SEITENAUFRUFE

IN & OUT

21.10.2013
 
Es stimmt ... man darf und sollte den Menschen nicht nach seiner optischen Erscheinung beurteilen aber hat nicht jede Regel auch den notwenigen Raum für die Ausnahme von dieser ... und ja, mir ist durchaus bewusst, dass sich kein Mensch auf dieser Welt selber gemacht hat, so lange dieser nicht aus dem Stammbaum des Klon-Schafes Dolly kommt aber zu seinem äusseren Erscheinungsbild in Sachen Farb & Stilberatung, kann doch wohl ein jeder sehr wohl ...
 
 
 
Wir haben hier am Ort den alljährlichen Rummel oder nennen Sie es von mir aus auch Kirmes und das ist hier am Ort eigentlich das Event, wo man all die ausgeschwärmten Dorfbewohner einmalig im Jahr wieder trifft. Sie kennen das bestimmt auch, dass da immer ein grosser Teil der frühsten Kameraden hinaus in die Welt zieht und zu bestimmten Anlässen wieder in die alternde Heimat auf die Stippvisite zurück kehrt. Denkste, noch niemals zuvor habe ich erlebt, dass ich von den 100.000 Gesichtern der kurzweiligen Begegnung nur 1 Gesicht erkannt habe und dieses liegt nicht etwa an der sprunghaften Zunahme von Botox- und Hyaloron-Partys, sondern an der Tatsache, dass sich hier an diesem Wochenende wohl das Jahrestreffen der Skurila-Agentur zugetragen hat. Mein lieber Scholli und Gesangsverein zugleich ... was hatte ich doch nur für ein Glück mit meinem Helix und all dem anderen Material, denn dieses hat scheinbar nur der ganz kleine Teil der überdörflichen Bevölkerung.
 
Im Klartext heisst das, dass ich noch niemals so viele hässliche und ungepflegte Menschen auf einmal gesehen habe und wenn da nicht die vielen Fressbuden das Aroma in der Luft mit dem Bratwurstduft geschwängert hätte ... nicht auszudenken, was da an olfaktorischen Kombiantionen zusammen gekommen wäre ...
 
 
 
Jetzt erklären Sie mir doch bitte das Folgende: Es gibt KIK den Zeemann und Aldi ... es gibt die TAKKO und C&A´s ... also alles Märkte für die textile optische Verschönerung und wer da denkt das ein nettes Aussehen unerschwinglich ist, der lügt. Also, liebe hässlichen und ungepflegten Gestalten und somit Beleidigungen für das Auge und die Nase ... Warum seht ihr so aus, wie Ihr ausseht?
 
 
 
Na, na, na, natürlich kann nicht jeder bei dem Auswahlverfahren für THE SWAN gewinnen und auch ist mir klar, dass bei so manchem dieser Zeitgenossen die Prioritäten mehr auf dem Liter Wodka liegen, als bei der äusseren Erscheinung aber warum wird da auf Wasser, Seife und CD verzichtet?
 
Nein, ich kann diesen ungepflegten Zeitgeist nicht nachvollziehen und ehrlich gesagt will ich das auch gar nicht und da kann mir der grosse Buddha auch noch so oft in das Gewissen reden aber ich kann einfach nicht auf schmuddelige Kinder und deren Anhang. Das fängt ja schon damit an, wenn da mehr Fett auf den Haaren schlummert, als in der 500 gr. Packung Magarine und wenn dann auch noch mehr Dreck unter den Fingernägeln schlummert, als bei dem Limburger Bischof unter der Matte des Geld verbrennens, dann hört der Spass wahrlich auf ...
 
 
 
Da fällt mir dieser Fall aus den Reihen der Roma-Familie aus Griechenland ein, wo jetzt sehr aufmerksame Ordnungshüter aus einem Clan ein fast arisch anmutendes Blondchen im Alter von 4 Jahren entdeckt haben. Und ob Sie es glauben oder nicht aber die südländischen Anlitze haben dann doch zuerst noch auf die reinrassige Blutsverwandtschaft bestanden ... und als dieses nicht fruchtete, wurde die Kleine zu einem Kind aus der Babyklappe. Halloooo, 14 Kinder hatte dieses Paar bei sich und alle gehörten angeblich der 30-jährigen Mutter dieses fahrenden Volkes?
 
Mensch Meier, dreist zu sein ist noch immer das Eine aber bei der Dummheit gibt es einfach nicht das ANDERE ... und da hört es doch mit dem unlustigen Spass auf ...