SEITENAUFRUFE

DUMMSCHWÄTZER ADIEU ...

17.02.2014

Heute vor ein paar Jahren wurde jemand geboren, der da noch immer von einem Stalker belästigt wird und was soll ich sagen ... ausser das ich mich jetzt darum kümmere ...

Na was denn, dieses Liebesgesäusel und diese anzüglichen Peter-Maffay-CD-Geschenke sind ja nur der Tropfen auf dem nun überkochenden Stein und Sie und ich werden sehen, dass man die Dumm-Schwätzer dieser Welt schneller eliminieren kann, als die DPD das Paket in das Haus von dessen Ehefrau befördert. Was für ein Spass ... ich freu mich schon darauf und ich schwöre bei allem was mir lieb und teuer ist ... ich werde dieses Problem aus der Welt schaffen, denn man muss auch wissen, wenn es genug ist ...



Sodele, und jetzt widme ich mich nach dem Anruf bei meinen ganz persönlichen Bodyguards den Dingen, wo man sich nicht fragen muss, warum die Evolution diese überhaupt freigegeben hat ... denn es ist so wie es ist und trotz aller Proteste aus der ganzen regenbogenfarbenen Welt laufen die olympischen Spiele wie am Schnürchen und am gestrigen Tag hat mein leicht ermüdetes Auge sogar den Diktator des russischen Volkes erblickt und da sagen wir doch zu sofort bzw. richten wir doch den Appell an die Damen und Herren des Triathlon ... die Zielscheibe sitzt auf der VIP-Tribüne und steht nicht auf Stelzen im Schnee ...

Sie merken schon das es der ganz normale Montag ist und das man wie in einer jeden Woche an diesem Tag immer ein wenig reizbarer ist, als an einem Freitag oder gar Samstag. Obwohl, ich hatte ja ein sehr schönes Wochenende, sozusagen eines nach meinem vollen Geschmack, denn was gibt es schöneres im Leben, als die Abende mit denen zu verbringen, die man selber für sich und sein Dasein auserkoren hat. Fangen nicht die wundervollsten Nächte immer damit an, dass das Ambiente und die Lokalität stimmt und wenn man dann noch die lustigen Bosniaks an dem Tisch beheimatet ... ja, dann bleibt nur noch zu sagen ... das Leben ist schön!

Erinnern Sie sich denn noch an die Zeit, als ihr Herzchen da die Kapriolen schlug und als das Objekt der Begierde zufällig noch mit jemanden anderen leiert gewesen ist ... Ach kommen Sie, so als Teenie darf man doch die Moral mit dem doppelten Boden für sich beanspruchen und der wahre Ernst kommt doch erst mit dem Alter ... also spätestens zu dem Zeitpunkt, wo man sich seinen Partner nach Begabungen aussuchen sollte. Eben, was hat man von einem hungrigen jungen Hüpfer, wenn man doch eigentlich nur Ausschau nach dem zukünftigen Pflegepersonal halten sollte? Sage ich doch, die jungen Hüpfer gönnt man sich nur dann, wenn man wenigstens zusätzlich noch die Kohle für den mobilen Pflegedienst hat ... ja, ich denke dabei an den Playboy-Hugh und seine blonden Hasen. Da fällt mir ein ... hat man eigentlich den Mörder der Bunnys im Koffer gefunden?



Doch, doch, doch ... da war so eine Geschichte mit den zweibeinigen Hasen ... denn vor ein paar Jahren wurden 2 Hasen in Staaten getötet und gefaltet in Koffern gefunden und wenn mich nicht alles täuscht, dann hatte da doch auch der Pistorius seine Prothesen im Spiel. Nix da, ich darf mich darüber lustig machen, denn die Tatsache das dieser Mörder da noch immer auf freien Stümpfen durch Afrika hoppelt und das obwohl bewiesen ist, dass er es gewesen ist, der da seine Geliebte durch die verschlossene Badezimmer-Tür erschossen hat ... schreit doch zum korrupten südafrikanischen Himmel und stand nicht erst jetzt ganz aktuell in der Zeitung, dass dieser an wen auch immer 200.000 Dollar bezahlt hat, wenn diese die Klage zurück ziehen?

Das ist ja wie der Fall Hoeneß, der sich da auch wie das justiziare Kaugummi zieht ... oder besser gesagt die Nation inzwischen derartig langweilt, wie die deutschen STARS in der BUNTE ... Hallooo, ich kenne keinen einzigen Kopf aus der Riege und da reden diese von STARS. Wer ist denn bitte schön Natalia Wörner oder Ingo Schlöttenbömmel ... Mensch Meier, was haben die doch nur alle für eine Geltungssucht und ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass die Bunte-Gattin niemals in der Gala abgelichtet steht? Ja, dass ist noch immer ein hauen und stechen in der Verlagswelt und wer da denkt das die korrupten Mannen nur in der ADAC-Zentrale hocken und die Listen fälschen, der glaubt wohl auch noch immer an die Schmierenkomödie der Bestseller-Liste des SPIEGEL. Was denken Sie denn was da von den Grossverlagen unter dem Tisch gezahlt wird, damit da ja deren Bücher auch immer schön Vorne rangieren ... Noch immer erinnere ich mich an die Aussage einer Buchhandelskette, die mir da freundlichst mitteilte, dass ich gegen eine geringe Beteiligung am Werbeetat der Kette auch meine Bücher in das Regal gestellt bekommen würde ... es ging um einen 6-stelligen Beitrag zur neuen Rolltreppe in diesem Buchhaus an einem sehr prominenten Platz ... und vor Jahren hat sich da mal eine Frau des NDR bei mir gemeldet und wollte den Mailverkehr und ein Interview mit mir für eine Sendung und man höre und staune aber aus einem nicht erfindlichen Grund durfte die Sendung dann doch nicht ausgestrahlt werden ... na wieviel das dann wohl gekostet hat, um dieses heisse Thema von der Sendeliste zu manövrieren?

Haben Sie denn schon alle Locher geleert, um das hauseigene Konfetti zu produzieren ... denn heute in 14 Tagen ist Rosenmontag und die ausrangierten Kamelle wechseln endlich den Besitzer und die Kidis verfügen wieder über die kleinen blauen Flecken an den Köpfen. Na was denn, wenn da die Wurfgeschosse die Karnevalswagen verlassen, dann bleibt wahrlich kein Auge trocken und ja, es tut weh, wenn man die Sachen da fliegen. Eben, Eltern die auf sich halten, die setzen die lieben Kleinen nicht als Schiessbuden-Figur auf die Schultern, denn somit sind diese faktisch zum Kamellen-Abschuss freigegeben ...



Helau ... Tatata ... Rumtatata ... haben Sie denn auch schon das passende Kostüm für den närrischen Tag oder suchen Sie noch verzweifelt in den Übersee-Koffern der lieben Verstorbenen?

Ach kommen Sie, wenn denn dann dann aber doch auch mit allen Dingen die dazu gehören und was nutzt einem die muntere Runde, wenn alle aussehen wie die Pfingstochsen und nur einer die Spassbremse der Maskerade spielt. Oh nein, bitte nicht so einfälltige Kostüme wie Clown ... dieses ist doch wohl der älteste Hut der Nationen und sind wir mal ganz ehrlich aber unter der Clown-Kappe steckt doch nicht selten nur das hässliche Gesicht der Dumm-Schwätzer ...