SEITENAUFRUFE

LYRIK FÜR DAS HIRN ...

Endspurt meine Lieben ... es geht los, seien Sie dabei ... bei dieser tollen Fahrt mit den vielen Geschenken die da manches Mal alles andere als Freude schenken ...
 
 

Hohoho, ein Kopfset unter dem Baum macht nun wahrlich nicht jede Mutti froh und das neue Bügelbrett erst recht nicht aber ist es nicht in einem jeden Jahr der gleiche Wahnsinn mit dem schenken und all den anderen Dingen, an die man muss in diesen Tagen denken?

Ja es ist zum verrückt werden, dass ich in diesem Jahr wirklich auf dem sprichwörtlichen Schlauch stehe, denn ich weiss einfach kein schönes Geschenk in diesem Jahr, dass da den heimischen Haussegen bei Laune hält und das sage ich nicht nur so, sondern es ist auch exakt so. Jajaja, an diesen Blödsinn habe ich auch schon gedacht aber das hatte ich schon im letzten Jahr und wäre da nicht immer wieder das Problem mit der beginnenden Demenz, dann wüsste ich auch was ich im letzten Jahr verschenkt habe. Überhaupt, warum dürfen eigentlich nur Kinder einen Wunschzettel schreiben, denn dann die Mutti der Reihe nach abarbeiten darf ...
 


 

Ja, ich will das wieder die Wunschzettel für die Erwachsenen eingeführt werden und nein, ich hasse es ohne Ziel durch eine Stadt zu dackeln und mich von Schaufenster zu Schaufenster zu begeben in der unvollendeten Hoffnung, dass ich auch in diesem Jahr nicht durch die Auslagen inspiriert werde. Nix da, ein neues I-Phone finde ich zum erbrechen, denn mir reicht die Terror-Kiste der Mobilfunkanbieter schon so an einem jeden neuen Tag. Ach so, es geht ja gar nicht um meine Wünsche, denn ich vergass das ich doch das Pflänzchen bin das sich da immer selber giessen muss. Überhaupt, warum mache ich mir eigentlich diese Gedanken, wo doch scheinbar alle Welt um mich herum auch nicht damit beschäftigt ist sich um meine Wünsche die passenden Gedanken zu machen ...

Ach ja, was für eine bekloppte Zeit das doch ist, in der man wie der Geisteskranke auf der Suche nach dem weihnachtlichen Highlight ist. Hoohoohoo sage ich da nur, denn ist es nicht eigentlich viel spannender und überraschender, wenn man da ausser der Reihe ein Präsent bekommt und überhaupt, was soll dieser ganze Kaufwahnsinn, wenn man doch eigentlich mit den Naturalien schon ganz zufrieden ist ...

Von wegen, in diesem Leben werden Sie niemals von mir hören das ich da habe einen Foto-Kalender mit meinem Astralkörper habe machen lassen ...




Mein Weihnachtsgedicht 2013 für Sie und Euch ...


Jedes Jahr auf das Neue,
ich so manches Ding am Ende der Dekade bereue,
fange an mit dem Denken,
ob ich auch im kommenden Jahr will die Geschicke so lenken,
ob es nicht klüger ist den anderen Weg zu gehen oder zu bleiben einfach nur stehen,
wie man die Medaille auch dreht und wendet,
egal was man tut ... immer gibt es ein endet,
nichts in dieser Zeit ist doch für die Ewigkeit,
und während ich hier so sitze und grübel, vergesse ich der Welten Übel,
denn ist es nicht das so geliebte Problem des Luxus und des Komerz,
dass da bereitet uns den Wohlstands-Schmerz,
auf diesem Globus in einer jeden Sekunde,
schlägt immer für einen Menschen die letzte Sekunde,
es wird gehungert oder in den Kriegen gestorben, weil irgendwo auf dem Weg die Evolution wurde verdorben,
will nicht sein der Teil der Zerstörer und humanen Täter, denn das Leben ist wahrlich schöner ohne das Prädikat "Verräter",
daher ich immer wieder gelobe, ich bleibe mir treu bis zum tode,
und wenn da klopft der Sensemann in der Nacht oder am Tag,
dann steh ich da und muss gestehen so manchen Verrat,
doch werde ich tragen die Konsequenzen meines Sein,
denn ich weiss sicher ... mit dieser Schwäche stehe ich wahrlich nicht allein,
Vorsatz hin und her,
das Leben ist nun zwischendurch auch mal schwer,
doch das Wissen um die Tage ohne Schatten nur mit der Sonne,
lässt einen jeden blicken gegen die Sonne,
daher bedenke bei allem was Du tust,
die Zeit die uns ohne Schlaf bleibt,
ist kürzer als jene in der Du ruhst,
und es nicht schadet wenn es hier und da mal reibt,
denn ein Gewitter niemals bleibt,
zu wissen das die Liebe ist das wohl grösste Hab und Gut,
dass man einfach verschenken kann und den anderen denken lässt ... das tut gut,
zu schätzen was man hat das sich da um einen dreht,
denn das ist der Sinn bevor man in die Kiste geht,
geniesse die Tage die da jetzt kommen, agiere mit den Lieben mehr als besonnen,
denn keiner weiss wohin die Reise der Zukunft geht,
ob es noch zu früh oder schon zu spät,
lebe wahrlich jeden Tag als wäre es der letzte der Tage,
denn das Ende kommt sicher ... das steht wohl ausser Frage,
wünsche Euch allen eine besinnliche und entspannte Weihnacht im Kreise derer die da mit Euch leben,
und wenn man dabei mal schaut über den Tellerrand oder gar nach links und rechts,
einer von dort Oben wird es Euch schon vergeben.




Danke all denen die es in 2013 verdammt gut mit mir meinten,
entschuldige mich auf diesem Weg bei denen,
die wegen mir so manches Mal weinten,
bin nicht geboren ohne Fehler und vielleicht den einen oder anderen unfeinen Zug,
aber es gibt Situationen, da habe auch ich genug,
und bevor da kommt das Urteil aus den Reihen derer,
bei denen ich habe gegeben den Oberlehrer,
das Irren ist noch immer menschlich und gehört dazu,
entscheident ist doch das sie zwischendurch auch reflektiert und erkennt ... was war ich doch nur für eine dumme Kuh!

Schliesse mit diesen Worten diesen lyrischen Erguss,
denn die kurze Rede ergibt noch immer den wahren Sinn des Genuss ...,
möchte Euch allen danken die da sind immer an meiner Seite und zur Stelle,
selbst wenn die Küppers macht wieder die eine oder andere Welle,
und bedauere aus tiefem Herzen all die Verluste der vergangenen Tage, denn niemals ist es schön die Lieben zu tragen zu Grabe,
denn sie fehlen verdammt und dieses an einem jeden Tag,
und noch immer wir nicht verstehen das in den 7 Jahren schon liegen 9 aus unserem Kreis im Sarg,
verdammt ... es gerät so vieles aus dem Ruder, dass man doch nur werden kann zum ungerechten Luder,
gelobe Besserung in dieser Sekunde und werde mich bemühen zu helfen bei dem Lecken des anderen Wunde!
 




Frohe Weihnachten und ein glückliches neues Jahr 2014 Euch und Ihnen allen

Nicole J. Küppers