SEITENAUFRUFE

WERBUNG für die TONNE ...

25.08.2013

Ja, ob man es glaubt oder nicht aber es scheint sich einiges innerhalb der Fussballerwelt zu tun ... nur sagen mir die Schlagzeilen nichts, wenn ich da lese das der Stuhl des Schalker-Trainers wackelt oder es 7 rote Karten an diesem Wochenende gegeben hat. Nein, ich kann mich für diesen Sport einfach nicht begeistern und streng genommen, kann ich dieses eigentlich für keine Sportart. Ach kommen Sie, das Golfen ist irgend wie für mich kein Sport und auch wenn da etliche Kilometer der Pilgerwanderung von Loch zu Loch stattfinden, es ist nicht der Sport, den ich mir unter diesem Begriff vorstelle ...
 
 

Sagte nicht schon der grosse Mann Churchill, dass er es in seinem Leben mit dem "NO SPORTS" bevorzugen würde und wenn Sie mich fragen, dann gab es zu Zeiten der Vorvorvor-Generation auch keine Personal-Trainer oder gar die Muckibude um die Ecke. Und, sind unsere Grosseltern deshalb früher gestorben, als jene Gesundheitsapostel der "Non Kohlenhydrate und Fette"?

Ja, es gibt so viele Dinge, die sich eigentlich mit all den Prophezeiungen der Hungernden nicht vereinbaren lassen, denn nachweislich sterben nicht öfter oder gar früher zwingend die wohlgeformten Rubens-Figuren, sondern diese halten sich mit den Hungerhaken im Sterbe-Ranking die WAAGE. Es ist doch so, meine Grossmutter ist fast 100 Jahre alt geworden und hat bis unmittelbar vor ihrem Tod geraucht und zwar nicht die leichten Menthol-Elektro-Zigaretten oder gar die altbewährten Glimmstengel aus der Schokolade, sondern die die auch ein wenig BUMS in der Inhaltsbeschreibung haben und von wegen, die wurden nicht gepafft und der Qualm hat nur den Mundboden besetzt, sondern die wurden bis in den rechten und linken Lungenflügel inhaliert. Tja denkste, meine Omi hat fast 50 Jahre geraucht und NEIN, diese ist nicht an Lungenkrebs gestorben oder gar an einem Infarkt, sondern schlicht und ergreifend an einer evolutionären Altersschwäche ...
 
 

Und warum werden diese Zahlen der Vorgeneration nicht bei der Hetzjagd gegen das Rauchen publiziert, wo man doch noch immer den Irrglauben vertritt, dass die vielen Krebserkrankungen durch das Rauchen und nicht zufällig durch die atomaren Zwischenfälle in Fukushima und Tschernobyl verursacht werden? Weil es immer so ist, dass man eine Gruppe innerhalb der Bevölkerung zu dem Generalverursacher für alle und jedes Problem macht. In Russland sind es die Homosexuellen, die da scheinbar den Zwerg aus Moskau im Kreml auf die Palme der Diskriminierung bringen und in Afrika sind es die Muslime und im Irak die Christen usw. und sofort. Es liegt doch in der Natur der Menschheit, dass man immer einen Verursacher für alle möglichen Formen der Katastrophen sucht und wenn es nicht mit dem Nachbarn hinter der Grenze funktioniert, so wie man es diesem aufoktroieren will, dann war es eben der böse4 Nachbar vor der Grenze. Warum hat der dort Oben überhaupt auch dieses Intrigen-Gen mit in die Welt gesendet und hätte man die Sache nicht ein für alle Mal erledigen könne, in dem man dem JUDAS die Samenstränge durchgeknipst hätte ... Das Böse kann man doch schon im Keim ersticken und was spricht denn überhaupt gegen eine Zwangssterilisation in all den Justiz-Vollzugs-Anstalten?



So ticken die menschlichen Krähen eben, wenn diese das eine Auge nicht zum hacken finden, dann tut es auch das orale Gepicke. Ist Ihnen eigentlich bewusst, dass schon in ein paar Tagen wieder der alte Mann im roten Anzug mit den Rentieren vor dem Schlitten im Anmarsch ist und während Sie die letzten Brandblasen der Karzinom-Bräunung unter dem Ozonloch salben, backen die fleissigen Bienen der Aldi´s schon wieder die Printen und den Stollen. Na was denn, es sind doch nur noch knappe 100 Tage und schon stehen wir wieder wie angewurzelt unter dem Christbaum und erproben die Freude über das Geschenk, was man da benötigt wie das Loch im Kopf.

Jajaja, ich weiss, es ist immer ein Leid das passende Geschenk für die lieben Verwandten zu finden und dieses wird auch mit jedem Lebensjahr ein Stück weit schwieriger, wenn man da über einen vollständigen Haushalt verfügt und noch nicht zu den Teilnehmern der ADAC-Ralley gehört, welche da an diesem Tag die Schlagzeilen beherrscht und uns verkündet, dass da zwei Menschen bei der Fahrt des Spasses verstorben sind. Jeden Tag sterben doch Menschen auf der Strasse und wenn Sie mich fragen, dann sind die Autos der neusten Generation endlich die Lösung für all die Verkehrstoten und garantiert die Eliminierung all der Auto-Lackierungen. Denn jetzt haben die Autos ... also jene der IST-Zeit einen automatischen Abstandshalter und auch setzen die Bremsen jetzt bei den Autos schon dann ein, bevor da überhaupt das Stauende in Sicht ist. Na was weiss denn ich, ob diese dann auch direkt das Warnblinklicht zuschalten oder was denn da passiert, wenn zwar der Vordermann über diesen neusten Fluch der Technik verfügt aber der Hintermann noch mit dem guten alten VW-Käfer auf der Reise ist?
 
 

Angeblich parken diese Autos auch ganz alleine ein und wenn da nicht zufällig bei der wahrscheinlich enorm störanfälligen Technik ein Fehler im System vorhanden ist, dann auch ohne das Rammen des Vorder- und Hinter-Mann ... Was natürlich in der Folge zu beweisen wäre, denn ist es nicht bei jeder neuen Erfindung immer so, dass erst einmal die Kinderkrankheiten auf den Plan treten und ich sage Ihnen, Sie werden an meine Worte denken, wenn da erst der erste Airbus A 380 mit den vielen 100´ten an Passagieren die ausserplanmässige Landung auf dem Atlantik vollzieht. Das beste Beispiel für die verlässlichen Fehlerquellen der Technik sind doch diese Handys und Phones des I und der Äpfel im Allgemeinen. Kennen Sie denn auch nur einen Nutzer, dessen Handy länger als 2 Jahre funktioniert und wenn es da stimmt, was die Kenner der Branche da behaupten, dann werden die neusten Dinge der Technik bewusst so produziert, dass diese spätenstens oder besser gesagt frühstens nach Ablauf der Garantie den Geist aufgeben. Natürlich ist das Betrug und wer bitte schön in der heutigen Zeit versucht denn nicht durch die unseriösen Geschäftspraktiken dem ahnungslosen Knilch das Geld aus der Tasche zu ziehen?
 
 

Eben, wohin das Auge auch in den Prospekten ... ein sehr gutes Stichwort ... diese Beilagen und unangeforderten Prospekte der REALen Welt. Haben Sie denn auch wie wir eine Tageszeitung aboniert und stand da irgend wo in dem Vertragsabschluss, dass Sie ab Beginn des Abos auch noch eine zweite Papiertonne ordern dürfen?

Ja, es geht mir auf den Keks, Geist und unter die Nackenhaare, dass ich da an einem jeden frühen Tag erst einmal die Zeitung nach den Dingen absuchen muss, die ich eigentlich gar nicht haben will und ja, es ärgert mich das den grössten Teil der Mülltonne diese Beilagen und Postwurfsendungen einnehmen und nein, mir ist es egal ob da jetzt gerade das Schweinenackenkotellett oder gar der Bauchspeck im Angebot sind. Wenn Sie als Unternehmen tatsächlich beabsichtigen GELD zu verbrennen, dann investieren Sie doch ihre Rücklagen mit dem gesicherten Verlust dieser in der Folge in WERBUNG auf dem Papier. Quatsch, Sie können mir doch nicht erzählen, dass die Flut an Werbeprospekten da auch nur den Hauch eines Umsatz-PLUS verursacht, sondern die Entsorgung dieses Mülls und vor allem die Herstellung dessen, überschreitet doch den wahren Nutzen ...