SEITENAUFRUFE

BURGER KING - Betrüger?

03.01.2013
 
In my heard a place ... and it´s all for you ... was ist doch doch immer wieder schade mit der Trennung von Seal und unser aller Heidi ... und kaum vorstellbar das nach diesem Liebesgeflüster nur kurze Zeit danach das Leibes- und Liebes-AUS der 2 die triviale Welt erschütterte ...
 


 
 
Ja, es gibt Dinge die nicht zurück kehren und deren Revival faktisch unmöglich scheinen, wenn es da nicht auch immer die Welt der kleinen Wundertüten geben würde. Na kommen Sie, nichts gegen Bodyguards und vor allem dann nicht, wenn sie Leib und Leben schützen aber deshalb verliebt man sich doch nicht in den mutierten Kleiderschrank der Sicherheit ...
 


 
 
Jajaja, es geht dabei ja auch um die Vertrautheit und war es nicht schon immer so, dass der stete Tropfen nur zu gerne auch die Suppe der Amore verwässern kann und man dann wieder zu einem aufgebrühten Würfel der Liebstöckel-Fraktion greifen muss. Maggi, ja was wäre aus unserer Nation nur geworden, wenn es da niemals diese Erfindung der braunen Sosse gegeben hätte, die da auch dem Frittenbudenbesitzer die Qualifikation zu einem Suppenkasper ermöglicht?
 
Wir sind schon ein buntes Volk und vor allem scheint dieses noch bunter zu werden, denn ab jetzt heisst es das Polen für alle offen ist und ob das jetzt ein Grund zum Aufschrei der Freude ist, werden die neusten Zahlen der Kriminalstatistik dann zeigen, denn eine Sache ist doch wohl klar ... die Damen und Herren aus den östlichen Gefilden kommen ja nun alle nicht in dieses Land, um da fleissig die Rentenkassen zu bedienen und wenn da überhaupt irgend etwas in Sachen Kasse stattfindet, dann doch wohl eher der Besitzerwechsel der nationalen Geldkassetten in der Nacht. Nix da, dass sind keine Stimmungsmacher in Sachen VORURTEILE, sondern nur die gesicherte Erkenntnis, dass die Evolution in Richtung Osten einfach ein wenig die Finger länger hat wachsen lassen und wir mit den verstümmelten Fingern der multikulturellen Toleranz stehen dann in der Folge da mit dem angenähten Hals und dem leeren Geldsack ...
 


 
 
Heiapopaja ... der Sandmann hat sein Bündel gepackt und ist von dannen gezogen und an diesem Morgen hatte er schon um 3:15 Uhr den Impuls, meine Nacht zu beenden und dieses war nicht nur dieser Zwerg aus dem Fernsehen alleine, sondern auch die kongeniale Erfindung der Rauchmelder. Da kommt doch Freude auf, wenn dieser schrille Ton die schlafende Hütte erfüllt ... und das ganze Theater nur deshalb, weil da die Betterie über die gähnende Leere geklagt hat. Hallooo, liebe Produzenten dieser qualmenden Alarmanlagen, kann das lebensrettende Ding nicht einfach nur seine Kontrolllampe erlischen lassen, anstatt da mit einem Dauer -Alarm - Ton die gesamte Gemeinde aufzuwecken und mich wieder ein Stück weit näher meinem zu erwartenden Sekundentod zuzuführen?
 
Zumal man ja nicht nur sanft geweckt wird und vor allem nicht sofort zu der Erkenntnis gelangt, dass da nur ein Defekt vorliegt, sondern erst einmal die Drehleiter und die Mannen mit Helm und Sauerstoffmaske vor den verschlafenen Augen sieht. Immer diese Kopfkinos der absoluten Katastrophen und vor allem muss ich ja gestehen das ich mir für den Fall eines Hausbrands immer als erstes Gedanken darüber mache, wie wir denn den Löschschaum aus der Bude bekommen?
 
Nichts an neuen Informationen aus dem Hause Schumi ... der Zustand ist stabil in seiner katastrophalen Situation und ein wenig hat man schon das Gefühl, dass sich da etwas ala Prinz Friso wiederholt und da fragt sich sogar so ein hyperaktives Teilchen wie die Nicoletta, ob sich da der ganze Zauber überhaupt lohnt, wenn da ein einziger Moment das ganze Leben auf den Kopf stellen kann?
 


 
 
Nein, ich stelle hier nicht wieder die Unsinn-Frage nach dem Sinn des Lebens, denn die Lösung lautet doch schlicht und ergreifend und für alle Anhänger der vielfachen Reinkarnation, dass mit dem Ende des Blut pumpens durch den Körper tatsächlich "schicht im Schacht" ist und da können Sie auch ruhig ihre Engel beschwören oder gar andere imaginäre Himmelswesen aber den meisten Spass haben wir hier auf Erden und verdammt wir haben alle miteinander nur das eine Leben. Was nutzt der 12-Stunden-Schlaf einem, wenn man sich damit das eigene Leben um die Hälfte verkürzt?
 
Sage ich doch ... 4 bis 5 Stunden reichen dem Körper und glauben Sie doch bitte nur nicht, dass da die ersten Menschen sich am Sonntag in ihrem Bärenfell vor dem offenen Feuer gelümmelt haben oder gar noch schlimmeres gemacht haben ...
 
 
 
Igitt, da fällt mir ein ... die hatten ja noch gar keine Badezimmer und auch der Rasierer war noch nicht erfunden und was glauben Sie was da in Sachen Hygiene erst in den unterern Regionen los gewesen sein muss ... Nein, ich will dieses Kopfkino nicht Du dort Oben und nein, ich will nicht wissen wie sich zum damaligen Zeitpunkt der Höhepunkt zugetragen hat und nein, ich hoffe das alle orale Aktivitäten erst mit der Erfindung von Wasser und Seife stattgefunden haben ... Obwohl, woher wussten die denn eigentlich ... anders gefragt, wieso weiss der Mensch eigentlich in welches Loch er muss, um da den Erhalt der Sippe zu sichern?
 
Ja was denn, einer muss doch irgend wann einmal damit angefangen haben und wenn es nicht das Huhn gewesen ist, dann war es doch das Ei. Und überhaupt, was haben denn die Damen der Neandertaler an den "Tagen" der Tage gemacht ... so ohne Binden und Ob´s ... und was denken Sie was da in den unaufgeklärten Köpfen los gewesen sein muss, als da auf einmal ein neuer Fred Feuerstein aus dem Schoss gefallen ist?
 
 

02.01.2014
 
Mein lieber Herr Gesangsverein ... so manch einer hat doch mehr einen an der Glocke, als der Dom in Paris, welcher da dem hässlichen Buckel als Herberge für einige saisonale Klangwunder diente und dessen Geschichte uns ganz klar vor die Augen geführt hat, dass man den Menschen nicht nach seinem Äusseren beurteilen sollte ...
 
Natürlich isst auch bei mir das Auge mit und ich kann mich nicht davon freisprechen, dass ich auf jeden leicht perfekten Gendefekt mit der gleichen Aufmerksamkeit agiere, doch ist doch auch mal klar, dass es nur zu menschlich ist, dass man lieber einen hübschen Popo ala Apfel ansieht, als den Pfaumenform-Popo ala Joan Collins.
 
Pflaume ... was war denn da noch gleich mit der Pflaume ... Ach ja, die grössten Pflaumen arbeiten scheinbar bei BURGER KING, denn es gibt da eine Geschichte der letzten Tage, die mir noch immer die Nackenhaare in Wallung bringt ... Kennen Sie diese HOT BROWNIES mit dem köstlichen Vanilleeis ...
 
Nein, es ist gar nicht nur eine Geschichte im Zusammenhang mit den Dumpfbacken aus der Frikadellen-Show ... es gab da ja in den letzten 2 Wochen schon 2 Zwischenfälle der besonderen Art ...
 
 
 
Hot Brownie die 1. ... Bei der satten Zahl von 8 schokoladenartigen warmen Backwerken ist es doch mehr als sinnvoll, wenn man da die einzelnen Portionen des Softeisklekses in einen Becher packen packt, damit man in der Folge nicht 16 Becher incl. 2 Tablett´s auf dem Beifahrersitz transportieren muss ... oder?
 
Sage ich doch, dass grenzt nicht nur an extremer Verschwendung, sondern auch an extremer Dummheit ...
 
Aber das war ja nur die Sache mit dem braunen Gebäck und der Dummheit, denn da war doch auch noch die Geschichte mit dem DUMM UND DREIST ... Also, der heisse Braune wird da mit einem Kleks des Eises aus der Drehbank gereicht ... Sie verstehen ... heisser Kuchen unten und dann das kalte Eis als Krönung oben darauf. Jetzt müssen die Maschinen der Eisproduktion ja hin und wieder gewartet oder schlicht und ergreifend gereinigt werden und wann findet dieses im Rahmen der Dienstleistung statt. Eben nach Feierabend ... aber wenn ich da in einem jeden Jahr weitere expandierende Burger-Märkte erschliessen und erbauen will, dann muss stetig die Kasse klingeln und dazu dienen solche kleinen Reinigungsarbeiten hervorragend, denn da die Kiste nicht tat, wurde einfach auf die eisige Zutat verzichtet ... und zwar ohne einen Abzug bei dem Preis oder gar einem Spielzeug aus der Junior-Tüte. Maschine tut nicht, Brownie bekommt keine Abkühlung auf die Mütze ...
 
 
 
Hallo Ihr Burger-King´er und all jene, die da sonst etwas zu sagen haben ... die Mc Donalds - Kadetten haben ja immerhin dazu gelernt und auf die florierende Geldgewinnung ala Drive-In-Demenz verzichtet, nach dem ich denen den Marsch geblasen habe ... wobei doch ein jedes Kind des 1 x 1 weiss, dass da nicht zufällig am TO-GO-Schalter die Mayo oder gar der Ketchup vergessen wurden, sondern es wohl von ganz Oben eine interne Massgabe gegeben hat, da bei jedem 2. Fahrzeug am Schalter die 50 Cent-Artikel einfach zu vergessen und dieses mit der unwahrscheinlichsten Wahrscheinlichkeit der Reklamation, denn wenn man da erst mit der Junior-Tüte in der Garage steht und man nicht über einen "Kevin alleine Zuhaus" verfügt, dann holt man den eigenen HEINZ - Ketchup aus dem Kühlschrank und ärgert sich nur mittelschwer über den Burger-Nepp ...
 
Aber sich zu erdreisten da bei voller Bezahlung nur eine Teillieferung abzuliefern und dann auch noch einen auf die Tulpe zu machen ... das geht so nicht, denn ich gehöre zu den Hauptabnehmern der heissen Kuchen und verdammt noch einmal, Ihr schuldet mir noch eine ganze Menge an bezahltem Softeis und ich habe einen Kopf wie ein Elefant was solche kleinen Kernsanierungen der amerikanischen Frikadellen-Braterei angeht.
 
 
 
Also, mindestens erwarte ich jetzt eine eigene Softeis-Maschine oder wenigstens ein Dauerabo auf alle HOT BROWNIES aus dem Hause BURGER KING ... da fällt mir ein ... wo bleibt meine JURA und Nespresso-Maschine und Paris ... ja, Paris Hilton ... die Bettwäsche und die Cupcakes sind längst überfällig, die Du mir vor 3 Jahren versprochen hast und ich sage Dir, wenn ich am Ende des Monats wieder in den Staaten weile, dann ziehe ich Dir und dem Tinkerbell die Ohren lang ala Angora-Kanninchen ...