SEITENAUFRUFE

PEREZ HILTON ... Who the hell is this

09.10.2013
 
Na wo stecken sie denn alle ... wird sich so sicher einen Tag vor dem nationalen Blitzmarathon der Raser vor dem Herrn fragen aber zum Glück gibt es ja auch in den Radiostationen ein paar pfiffige Mitarbeiter, die die Taxameter der Staatssanierung bzw. deren Standorte veröffentlichen und einen freundlichst darauf hinweisen wo Gevater Staat einem wieder versucht in die Tasche zu langen ...
 
Mein lieber Herr Gesangsverein, da bin ich aber auf die Offenlegung der Statistik gespannt, wenn da am morgigen Abend diese eingesammelt werden. Na immerhin werden die Beifahrer geschwärzt und das dürfte da wahrscheinlich die Scheidungsanwälte nur wenig amüsieren, denn war das nicht immer der beziehungstechnische Todesstoss, wenn da zufällig die beste Freundin von der Sylvie auf dem Nebensitz des Fahrers Rafaelo van der Vaart auf dem Foto mit der Knolle daran auftauchte.
 
 
 
Oh ja, was hat da so mancher in frühen Zeiten gezittert und so ein bisschen hatten die darauf folgenden Postboten-Stalking-Attacken auch etwas von den legendären blauen Briefen und deren versand ...
 
Welcher Bischof und vor allem warum ist dieser jetzt zurück getreten ... und vor allem frage ich mich um welche Residenz es denn bei dem Zoff geht ... und da rückt doch dieser Browne Twist zwischen Perez Hilton und Chris Brown ... Sie erinnern sich oder auch nicht, denn ich kannte weder den einen, noch hat der andere dem Sack Reis in China den Rang abgelaufen ... Chris Brown ist so in etwa eine Art Bullshido der Amerikaner und Perez Hilton ist sozusagen eine billige Kopie von dem pinken Stuhl ...
 
 
 
Wobei ich den Vergleich in Sachen TRATSCH da sehr weit von der Hand weise, denn mich interessieren einfach nicht die Proleten ala Brown auf diesem Globus und da kann man doch froh sein, dass einen da die ... Na, merken Sie es auch, ich habe konsequent den roten Faden und auch das dazu gehörende Nähgarn verloren und das liegt nicht daran, dass mein Kopf ungefähr den 100-fachen Informationsfluss am Tag halt, als diesen wahrscheinlich der Boris Becker in diesen Zeiten hat, denn all die lieben Patchworkfrauen sind angesäuert und es wird gemunkelt, dass da wohl in diesem Jahr nur der Bobele mit seiner Biografie unter dem Baum das Christkind willkommen heissen wird und ansonsten ist da wohl nur mit viel Glück einer der Personen anwesend, die da jeden Tag von diesem ZERREN bzw. dessen täglich Brot nur dann verzerrt werden kann, wenn der Bobele da auch schön weiter die Überweisungsträger ausfüllt ...
 


 
 
Sagen Sie mal, ist da eigentlich in der Welt irgend etwas passiert, dass ich wissen müsste, denn die Strassen sind verdächtig leer und wenn ich mir das so anschaue, dann riecht das da Draussen doch mehr und mehr nach einer Rezension ... oder ist Ihnen noch gar nicht bewusst, dass in diesen Tagen die Frankfurter Buchmesse die Pforten geöffnet hat und nun wieder das stille Treiben um das Buch im Gang ist und wenn Sie schlau sind, dann sparen Sie sich den Aufwand eines Besuchs auf dieser ... denn die Zahlen der Aussteller gehen immer mehr zurück und da dürfen Sie sich auch ruhig als Börsianer des Buchhandels-Clübchens auf den Kopf stellen aber es handelt sich bei allen Messen um eine aussterbende Zunft. Nicht einmal der Paolo Coehlo ist angereist und entweder hat dieser einen literarischen Wind davon bekommen, dass auch ín diesem Jahr wieder die Katzenberger ... Katzenberger, Glööckler ... wo um alles in der Welt steckt eigentlich auf einmal und plötzlich und noch unerwarteter der Harald Glöckler?
 
 
 
Nein, der wird doch wohl nicht mehr schmollen wegen dieser Schmierenkomödie, die da die Presse vor dem Klatschzaun losgetreten hat ... aber ich kann mir schon vorstellen, dass der Knabe da in der stillen Kammer seine Wunden leckt, sofern dieser sie hat zugelassen, denn was soll es denn, wenn da behauptet wird, dass der eine da mehr Schnee in der Nase hat, als der Mount Everest auf dem Top of the World ...