SEITENAUFRUFE

Mr. Obama ... der Bieber muss in die KITA

05.11.2013
 
Und, den Freudentaumel über den Prozess des Herrn Hoeneß schon verdaut und zwar auch gerade deshalb, weil dieser nicht versteht das trotz einer Selbstanzeige in Sachen Steuerhinterziehung Anklage erhoben wird ...
 
Na endlich, zumindest scheint wenigstens der Staatsanwalt und in der Zukunft noch den Hauch eines Unrechtsbewusstseins zu haben. Zumal es ja auch wohl so gewesen ist, dass man sich selber angezeigt hat, nach dem da die Steuerprüfung einige Ungereimtheiten entdeckt hat ... und nicht bevor das kriminelle Kind in den Brunnen gefallen ist ...
 
Roberto Blanco ... der Mohr aus dem Süden hat nun wahrhaftig ein echtes Geldproblem und wenn es da stimmt, was da die Gerüchteküche brodeln lässt, dann kann man das Sprichwort "einem nackten Neger in die Tasche packen" auch endlich aus den Deutschbüchern verbannen.
 
Jajaja, ich weiss, dass ist wohl eher in den rassistischen Reihen anzusiedeln und nein, es liegt mir fern da gegen eine Hautfarbe zu agieren, vor allem wo doch ein jeder weiss, dass ich der wahrscheinlich grösste Fan des Barack Obama und seiner Politik bin. Natürlich gefallen mir nicht alle unpopulären Dinge und Vorschläge des Herrn aber ist es nicht immer so, dass die Dinge im Leben immer zwei Seiten und nicht selten vier Ohren haben, wenn ich da einmal kurz an den Spionage-Skandal rund um die Kanzlerin erinnern darf ...
 
Eine der Damen der PUSSY RIOT, welche da zu 2 Jahren gefängnis verurteilt worden ist und diese auch schon absitzt, ist wie vom Erdboden verschwunden und angeblich soll diese ja nur in ein anderes Gefängnis auf eigenen Wunsch verlegt worden sein, weil sie in ihrem jetzigen ZUHAUSE wohl der steten Bedrohung ausgesetzt gewesen ist ...
 
Ist das nicht sowieso der Oberkracher der totalen Diskriminierung ... nur weil die Truppe des russischen Damenkränzchens da die Faxen von dem Giftzwerg im Zwiebelturm gestrichen voll hat und dieses in einer an sich schützenden Kirche bekundet hat ... Sie wissen schon, die Damen haben doch damals mit freiem Oberkörper auf dem Altar getanzt und zeitgleich gegen den oberen Herrn der Korruption demonstriert und weil dem Knaben aus dem Land der Diktatur nicht passte ... Sie wissen doch, die mangelnde Kritikfähigkeit und vor allem der immer stärker werdende Wahn der nicht vorhandenen Grösse ... liess er die jungen Frauen festnehmen und schickte diese für 2 Jahre in die Pampa oder war es sogar Sibirien?
 
 
 
Da fehlen einem doch die Worte, zumal sich doch gerade im Osten der Welt immer mehr heraus kristallisiert, dass man tunlichst am besten bereiten sein dürfte, wenn man langsam aber gesichert beginnt komplett auf die Windenergie umzusteigen, um somit so langsam aber gesichert den Gasprom´s den Geldhahn zuzudrehen. Sage ich doch, die empfindlichste Stelle einer jeden Diktatur ist und bleibt noch immer der Entzug der Aufmerksamkeit und der Zuwendung im Allgemeinen. Wissen Sie was mich an dieser Stelle dann doch nicht ganz so schwarz in die Zukunft blicken lässt?
 
Es ist doch so, dass auch es auf diesem Planeten noch niemals einen Diktator gegeben hat, der in seinem eigenen unterdrückten Land eines natürlichen Todes gestorben ist und nein, ich rede nicht von den Osama´s und all den anderen Köpfen, deren Existenz eigentlich nur darin begründet lag, dass da ein paar Hohlköpfe denen auch noch den Schuh aufgeblasen haben, weil diese sich von dem Speichellecken etwas versprochen haben ... Sie wissen doch, lets play Master and Servant ...
 
 
 
Oh ja, was waren wir doch früher nur für böse Gestalten, wenn ich da an unser Liedgut aus den frühen Tagen denke ... "10 kleine Negerlein" ... "3 Chinesen mit dem Kontrabass" ... etc. und was die Mundorgel da noch so alles hergegeben hat, wenn auf dem einen Fernsehkanal die TAGESSCHAU lief und als man den Flipper feierte, wie die Kids in der heutigen Zeit den Justin Bieber ... welcher ja tatsächlich in einem Bordell gewesen sein soll und sollen wir wetten, dass der nur seinen Vati oder den Onkel dort auslösen musste, weil dieser sonst der Zechprellerei schuldig gewesen wäre?
 
Nein, ich will und kann mir nicht vorstellen, dass dieses Milchgesicht und die Dauerwerbeikone der Clerasil-Innung da tatsächlich schon sexuelle Aktivitäten haben will und wenn denn dann doch wohl nur mit seiner Barbie-Puppe oder höchstens mit seinem Teddy-Bären ...
 
 



04.11.2013
 
Womit habe ich noch gleich den gestrigen Tag an den Tasten beschlossen ... ach ja, diese wahnwitzige Idee der Alice von der Emma ... Sie wissen schon, die Abschaffung der Prostitution ...
 
Soso, und auch eine Frau Furtwängler und viele andere Damen aus der Welt der ehelichen Prostitution ... wohlgemerkt meiner Meinung nach ... denn wenn da die jungen Dinger sich die alten Herren schnappen, dann ist das in einer gewissen Form doch wohl auch die Prostitution auf der Gesellschaftsebene ...
 
Oder glauben Sie tatsächlich, dass da die grossen Liebespfeile die Damen der bunten Blätter getroffen haben und nicht viel mehr die materiellen Pfeile aus der Damenhandtasche die Herren treffen. Wie war das noch ... wie kommt die Frau zum Nerz?
 
Eben, die Frau kommt zum Nerz, wie der Nerz zum Nerz kommt und da muss man sich schon wundern, wie schnell sich da auch Promis dem Wahnwitz einer Frauenrechtlerin unterwerfen. Ausser Frage steht, dass die Zwangsprostitution abgeschafft werden müsste und in etwa gleicht das dem Ruf nach der Eliminierung der Handtaschendiebe von der Kölner Domplatte aber bleiben wir doch realistisch ... auch der Einbruch, Mord etc. sind verboten und gibt es deshalb weniger Straftaten auf dem Globus ...
 
Mensch Meier, mir war nicht bewusst wie naiv diese Damen und Herren doch sind und zum Glück gibt es die leichten Damen zum Ausleben des Triebes, denn wenn es die Bordelle ... zu dem es sich bei diesem Gewerbezweig auch noch um das älteste Gewerbe der Welt handelt ... nicht mehr geben würde und ein jeder nymphomaner Kadett da in die freudenhausfreie Natur entlassen werden würde ... eben, dann haben Sie und ich wieder das Problem mit den forensischen Kliniken und dem Neubau der JVA´s.
 
 
 
Ach hören Sie doch auf, man kann die Prostitution gar nicht abschaffen, denn dann würde die Hälfte der Fussballer-Ehen niemals geschlossen und vor allem wer würde sich denn dann einen Hugh Heffner in das Wohnzimmer setzen ...
 
Ja, solche Meldungen bringen mich auf die Palme des Unverstandes, denn die Menschheit braucht immer andere Menschen, die sich des Triebes derer annehmen und überhaupt, ist diese ganze Aktion nicht nur der verweifelte Versuch einer aussterbenden Zeitschrift, um da als letztes Flackern nochmalig in die Medien zu kommen. Und überhaupt, wenn schon die Prostitution abgeschafft werden sollte, dann doch auch bitte diese altersungleichen Beziehungen liebe Frau Schwarzer, denn egal wie wir es drehen oder wenden aber irgendwie bewegen wir uns mehr und mehr in das Zeitalter der Steinzeit zurück und wo will denn Vater Staat und Mutter Emma noch überall mitmischen?
 
 
 
Wann haben Sie das letzte Mal gesagt ... ich liebe Dich?
 
Sehen Sie und das halte ich auch so, wohl dosiert und nur dann, wenn es sich auch so anfühlt aber es gibt auch Momente, wo man sich dieses besser verkneifen sollte und zwar exakt dann, wenn das Gegenüber nicht annähernd so gestimmt ist und dann kann aus der eigentlich positiven Meldung eine Geschichte werden, wie Sie kein Drehbuch besser hergeben könnte ... Wohlgemerkt das Drehbuch eines schlechten Films, denn ich kann mir nicht helfen aber ich möchte Ihnen eine Geschichte aus der Welt der dritten Art erzählen, die Sie ebenso mit den Ohren schlackern werden lassen, wie es meine Ohren in Gang gebracht hat, als ich mir habe diese zu Gemüte geführt ...
 
Nein, wir sprechen jetzt nicht von der neuen Liebe der Jenny Elvers-Elbertzhagen und auch habe ich keine Lust meine Tasten ...