SEITENAUFRUFE

HORORSKOP FÜR SIE - HOKUSPOKUS 2014

17.12.2013

Was für ein grandioser Tag es doch ist, wenn man den Early Bird überlistet und vor diesem die Hufe schwingt ...
 
 

Ja, ich gehöre wie der amerikanische Lieblingspräsident zu den Menschen mit dem enorm wenig an Schlafbedarf und dieses ist nicht auf einen Gendefekt zurück zu führen, sondern schlicht und ergreifend darauf, dass ich nach höchstens 5 Stunden des Schlafes glockenwach bin. Nein, ich empfinde das nicht als Manko, sondern als absolute Bereicherung des Lebens, denn mit diesem Duracell-Hasen-ADHS-Syndrom habe ich auf die Dauer einfach länger gelebt, als der Jopie Heesters ...

Das haben Sie sehr richtig erkannt ... mein biologisches Alter entspricht etwa der 200er Marke an Jahren und während Sie da noch gemütlich in den Federn liegen und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen, habe ich schon faktisch meinen Arbeitstag hinter mir. Soso, Sie schaffen es einfach nicht vor der REM-Phase aus dem alltäglichen Wachkoma heraus zu kommen und Ihnen ist der "gesunde" Schlaf von mindestens 12 Stunden am Tag wichtiger, als der Wachzustand?
 


 

Haben Sie sich das auch ganz genau überlegt mit dem Verlust des halben Tages ... sofern Sie über mehr als den IQ einer Naddel verfügen? Das Leben ist auf die Evolution betrachtet nur ein nicht erkennbarer und messbarer Moment und bevor Sie da auch nur den Hauch einer Sekunde daran verschwenden sich um die Zukunft zu sorgen, sollten Sie sich doch besser mit der Gegenwart beschäftigen, denn in 164 Stunden steht wieder das Christkind vor der Tür und für den Fall das Sie da noch nicht wissen was Ihnen da im nächsten Jahr alles blühen wird habe ich schon wieder ... und übrigens wie in einem jeden Jahr die Kristallkugel befragt und damit ein jeder von Ihnen auch etwas davon hat, nennen wir es doch einfach das Jahreshokuspokus für 2014 ...
 


 
 
IHR HOKUSPOKUS FÜR 2014

Wassermann: Wie sollte es auch anders sein, als das da wie in einem jeden Jahr der ganz normale Wahnsinn den Einzug in ihre Hütte hält. Wuckern vom frühen Morgen bis in die späte Nacht gehört zu ihren Leidenschaften und selbst dann, wenn die Luft zum atmen ihnen fehlt. Nur wird in 2014 nun endgültig Schluss damit sein und all die unter Ihnen die da bis Dato unter den Wellen dem Wahnsinn einen Sinn gegeben haben, werden mit Gewalt an die Meeresoberfläche gezogen und somit hat das Schattendasein nun endlich ein Ende ...

Fische: So leid es mir tut aber auch in diesem Jahr endet so mancher von Ihnen auf diversen Pizza´s, Netzen oder in den Konservendosen. Das Schicksal eines Fisches liegt in der Natur der Sache begründet, denn wer da seit Jahrtausenden nicht den Absprung aus dem einen in das andere Element geschafft hat, den kann man nur mit dem Kochtopf wachrütteln, denn lautet nicht gerade für die Flossentiere immer wieder die Devise: Keine Arme, keine Kekse ...?
   
Widder: Widder die Nicolett´sche Ableitung von Widerspenstig ... also gerne mal mit dem Kopf durch die Wand aber noch immer nicht begreifen wollen, dass das mit dem Defekt des Gehörns nur beschwerlich möglich ist und mal ganz unter uns aber das runde Geweih auf dem Kopf mutet doch eher als Entartung der Evolution an und nicht als Symbol für Stärke ... Egal, ob nun im Tal oder auf dem Berg, die wahre Schönheit kommt bekanntlich von Innen und was stört es die Eiche, wenn die Sau sich an ihr reibt ...

Stier: Tja, würde mal sagen das da die Medaille immer zwei Seiten hat, denn was dem einen als der wahre Ausdruck von Stärke dient, ist für den anderen der ideale Samenspender und der kongeniale Feind des roten Tuches. Verkannt wird dieser nun nicht, denn seine ungestümme Kraft verleiht im zumindest garantiert nach jedem Stierkampf die Red-Bull´schen-Flügel und wenn dieser nur ein Stockmass von gerade mal einem Meter aufweisen würde, dann würde kein Hahn ... Upps ... Torero ... nach ihm krähen ...

Zwillinge: Auch so eine Geschichte, denn grundsätzlich ist das vielleicht nicht so ganz verkehrt das seine multiple Persönlichkeit zu pflegen aber will man denn wirklich sein Leben lang mit seinem siamesischen Zwilling auf das Klo? Sehen Sie und da sehe ich eine riesige Chance auf den Verlust des zweiten Gesichtes, denn auch wenn der Zwilling im allgemeinen und sowieso als angepasstes Teilchen da alles andere als die Welt erobert aber Hopfen und Malz ist noch nicht verloren, wenn Sie einfach ihr Geburtsdatum ein wenig frisieren und vielleicht auf den 30.06. datieren ...

KREBS: Ja, die wahren Glückskinder der Evoltion und der Nationen überhaupt ... immer sensitve und gefühlvolle Kadetten sind das, ausgestattet mit reichlich Humor und extrem viel Willen. Sozusagen der Inbegriff des vollendeten Dasein und ausser das es auch in 2014 wieder eine Menge an Skandalen und Entwicklungen geben wird, läuft dank dem wundervollen Charakter und der grosszügigen Art alles im vermiedenen Refelxionsfluss. Würde einfach mal sagen ... verdammtes Glück gehabt, wenn man dieser astrologischen Partei angehört ...

Löwe: Gut gebrüllt und alle verjagd ... na dann ist ja alles bei der Alten oder gehören Sie zu den Aussteigern des Jahres, welche da auch wieder einmal in diesem Jahr so ziemlich alles getan haben, was der liebe Gott in einer sehr schwachen Stunde verboten hat? Dann haben Sie alles ziemlich richtig gemacht, denn das Leben eines Löwen dauert in etwa nur so lange, bis der böse Jäger aus Kurpfalz da um die Ecke schiesst und aus dem stolzen Tier einen Bettvorleger zaubert, welcher dann immerhin in einem jeden Jahr zu Silvester dem DINNER FOR ONE dienen darf ...

Jungfrau: Das glauben Sie doch wohl selber nicht, dass Sie da das nächste Opfer der unbefleckten Empfängnis sein werden oder glauben Sie das die Zukunft mit einem Schreiner und die Aussicht auf ein Leben im Stall mit Hund, Katze und Maus der wahre Jakob ist? Falsch gedacht ihr ungeöffneten Dosen der Pandora, denn die Welt ist bunt und es gibt so viele Blümchen auf Erden die es als jungfräuliches Bienchen zu entdecken gilt. Also, die Nummer mit dem Knaben da in der Scheune wird mal ganz schnell in die Mottenkiste gepackt und der Keuschheitsgürtel an den Vatikan geschickt ...
 


 

Waage: Waage hin oder her ... es ändert nichts, dieses Monsterwerk der Weight-Watchers-Innung hört nicht auf mit diesem bescheiden Satz, wenn Sie sich auf sie stellen ... BITTE NICHT ZU ZWEIT AUF DIE WAAGE. Also, lassen Sie es und konzentrieren Sie sich auf die Dinge neben dem Terroristen der Kalorien und Leckerigkeiten aus der Back-Innung, denn das Leben ist zu kurz zum hadern, wenn die Dinge sowieso so bleiben wie sie nun einmal sind ...

Skorpion: Stachel hin oder her aber aus dem Wasser in die Wüste ist wohl auch nicht die steile Karriereleiter. Das was dem einen die grosse Angst vor dem Stich, ist dem Masochisten die wahre Freude und daher sollte der Skorpion den Stachel endlich denen zurück geben, denen dieser gestohlen worden ist ... die Stachelschweine waren das doch noch sogleich, wenn ich da zur linken auf die Porkypine-Lampe schaue ...

Schütze: Schluss mit dem Schiessen in alle Richtungen, denn es ist die Zeit gekommen um zu anderen Ufern zu wechseln, damit das zukünftige Leben endlich eine Sinn bekommt ... Und by the way, die Stadt Rom wurde nicht am Table erbaut, sondern mit den Händen vieler Sklaven und daher sollte sich der Schütze nun endlich aus der familiären Versklavung befreien und das Leben leben, dass ihm da auf dem goldenen Tablett gereicht wird, denn noch immer gilt das Motto: Wer einmal leckt, der weiss wie es schmeckt ...
 


 

Steinbock: Sodele, wie immer heisst es doch, das Beste zum Schluss nur gibt es in jeder Gesetzmässigkeit immer die glorifizierende Ausnahme und in diesem Fall heisst das, dass man zwar durchaus beeindruckt ist von den Kletterfähigkeiten dieser Huftiere aber wenn man nicht zu den ausgesprochenen Fans des Edelweiss gehört, dann benötigt man dieser Eigenschaft wie das sprichwörtliche Loch im Kopf. Also liebe Steinböcke ... runter in das Tal, denn die Welt von Unten betrachtet ist doch weitaus schöner, als dieser es vom Gipfel aus denken mag ...