seiner Frau Sharon Tate, welche da vor vielen Jahren das Opfer dieses geisteskranken Mörders Manson wurde. Oh ja, was wäre wenn da neben jeder Kurzmeldung über Herrn von und zu Guttenberg auch die leidige Geschichte zu seinem nicht vorhandenen Doktor stünde und wenn man überhaupt jeden schwarzen Fleck in der "Karriere" auf die Dauer erhalten würde?

 
 
Soso, Sie finden das bescheuert und völlig daneben und warum dann bitte schön müssen wir uns nach inzwischen 70 Jahren der Geschichte noch immer mit den Wirren des 2. Weltkriegs plagen. Noch einmal liebe Familien und Angehörige der Opfer ... ich und all jene die ich kenne und die nach oder von mir aus auch innerhalb der Kriegsjahre geboren worden sind ... Wir waren es nicht und auch kann doch eigentlich faktisch und aus der evolutionären Sicht gar keiner von den Opfern und vor allem den Tätern mehr leben und wenn diese es doch noch tun sollten, dann doch mindestens mit einem Gehwagen oder dem Lifta-Treppenlift und dem Ell Cranell in der Tasche ...

 
 
Ja, es geht mir so etwas von gegen den Strich, dass wir immer und überall auf der Welt für alles und jeden Mist der Vergangenheit bezahlen müssen und vor allem gibt es kein Land auf dieser Welt, die da bei jeder kleinen und grossen Katastrophe so massiv die Spendenknippe öffnen, wie wir es aus der andauernden Schuld tun, obwohl wir nicht weniger auf dem geschichtlichen Kerbholz haben, als jede andere Nation. Na kommen Sie, dieses Vietnam-Spektakel war doch wohl auch nicht der Akt der Nächstenliebe der Amerikaner und da wollen wir erst gar nicht von dem wilden Treiben des Zwerges aus Frankreich reden ... und wieviele Mannen aus den Kriegen der letzten Jahrzehnte im Orient und in allen anderen dauerkriegsführenden Ländern laufen da unbehelligt zum Wochenmarkt und tun so, als könnten sie kein blutiges Wässerchen trüben. Alleine schon die Tatsache, dass da noch immer die Sprungfeder Pistorius aus Afrika ohne Fussfessel durch den Busch hüpft und weder verurteilt oder gar an einem jeden Tag auf der Anklagebank sitzen muss. Halloooo, Ihr Mannen aus Timbuktu und Hintertupfingen vom Tafelberg ... der Knilch hat seine Freundin durch die Tür erschossen und zwar auf den Knien und das nicht aus lauter demut vor der Geliebten, sondern weil dieser in seinem cholerischen Anflug die Federn nicht schnell genug gefunden hat. Das ist doch der gleiche justiziare Schmarn, wie die Sache um die Vergewaltigung und den anschliessenden Mord der indischen Studentin, denn auch in dem Fall sind die Täter noch immer nicht verurteilt ... jajaja, ich weiss, einer der Täter hat sich wohl selber gerichtet und die Fahnenflucht vor dem Gericht der eigenen Nation begangen ... der hat doch in seiner Zelle gehangen ... doch, doch, der hatte sich aus dem Laken der IKEA´s einen Strick geflochten und sich selber das angetan, dass da eigentlich die Aufgabe der Vollstrecker gewesen wäre ...

 
 
Von mir aus, finden Sie das doch eine überzogene Einstellung oder verurteilen Sie mich wegen meiner Sicht auf die Dinge, die da in aller Welt aus dem Ruder laufen, nur weil es immer diese korrupten Gestalten innerhalb der Justiz gibt ... eben, ein Berlusconi gehört hinter Schloss und Riegel und am Besten wäre es, wenn man all seine "familiären" Anhänger gleich dazu packt und wenn da noch ein Quadratmeter des Platzes vorhanden sein sollte, dann darf man auch sehr gerne den Uli Hoeneß mit in die Zelle packen. Das ist doch nicht mehr zum aushalten, dass da all die dunklen Gestalten der Betrugs- und Gewaltwelt munter weiter leben, während die Opfer dieser da über Jahre den Psychiater aufsuchen müssen ... 

  
 
 
28.06.2013

Verdammt noch einmal ... was ist denn da bei 1 & 1 nur los, dass da immer wieder die Homepages nicht aufgerufen werden könne, wenn man diese mit Informationen einspeisen möchte ... das ist doch nicht mehr der Normalzustand eines Anbieters, wenn man da mehr Zeit in der Warteschleife der Hotline verbringen muss, als auf dem stillen Örtchen innerhalb eines Jahres ...

Ja, exakt, dass nervt nicht nur, sondern es hält auch den gesamten Betrieb auf und wenn das so weiter geht, dann bekommen diese den gleichen Liebesbrief, wie die Vodafone´ler. Die haben doch scheinbar das gleiche Problem mit dem Erhalt der Tassen in deren Schränken oder wie kann es sein, dass wir da immer über Rechnungen im dreistelligen Bereich verfügen und das obwohl wir doch angeblich die kollektive Superflat haben und scheinbar all die echten Flatrates der anderen Nutzer mitbezahlen?
 
Natürlich dackel ich jetzt auch wieder einmal zum X-ten Mal zu denen, um da auf den Tisch zu hauen und wieder einmal einen kostenpflichtigen Tarif zu erwirken. Die spinnen doch, wenn ich mir da all die anderen Telefonierer um mich herum ansehe und so wie ich die Sache jetzt in der letzten Konsequenz sehe, werde ich denen die Sammlung an Handykarten auf den Tisch knallen und denen ein leises Servus mit Pauken und Trompeten einhauchen ...